SAMW lanciert erstmals Preis für Frauen in der Medizin

Die Schweizerische Akademie der Medizinischen Wissenschaften (SAMW) verleiht neu den «Stern-Gattiker-Preis». Dieser soll Frauen in der Forschung würdigen.

, 21. Februar 2018, 08:24
image
Die Schweizerische Akademie der Medizinischen Wissenschaften (SAMW) vergibt einen neuen Preis. Der «Stern-Gattiker-Preis» will Frauen in der akademischen Medizin würdigen und den weiblichen Nachwuchs motivieren. 
Der Preis zeichnet jährlich eine Ärztin aus, 
  • die sich innerhalb der letzten zehn Jahre habilitiert hat, 
  • die in einem Spitalumfeld eine Festanstellung als leitende Ärztin inne hat, 
  • und sich auf unterschiedliche, jeweils zu begründende Art als «Vorbild» (role model) eignet.
Der Preis ist mit 15'000.– Franken dotiert. Zudem werden Zusatzpreise für weitere Personen in der Höhe von je 5'000.– Franken vergeben. Nominationsberechtigt sind sowohl Assistenz- und Oberärztinnen wie auch Institutionen. Eingabefrist ist der 15. April 2018.
Hinter dem Namen stehen zwei Medizinerinnen: Lina Stern, die erste Professorin an der Medizinischen Fakultät Genf, und Ruth Gattiker, eine der ersten Professorinnen an der Medizinischen Fakultät Zürich (UZH). 


Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
2 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Viren-Alarm: Forscher entwickeln Maske, die Corona erkennt

Chinesische Wissenschaftler haben eine Gesichtsmaske erschaffen, die drei Virentypen, darunter Sars-CoV-2, aus der Luft nachweist und den Nutzer warnt.

image

Covid: Forschende fordern bessere Datenerhebung weltweit

In einem gemeinsamen Kommentar in «Nature» appellieren führende Forschungseinrichtungen an die Staaten der Welt, die Datenerhebung zu Infektionskrankheiten zu verbessern.

image

Not im Notfallzentrum: Jetzt wollen Zuger Hausärzte helfen

Das Zuger Notfallzentrum ist an seiner Belastungsgrenze. Nach einem Aufruf der Ärztegesellschaft wollen rund 20 Arztpraxen unter die Arme greifen.

image

Zürcher Forschende entwickeln neue Therapie gegen Fibrose

Wissenschaftlern der Uni Zürich ist es gelungen, Lungen- und Leberfibrosen bei Mäusen zu vermindern. Der Ansatz könnte nun zur Behandlung von Patienten mit Organfibrosen eingesetzt werden.

image

Swissmedic gibt grünes Licht für die erste Covid-19-Prophylaxe

Das Schweizerische Heilmittelinstitut erteilt die Zulassung für die Antikörperkombination von Astrazeneca. Es ist die schweizweit erste medikamentöse Prophylaxe für Covid-19.

image

Krebstherapie: St. Galler Forscher erzielt Durchbruch

Lukas Flatz hat gemeinsam mit seinem internationalen Team eine neue, bedeutende Methode entwickelt, um Krebsantigene bei Immuntherapie-Patienten zu erkennen.

Vom gleichen Autor

image

Insel Gruppe: Chefarzt Stephan Jakob gibt Leitung weiter

Joerg C. Schefold übernimmt die Klinikleitung der Intensivmedizin am Berner Inselspital. Er folgt auf Stephan Jakob, der in Pension gehen wird.

image

Ärzte greifen während Arbeit zu Alkohol und Drogen

Da die Belastung im Gesundheitswesen hoch ist, erscheinen offenbar Ärzte sogar betrunken oder high zur Arbeit. Dies zumindest geht aus einer Umfrage aus den USA hervor.

image

Ist Mikroplastik im Blut eine Gefahr für die Gesundheit?

Die Basler Nationalrätin Sarah Wyss will wissen, welchen Einfluss Mikroplastik auf die menschliche Gesundheit hat. Hier die offizielle Antwort des Bundesrates.