Neues Augenzentrum für Interlaken

Andreas Wild, ehemaliger Chefarzt der Augenklinik Hohmad, gründet in Interlaken das erste Augenzentrum mit ambulantem Operationssaal.

, 26. Januar 2018, 13:55
image
  • ophthalmologie
  • praxis
  • ärzte
«Das Berner Oberland hat mit einer massiven Unterversorgung in der Augenheilkunde zu kämpfen, es war an der Zeit für ein spezialisiertes Augenzentrum», sagt Andreas Wild. Mit der Gründung eines Augenzentrums hat sich der Facharzt FMH für Ophthalmologie und Ophthalmochirurgie einen Traum erfüllt. 

Das Augenzentrum Interlaken nimmt am 1. Februar 2018 seinen Betrieb auf. Die Nachfrage ist laut Wild bereits jetzt «enorm hoch». Es ist rund 400 Quadratmeter gross und verfügt über einen eigenen OP für ambulante Augenoperationen. Gestartet wird mit einem Team von acht Personen, die von Deutsch bis hin zu Arabisch insgesamt neun Sprachen beherrschen. 

Pallas und Hohmad

Nach seinem Medizinstudium an der Universität Basel und dem Zusatzstudium MD/PhD am Biozentrum Basel arbeitete Andreas Wild als Augenarzt am Universitätsspital Basel und am Zürcher Triemli-Spital. Anschliessend war er in den Pallas Kliniken Olten und Bern tätig. 
Ab 2014 baute der 46jährige als Chefarzt und Klinikleiter die Augenklinik Hohmad in Thun auf, wo er bis Ende letzten Jahres tätig war. Die Optometristin und Betriebswirtschafterin Nadja El-Ouariachi arbeitete ebenfalls mit ihm in den Pallas Kliniken und der Augenklinik Hohmad zusammen. 
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Ärztlicher Direktor in Littenheid tritt schwieriges Erbe an

Keine einfache Aufgabe für den neuen Ärztlichen Direktor: Nach Satanismus-Vorwürfen steht die Klinik Littenheid unter genauer Beobachtung.

image

Vista weitet ihr Netzwerk ins Berner Oberland aus

Das Augenzentrum Thun gehört seit Montag zum Netzwerk der Vista Augenpraxen und Kliniken. Die Mitarbeitenden werden übernommen.

image

Arzt verweigert Maske in seiner Praxis – Gericht verordnet Geldstrafe

Ein coronaskeptischer Mediziner aus dem Kanton Luzern musste sich am Montag wegen wiederholten Verstössen gegen die Epidemiegesetzgebung vor Gericht verantworten.

image

Berner Arzt hat Aufklärungspflicht doch nicht verletzt

Im Fall einer Nasen-OP mit Komplikationen verneint das Bundesgericht eine Pflichtverletzung eines Berner HNO-Arztes. Die Vorinstanzen haben noch anders entschieden.

image

Ärztestopp: Hirslanden setzt sich juristisch durch

Die Privatklinik Birshof hat vor Gericht Recht bekommen: Die Höchstzahl für praxis- und spitalambulante Ärzte gilt im Kanton Baselland nicht mehr. Es fehle die rechtliche Grundlage.

image

Dafür spendet eine Covid-Impfpraxis ihre Einnahmen

Wider Erwarten hat eine spontan eingerichtete Impf-Praxis Gewinn gemacht. Nun spendet sie das Geld – für einen Bike-Rundkurs.

Vom gleichen Autor

image

Pflege: Zu wenig Zeit für Patienten, zu viele Überstunden

Eine Umfrage des Pflegeberufsverbands SBK legt Schwachpunkte im Pflegealltag offen, die auch Risiken für die Patientensicherheit bergen.

image

Spital Frutigen: Personeller Aderlass in der Gynäkologie

Gleich zwei leitende Gynäkologen verlassen nach kurzer Zeit das Spital.

image

Spitalfinanzierung erhält gute Noten

Der Bundesrat zieht eine positive Bilanz der neuen Spitalfinanzierung. «Ein paar Schwachstellen» hat er dennoch ausgemacht.