Reha Rheinfelden: Erweiterungsbau und neue Abteilung

Die Reha stösst langsam an ihre Kapazitätsgrenzen – ein 25-Millionen-Projekt soll Abhilfe schaffen.

, 13. Mai 2016 um 08:04
image
  • reha
  • reha rheinfelden
  • neubauten
  • pflege
  • kanton aargau
Die Reha Rheinfelden plant einen viergeschossigen Erweiterungsbau. Das Projekt sei «wichtig für die Zukunft der Klinik und die Konkurrenzfähigkeit im Markt», sagte Matthias Mühlheim, der administrative Direktor der Reha, gegenüber der «Neuen Fricktaler Zeitung» (Print).
Denn die Reha stösst langsam an ihre Kapazitätsgrenzen. Der Erweiterungsbau soll nun 48 neue Zimmer bieten, wobei aber ein Grossteil als Ersatz für ältere Zimmer dienen wird. Netto werde die Bettenzahl von 184 auf 204 erhöht, so Mühlheim in der NFZ.

Mitarbeiterzahl plus 20

Für die «Geriatrische Rehabilitation» kommt eine neue Abteilung hinzu, die über rund 20 Betten verfügen wird. Ferner sollen am Ende auch neue Seminar- und Kursräume sowie zusätzliche Therapieflächen zur Verfügung stehen. 
Die Kosten für das Projekt sind mit rund 25 Millionen Franken veranschlagt, es dürfte im Herbst 2018 (Erweiterungsbau) beziehungsweise Mitte 2019 (Sanierungen und Umnutzungen) abgeschlossen sein. Danach werde auch die Mitarbeiterzahl um rund 20 Stellen höher sein, erwartet Reha-Direktor Mühlheim.
Die Reha Rheinfelden ist ein führendes Rehabilitationszentrum für Neurologie, Orthopädie, Rheumatologie und Sport. Die Klinik verfügt über 184 Betten, betreut über 2'000 stationäre Patienten und rund 6'500 ambulante Fälle pro Jahr; sie  beschäftigt 560 Mitarbeiter, verteilt auf 430 Vollzeitstellen.
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

«Heldin»: Die Pflege kommt ins grosse Kino

Ein Schweizer Spielfilm schildert die Kämpfe einer Pflegefachfrau in einer unterbesetzten Station.

image

«Man kriegt die volle Reichweite – und kommt zugleich in alle Nischen»

Seit Mitte Januar arbeiten Medinside Jobs und med-jobs.com zusammen. Fürs Employer Branding entsteht eine starke Kommunikations-Drehscheibe. Was sie bietet, sagt Stephan Meier-Koll, Head of Sales Medinside.

image

Felix Platter: Da schaut die KI, was die Patienten essen

Ein «Foodscanner» liefert in Basel automatisiert Daten für die Ernährungsmedizin.

image

Pflege: Je jünger, desto ausstiegswilliger

In Deutschland liebäugelte fast ein Drittel der jungen Pflegefachleute im letzten Jahr mit einem Berufswechsel. Aber ist das so schlimm?

image

Angebote der Rehaklinik Seewis

Die Rehaklinik Seewis hat sich auf kardiologische, psychiatrisch-psychosomatische und internistisch-onkologische Rehabilitation sowie Prävention spezialisiert. Dieser Artikel stellt die Situation für Patientinnen und Patienten beim Eintritt sowie die Angebote der Rehaklinik vor.

image

Alexander Gäumann wird CEO der Reha- und Kurklinik Eden

Der heutige Geschäftsführer der Gesundheit Simme Saane AG löst im März Andreas Kammer bei der Brienzersee-Klinik ab.

Vom gleichen Autor

image

Kantone haben die Hausaufgaben gemacht - aber es fehlt an der Finanzierung

Palliative Care löst nicht alle Probleme im Gesundheitswesen: … Palliative Care kann jedoch ein Hebel sein.

image

Brust-Zentrum Zürich geht an belgische Investment-Holding

Kennen Sie Affidea? Der Healthcare-Konzern expandiert rasant. Jetzt auch in der Deutschschweiz. Mit 320 Zentren in 15 Ländern beschäftigt er über 7000 Ärzte.

image

Wer will bei den Helios-Kliniken einsteigen?

Der deutsche Healthcare-Konzern Fresenius sucht offenbar Interessenten für den Privatspital-Riesen Helios.