Schweizer Fachfrau Gesundheit wird Weltmeisterin

Irina Tuor vom Kantonsspital Graubünden holte am «WorldSkills»-Wettbewerb die Goldmedaille.

, 20. Oktober 2017, 12:00
image
  • pflege
  • kantonsspital graubünden
Dass die Schweizer Pflegeprofis stark sind, ist kein grosses Geheimnis. Aber es wurde jetzt erneut bestätigt an den «WorldSkill Competitions» – also der «Olympiade» beziehungsweise den Weltmeisterschaften der Berufs-Fachleute. In Abu Dhabi errang Irina Tuor vom Kantonsspital Graubünden die Goldmedaille.
Die Fachfrau Gesundheit aus Brigels, 20 Jahre alt, holte in der Disziplin «Health & Social Care» punktgleich mit einer Berufskollegin aus Finnland das gelbe Metall; die Bronzemedaille ging an eine Fachfrau aus Singapur. 
Irina Tuors Aufgabe bestand darin, eine Patientin zu betreuen – gespielt von einer Schauspielerin –, die dement und sehr traurig war. Es gelang ihr dabei, die Frau bei der Betreuung auch noch professionell zur Sturzprophylaxe anzuleiten.
Erwähnt sei, dass das Schweizer Berufs- und Profi-Team an der Weltmeisterschaft in Abu Dhabi insgesamt hervorragend abschnitt: Es holte insgesamt elf Gold-, sechs Silber- und drei Bronzemedaillen. Damit belegte es in der Nationenwertung den zweiten Platz. So viele Berufs-Weltmeister-Titel konnte die Schweiz an einer Weltmeisterschaft noch nie feiern. 
Impressionen von den «WorldSkill Competitions» – und von den Emotionen am Ende...:
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

SBK «schockiert»: Hilfskräfte spritzen Morphin – und überschreiten ihre Grenzen

Ein Berner Senevita-Heim steht in der Kritik: Dort sollen Nachtwachen in der Pflicht gewesen sein, Bewohnenden Morphin zu spritzen – ohne nötige Ausbildung.

image

Pflegeleiter verlässt die Reha-Klinik Bellikon

Miguel González und die Suva Reha-Klinik Bellikon gehen «getrennte Wege». Es sei «im gegenseitigen Einvernehmen», heisst es.

image

Neues Mitglied der Geschäftsleitung für das Kantonsspital Graubünden

Pia Ahlgren übernimmt das Departement Infrastruktur und Hospitality des Kantonsspitals Graubünden. Dazu gehören unter anderem die Spitaltechnik, der Einkauf und die Logistik sowie die Gastronomie.

image

Warum hunderte Pflegekräfte derzeit «Rücktrittsschreiben» verfassen

Eigentlich möchten viele Pflegefachpersonen ihrem Beruf gar nicht den Rücken kehren. Doch das System zwingt sie dazu, wie eine aktuelle Kampagne in den USA exemplarisch zeigt.

image

Kantonsspital Graubünden holt Topshot der Orthopädie

Das Kantonsspital Graubünden legt die Unfallchirurgie und Orthopädie zu einer Klinik zusammen. Der neue Chefarzt ist auch bereits bestimmt.

image

Basler Pflegeforschungsprojekt erhält Förderpreis

Ein Team um die Pflegewissenschaftlerin Lut Berben konnte sich einen Förderbeitrag sichern – für ein Projekt, das die Versorgung für adoleszente Rheumapatientinnen und -patienten verbessern will.

Vom gleichen Autor

image

Brust-Zentrum Zürich geht an belgische Investment-Holding

Kennen Sie Affidea? Der Healthcare-Konzern expandiert rasant. Jetzt auch in der Deutschschweiz. Mit 320 Zentren in 15 Ländern beschäftigt er über 7000 Ärzte.

image

Wer will bei den Helios-Kliniken einsteigen?

Der deutsche Healthcare-Konzern Fresenius sucht offenbar Interessenten für den Privatspital-Riesen Helios.

image

Deutschland: Investment-Firmen schlucken hunderte Arztpraxen

Medizin wird zur Spielwiese für internationale Fonds-Gesellschaften. Ärzte fürchten, dass sie zu Zulieferern degradiert werden.