Facebook sperrte Corona-Post eines deutschen Klinikverbunds

Die Acura-Kliniken veröffentlichten auf ihrer Facebook-Seite einen «sachlichen Bericht zum Thema Corona». Der Social-Media-Konzern hingegen sprach von Fehlinformationen.

, 20. Januar 2022, 15:11
image
  • coronavirus
  • impfung
  • deutschland
  • social media
  • klinik
«Unser aktueller sachlicher Bericht zum Thema Corona mit mehreren tausend Zugriffen wurde heute von der Facebook-Zensur gesperrt.» Das zitierte gestern eine deutsche Online-Regionalzeitung aus einer Mitteilung der Acura-Kliniken Baden-Baden.
Der deutsche Klinikverbund besteht aus mehreren Rehakliniken, Akuthäusern, einem medizinischen Versorgungszentrum sowie aus einem Pflegeheim. Die Standorte der verschiedenen Institutionen sind über den Südwesten Deutschlands verteilt.
Bei dem «sachlichen Bericht zum Thema Corona» handelt es sich um folgenden Post: 
image
Screenshot Twitter-Account von Henning Rosenbusch, deutscher Journalist und Fotograf.
Gemäss eines Artikels, der auf dem Blog des freien Journalisten Boris Reitschuster, veröffentlicht wurde, zeigte der Meta-Konzern – ehemals Facebook – wenig Verständnis und löschte den Beitrag der Acura-Kliniken. Dies begründete das von Mark Zuckerberg gegründete US-Unternehmen so: 
image
Screenshot Twitter-Account von Henning Rosenbusch
Klinik-Chef Dirk Schmitz bestätigte gegenüber der eingangs erwähnten Online-Regionalzeitung, dass er mit einer einstweiligen Verfügung gegen den Social-Media-Konzern vorgehen werde: «Wir werden hiergegen klagen», hiess es gemäss der Zeitung in der Mitteilung der Acura-Kliniken. 
image
Screenshot Facebook-Post der Acura-Kliniken
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
2 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Covid: Künstliche Intelligenz soll Mutanten erfassen

ETH-Forschende haben eine neue Methode entwickelt. Diese soll Antikörpertherapien und Impfstoffe hervor bringen, die gegen zukünftige Virusvarianten wirksam sind.

image

So viele potenzielle Lebensjahre gingen durch Corona verloren

Die Krankheit Covid-19 war 2020 die dritthäufigste Todesursache in der Schweiz. Dies geht aus der aktuellen Todesursachenstatistik hervor.

image

Covid19: St.Galler Forscher finden Ursache für Atemprobleme

Wissenschaftler um das Kantonsspital St.Gallen (KSSG) lösen das Rätsel um die Atemnot bei Covid-Patienten. Im Zentrum stehen Immunglobuline und Surfactant-Proteine.

image

Affenpocken: Stadt Zürich ist besonders betroffen

Die Stadt Zürich fordert vom Bund dringend die Beschaffung des Impfstoffs gegen Affenpocken. Grossanlässe wie die Street Parade bergen ein erhöhtes Risiko.

image

So verändert die Covid-19-Impfung den Zyklus

Dass die Corona-Impfung den Menstruationszyklus zu beeinflussen vermag, war verschiedentlich zu hören und zu lesen. Die Universität Illinois publiziert nun Zahlen.

image

Pfizer will in der Schweiz Zulassung für Omikron-Impfstoff

Der Pharmakonzern hat bei Swissmedic einen Antrag auf Zulassungserweiterung des Covid-19-Impfstoffs Comirnaty gestellt. Das bivalente Vakzin soll gegen Omikron schützen.

Vom gleichen Autor

image

«Ich brauchte nach der Pause mindestens drei Jahre»

Daniela Fürer arbeitete rund eineinhalb Jahre als Intensivpflegefachfrau, dann wurde sie Mutter und machte eine lange Pause – bis zum Wiedereinstieg.

image

Quereinstieg Pflege: Hunger auf beruflichen Neubeginn

Der Rucksack von Annette Gallmann und Peter Kienzle ist gefüllt mit allerhand Arbeits- und Lebenserfahrung. Die 47-jährige Gastronomin und der 52-jährige Art Director machen die Ausbildung HF Pflege.

image

Hat das Stethoskop auf Arztfotos seine Berechtigung?

Ärztinnen und Ärzte werden fast immer mit einem Stethoskop um den Hals abgelichtet. Braucht’s das? Und: Ist das medizinische Diagnoseinstrument überhaupt noch zeitgemäss?