Die Klimadiskussion ist längst auch bei den Ärzten angekommen

Der Verlag der «Schweizerischen Ärztezeitung» setzt beim Versand der Fachzeitschrift noch auf Plastikhüllen. Jetzt müssen sich die Verantwortlichen rechtfertigen.

, 29. November 2019 um 07:51
image
  • ärzte
  • politik
  • praxis
  • umwelt
Inmitten der Probleme des Gesundheitswesens gesellt sich auch noch die Sorge um das Klima hinzu. So fragt sich ein Arzt, ob die Plastikfolie beim Versand der «Schweizerischen Ärztezeitung» überhaupt noch sein müsse? Wegen des Klimaschutzes und des anfallenden Plastikmülls mit Ablage in Meeren. 
Der Mediziner schlägt ein einfacher Papier-Kleber für Adresse und ein schmales Klebeband über die Seitenkanten vor. Dann hätte er nicht «Woche für Woche den Kehrichteimer mit Nebenprodukten unserer Medizinal-Literatur beladen». Diese bringen 10–15 Gramm auf die Briefwaage … und danach in die Luft, wie der Arzt festhält. 

Verlag argumentiert mit Ökobilanz

Der Ärzteverlag nutze die Plastikhüllen auch ungern, schreibt dieser zurück. Aber sie seien momentan ein notwendiges Übel. Denn einerseits verlange die Post, bei solchen Drucksachen alle Seiten zu verschliessen. Und Folien schützten den Inhalt zudem vor Nässe und Schmutz.
Die einzige Alternative zur Folie wäre ein Umschlag, so der Verlag weiter. Untersuchungen zeigten aber, dass Kunststofffolien eine rund 20 Prozent bessere Ökobilanz als der Versand in Couverts haben. Auch andere Studien zeigten, dass HDPE-Folien aus ökologischer Sicht signifikant besser abschneiden als die Verpackung aus Biofolie und als das Couvert aus Recyclingpapier.
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

An der ZHAW erwerben Sie das Knowhow für Schmerzbehandlungen

Um Chronifizierungen bei Schmerzen zu vermeiden, müssen alle Behandelnden gut zusammenarbeiten. Dies vermittelt das Masterstudium «Interprofessionelles Schmerzmanagement» an der ZHAW.

image

Tardoc: Haus- und Kinderärzte protestieren

Der Verband mfe fordert in deutlichen Ton die Einführung des neuen Tarifsystems auf spätestens 2026.

image

Auch mit Leseschwäche zum Medizinstudium

Ein wegweisendes Urteil: Wer unter Dyslexie leidet, soll im Eignungstest mehr Zeit für Prüfungsaufgaben erhalten.

image

Wie wäre es, keinen Arztbericht mehr schreiben zu müssen?

In Zukunft dürfte ChatGPT solche Aufgaben übernehmen. Laut einer Studie schreibt das KI-Programm den Arztbericht zehnmal schneller – und nicht schlechter.

image

Das verdienen Chefärzte und Leitende Ärzte am Kantonsspital Aarau

Die Gehälter der KSA-Kaderärzte sind in den letzten Jahren deutlich gesunken.

image

MFE Haus- und Kinderärzte: Umbau an der Spitze

Präsident Philippe Luchsinger ist zurückgetreten. Monika Reber und Sébastien Jotterand lösen ihn ab. Und es gab weitere Wechsel im Verband.

Vom gleichen Autor

image

Arzthaftung: Bundesgericht weist Millionenklage einer Patientin ab

Bei einer Patientin traten nach einer Darmspiegelung unerwartet schwere Komplikationen auf. Das Bundesgericht stellt nun klar: Die Ärztin aus dem Kanton Aargau kann sich auf die «hypothetische Einwilligung» der Patientin berufen.

image

Studie zeigt geringen Einfluss von Wettbewerb auf chirurgische Ergebnisse

Neue Studie aus den USA wirft Fragen auf: Wettbewerb allein garantiert keine besseren Operationsergebnisse.

image

Warum im Medizinstudium viel Empathie verloren geht

Während der Ausbildung nimmt das Einfühlungsvermögen von angehenden Ärztinnen und Ärzten tendenziell ab: Das besagt eine neue Studie.