Ruth Humbel macht das Dutzend voll

Die Aargauer CVP-Nationalrätin übernimmt ein weiteres Mandat in der Gesundheitsbranche: Sie wird Präsidentin der Stiftung EQUAM und ersetzt dort Ignazio Cassis.

, 13. Februar 2018 um 14:36
image
  • politik
  • ruth humbel
  • personelles
Sie nennt sich «Beraterin im Gesundheitswesen». Mit 11 Mandaten in der Gesundheitsbranche gehört CVP-Nationalrätin Ruth Humbel (AG) zu den gewichtigsten Lobbyistinnen und Stimmen in Bundesbern, wenn es um Gesundheitspolitik geht.  
Nun legt sie noch ein weiteres Mandat obendrauf: Humbel wird per 1. März 2018 Präsidentin der Stiftung EQUAM. Diese wurde 1999 gegründet und dient der Förderung der Qualität und Patientensicherheit in der ambulanten Medizin. Sie tritt die Nachfolge von Bundesrat Ignazio Cassis an, der das Amt knapp sieben Jahre lang inne hatte.

Stiftungsrat breit abgestützt

Mit Qualitätsprogrammen begleitet die Stiftung Gesundheitsprofis, misst und zertifiziert die Qualität und sensibilisiert zu aktuellen Themen. Eine unabhängige Ombudsstelle schlichtet zwischen Patientinnen und Patienten und den Leistungserbringern in zertifizierten Praxen. 
Der EQUAM-Stiftungsrat ist breit abgestützt. Unter anderem gehören ihm Medix-Präsident Felix Huber, Santésuisse-Direktorn Verena Nold und Patientenschützerin Erika Ziltener an. 
Dies sind die bisherigen Mandate von Ruth Humbel gemäss Nationalrats-Register der Interessenbindungen:
  • IG Seltene Krankheiten
  • Condordia Krankenversicherung (Verwaltungsrätin)
  • RehaClinic (Verwaltungsrätin)
  • Klinik Villa im Park (Verwaltungsratspräsidentin)
  • IG biomedizinische Forschung und Innovation
  • Pro Senectute Kanton Aargau
  • Schweizerische Stiftung für Klinische Krebsforschung, Bern
  • Stiftung Alterszentrum Lindenhof
  • Stiftung Schweizerische Akademie für Chiropraktik
  • Theraplus, Stiftung für Therapiebegleitung
  • Stiftung VITA Parcours

Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Alzheimer Schweiz: SP-Urgestein wird Präsident

Der ehemalige Bieler Stadtpräsident Hans Stöckli übernimmt die Spitze der Organisation.

image

Spital Frutigen: Neues Team für Gynäkologie und Geburtshilfe

Matthias Streich übernimmt bei den Spitälern FMI die Gesamtverantwortung für den Fachbereich.

image

Der Forschungspreis der Herzstiftung geht an Yvonne Döring

Die Inselspital- und Uni-Bern-Forscherin hat wichtige Beiträge zum Verständnis der Arteriosklerose erarbeitet.

image

Viva Luzern holt Martin Nufer in den Verwaltungsrat

Der Chefarzt der Klinik Adelheit und frühere Direktor der Hirslanden Klinik St. Anna zieht ins Aufsichtsgremium der Altersheim-Organisation ein.

image

Insel Gruppe: Neue Verwaltungsrätin

Virginia Richter folgt auf den bisherigen Uni-Bern-Rektor Christian Leumann

image

Krebsliga Basel verleiht erstmals Forschungspreis

Gewinner sind Jungunternehmer Simon Ittig und USB-Forscher Heinz Läubli.

Vom gleichen Autor

image

Pflege: Zu wenig Zeit für Patienten, zu viele Überstunden

Eine Umfrage des Pflegeberufsverbands SBK legt Schwachpunkte im Pflegealltag offen, die auch Risiken für die Patientensicherheit bergen.

image

Spital Frutigen: Personeller Aderlass in der Gynäkologie

Gleich zwei leitende Gynäkologen verlassen nach kurzer Zeit das Spital.

image

Spitalfinanzierung erhält gute Noten

Der Bundesrat zieht eine positive Bilanz der neuen Spitalfinanzierung. «Ein paar Schwachstellen» hat er dennoch ausgemacht.