Mengenausweitung: Jetzt wird auch das KSBL kontrolliert

Das Gesundheitsdepartement Basel-Stadt weitet die Knie- und Hüft-OP-Untersuchungen nun auf das Kantonsspital Baselland (KSBL) aus.

, 13. Februar 2017, 10:15
image
Das Gesundheitsdepartement des Kantons Basel-Stadt (GD) untersucht beim Unispital (USB) und bei der Merian-Iselin-Klinik, ob zu viele Eingriffe bei Knie und Hüfte vorgenommen werden. 
Der Verdacht: Offenbar wird aus finanziellen Gründen unnötig operiert. Diese Analyse soll nun auf das Kantonsspital Baselland (KSBL) ausgeweitet werden, wie die «Basellandschaftliche Zeitung» am Wochenende berichtete.

Auch auf andere Gebiete ausweiten

Dazu will die Behörde Patienten vor der Operation sowie sechs und 24 Monate nach einem Eingriff zu ihrem Gesundheitszustand befragen. Insbesondere soll geprüft werden, ob die stark gestiegene Zahl an Knie- und Hüftgelenkprothesen gerechtfertigt sei. 
Im Vergleich zu 2010 wurden im vergangenen Jahr im Kanton Basel-Stadt zwanzig Prozent mehr Knie- und Hüftoperationen durchgeführt: rund 2’000 Eingriffe letztes Jahr. Dies belegen offizielle Zahlen. 
«Wir können uns vorstellen, dass dieser Pilotversuch auf andere Anwendungsgebiete ausgeweitet wird», sagte Anne Tschudin vom Gesundheitsdepartement zur Zeitung. Man wolle Anstrengungen intensivieren, die «Mengenausweitung» in den Griff zu bekommen.
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
2 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Service on Demand im Gesundheitswesen: einfach cool.

Service on Demand ist einfach, flexibel und innovativ. Anders gesagt, eine Dienstleistung, die nur nach Bedarf zum Einsatz kommt und einen Auftrag digital der richtigen Stelle meldet.

image

Neuer Chefarzt für die Rehaklinik Zihlschlacht

Karsten Krakow übernimmt die Funktion des Chefarztes für Neurologische Rehabilitation und Frührehabilitation bei der Vamed-Rehaklinik Zihlschlacht.

image

Nationalrat will keinen Armee-Pflegelehrgang

Anders als der Ständerat lehnt die grosse Kammer die Entwicklung von Armee-Ausbildungslehrgängen mit Fokus medizinischer Betreuung ab.

image

Hier könnte bald ein neues Spital stehen

Die Lindenhofgruppe prüft auf dem Berner Springgarten-Areal die Realisierung eines möglichen neuen Spitalstandorts.

image

Kantonsspital St.Gallen stellt die Notfallmedizin neu auf

Das Kantonsspital St.Gallen organisiert die Zentrale Notfallaufnahme neu, vollzieht gleichzeitig einen Namenswechsel und ernennt eine neue ärztliche Leiterin.

image

Gleich vier neue Chefärzte für das Universitätsspital

Am Universitätsspital Basel (USB) treten in den nächsten Monaten zwei Chefärztinnen und zwei Chefärzte ihre neuen Positionen an.

Vom gleichen Autor

image

Insel Gruppe: Chefarzt Stephan Jakob gibt Leitung weiter

Joerg C. Schefold übernimmt die Klinikleitung der Intensivmedizin am Berner Inselspital. Er folgt auf Stephan Jakob, der in Pension gehen wird.

image

Ärzte greifen während Arbeit zu Alkohol und Drogen

Da die Belastung im Gesundheitswesen hoch ist, erscheinen offenbar Ärzte sogar betrunken oder high zur Arbeit. Dies zumindest geht aus einer Umfrage aus den USA hervor.

image

Ist Mikroplastik im Blut eine Gefahr für die Gesundheit?

Die Basler Nationalrätin Sarah Wyss will wissen, welchen Einfluss Mikroplastik auf die menschliche Gesundheit hat. Hier die offizielle Antwort des Bundesrates.