Neue Geschäftsführerin von Epi-Suisse

Dominique Meier leitet künftig die Geschäftsstelle des Schweizerischen Vereins für Epilepsie in Zürich.

, 22. März 2016, 08:36
image
  • epilepsie
  • patienten
  • praxis
  • zürich
image
Dominique Meier: neue Geschäftsführerin von Epi-Suisse (Bild: zVg)
Seit Anfang März amtet Dominique Meier als Geschäftsführerin des gemeinnützige Vereins Epi-Suisse. Sie war zuvor Kommunikationsleiterin und Mitglied der Geschäftsleitung von Fragile Suisse, der Schweizerischen Vereinigung für hirnverletzte Menschen.
Sie hat Susann Egli ersetzt, die neu in der Geschäftsleitung von Pro Infirmis sitzt. 
Dominique Meier war Mediensprecherin bei der Suva und arbeitete mehrere Jahre als Redakteurin und Ressortleiterin.
Die 36-Jährige Kommunikationsfachfrau studierte an der Universität Zürich Germanistik, Geschichte und Nordistik. Sie ist zudem Dozentin an der Pädagogischen Hochschule St. Gallen.
Die ZEWO-anerkannten Patientenorganisation Epi-Suisse unterstützt und berät Betroffene und Angehörige rund um das Thema Epilepsie. In der Schweiz leben rund 70'000 Menschen mit Epilepsie, davon 15’000 Kinder. 
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Zürich will Demenz-Betroffene besser integrieren

Die Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich hat dazu eine Stiftung gegründet. Die Ursprünge des Projektes liegen in der Nationalen Demenzstrategie.

image

Das Rennen ums beste E-Rezept

Nachdem sich Onlinedoctor letzte Woche für das erste E-Rezept gerühmt hat, zeigt sich: Auch andere Anbieter haben E-Rezepte – einfach ein bisschen anders.

image

Keine freie Apothekenwahl bei neuen E-Rezepten

Das Teledermatologie-Unternehmen Onlinedoctor stellt neu elektronische Rezepte aus. Diese lassen derzeit aber noch keine freie Apothekenwahl zu.

image

So sieht eine Kinderpraxis mit Design-Preis aus

Eine Solothurner Arztpraxis hat den renommierten Designpreis «Red-Dot-Award» erhalten. Medinside zeigt, wie die preisgekrönte Gestaltung aussieht.

image

Drei Fragen an...die FMH-Präsidentin Yvonne Gilli

Yvonne Gilli möchte sich ihre ärztliche Freiheit nicht mit noch mehr Gesetzen einschränken lassen. Als FMH-Präsidentin könne sie Gegensteuer geben, hofft sie.

image

Premiere: Karte zeigt, wie Immunzellen kommunizieren

Schweizer und britische Forschende haben erstmals eine vollständige Karte der Verbindungen des Immunsystems erstellt. Sie zeigt, wie sich Pfade bei Krankheiten verändern.

Vom gleichen Autor

image

Ärzte erhalten von Ärzten eine Sonderbehandlung

Ärzte als Patienten kriegen bestimmte Privilegien, die andere Patienten oder Patientinnen nicht erhalten würden. Dies sagt die grosse Mehrheit der in einer Studie befragten Ärzte.

image

Insel Gruppe: Chefarzt Stephan Jakob gibt Leitung weiter

Joerg C. Schefold übernimmt die Klinikleitung der Intensivmedizin am Berner Inselspital. Er folgt auf Stephan Jakob, der in Pension gehen wird.

image

Ärzte greifen während Arbeit zu Alkohol und Drogen

Da die Belastung im Gesundheitswesen hoch ist, erscheinen offenbar Ärzte sogar betrunken oder high zur Arbeit. Dies zumindest geht aus einer Umfrage aus den USA hervor.