Der wohl jüngste Klinikdirektor der Schweiz

Cédric Alfonso ist für 500 Mitarbeitende, 600 Ärzte und 135 Betten verantwortlich. Mit noch nicht einmal 30 Jahren ist er der neue Direktor der Privatklinik Générale-Beaulieu.

, 24. Februar 2016, 11:00
image
  • clinique générale beaulieu
  • spital
  • genf
  • swiss medical network
image
Cédric Alfons heisst der neue Direktor der Générale-Beaulieu (Bild: PD)
Er könnte glatt als Praktikant der Rechtsabteilung durchgehen. So beschreibt ihn die Zeitung «Tribune de Genève». Seit rund einem Monat ist Cédric Alfonso der neue Generaldirektor der Privatklinik Générale-Beaulieu.
Was besonders hervorsticht: sein Alter. Mit 28 Jahren dürfte der Genfer der jüngste Klinikdirektor der Schweiz sein. 

Was ihn wirklich interessierte

Eigentlich sei er per Zufall ins Gesundheitswesen hineingerutscht, sagt der neue Klinikdirektor der Zeitung. Seine Mutter war Künstlerin und der Vater Banker. 
Nach einem Bachelor an der HEC in Lausanne startete Alfonso als Berater für das Gesundheitswesen. Studieren habe ihn gelangweilt. Und statt zum Beispiel Banker zu werden, interessierte sich der HEC-Absolvent vielmehr für den «menschlichen Aspekt». 
2013 startete er als Projektmanager bei der Genfer Privatklinik, danach war er dort Finanzchef und schliesslich wurde er zum Nachfolger von Philippe Cassegrain gewählt. 

Keine Fusion mit Swiss Medical Network

Cassegrain hatte die Klinik vor rund fünf Monaten verlassen – nach 22 Jahren im Haus. Anlass waren offenbar Fusionspläne. Générale-Beaulieu wollte und will die Unabhängigkeit bewahren. 
Die Klinik lehnte deshalb auch vor kurzem ein Übernahmeangebot der Spitalgruppe Swiss Medical Network – ehemals Genolier – ab. Cédric Alfonso: «Wir wollen selbständig bleiben». 

Das ist seine Lebensphilosophie

Obwohl sein Tagesrhythmus nun etwas anders als früher aussieht, findet Alfonso immer noch Zeit für den Ausgang mit Freunden. Da er weder verheiratet sei noch Kinder habe, könne er derzeit aber auch «Herz und Seele in die Arbeit investieren». 
«Ich habe keine Ahnung, was ich in fünf,  zehn oder fünfzehn Jahren machen werde». Vielleicht eine Bar am Strand führen, fügt er laut dem Bericht lachend hinzu. 
Seine Philosophie: «Ich glaube nicht, dass berufliche Leistung das wichtigste Element im Leben ist. Man muss Erfolg als Ganzes betrachten». 

  • 1987 in Lausanne geboren.
  • 2010 Abschluss Bachelor Accounting/Finance  an der HEC Lausanne 
  • 2010 Berater Newtone Associates 
  • 2012 Berater Spitäler und Gesundheitswesen bei Paianet
  • 2013 Eintritt in die Clinique Générale-Beaulieu als Projektmanager
  • 2014 Finanzchef der Klinik 
  • 2016 Ernennung zum Generaldirektor 

Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Personalsuche Italien: «Wie sind die Reaktionen aus der Branche, Herr Blasi?»

Das Kantonsspital Aarau will Pflegefachpersonen in Rom rekrutieren. Fabio Blasi, Leiter Personalgewinnung, spricht über den Fachkräftemangel und das Projekt.

image

Bethesda Spital: Wechsel in der Spitalleitung

Das Bethesda Spital holt Henrik Pfahler vom Basler Unispital und Ueli Zehnder vom Inselspital nach Basel.

image

Stefan Fischli zum Chefarzt befördert

Stefan Fischli wird Chefarzt Endokrinologie/Diabetologie und klinische Ernährung am Luzerner Kantonsspital.

image

Diese Medizinstudentin will in den Regierungsrat

Zoé Stehlin tritt für die Juso als Luzerner Regierungsratskandidatin an.

image

«200 Betten sind besser als 280»

Der langjährige Spitaldirektor Peter Eichenberger erklärt, warum das Claraspital auf rentable Bereiche wie Orthopädie und Traumatologie verzichtet. Auf 2023 wird der 56-Jährige Delegierter der Clara- Gruppe.

image

KSA-Chef Anton Schmid erhält unehrenhafte Auszeichnung

Die «Schweizer Illustrierte» vergibt Spitaldirektor Anton Schmid vom Kantonsspital Aarau einen «Kaktus». Grund ist die Personal-Kampagne in Italien.

Vom gleichen Autor

image

Ärzte erhalten von Ärzten eine Sonderbehandlung

Ärzte als Patienten kriegen bestimmte Privilegien, die andere Patienten oder Patientinnen nicht erhalten würden. Dies sagt die grosse Mehrheit der in einer Studie befragten Ärzte.

image

Insel Gruppe: Chefarzt Stephan Jakob gibt Leitung weiter

Joerg C. Schefold übernimmt die Klinikleitung der Intensivmedizin am Berner Inselspital. Er folgt auf Stephan Jakob, der in Pension gehen wird.

image

Ärzte greifen während Arbeit zu Alkohol und Drogen

Da die Belastung im Gesundheitswesen hoch ist, erscheinen offenbar Ärzte sogar betrunken oder high zur Arbeit. Dies zumindest geht aus einer Umfrage aus den USA hervor.