Carefair: Zweite Messe für Gesundheitsberufe

Nach der ersten Carefair letzten Herbst wird die Zusammenarbeit mit der Ifas fortgesetzt: Die Schweizer Jobmesse für Gesundheitsberufe steigt 2018 erneut im Rahmen der Zürcher Fachmesse.

, 8. Juni 2017 um 04:00
image
  • personalmangel
  • ifas
  • carefair
  • pflege
Die IFAS 2016 war im letzen Oktober von gut 16'000 Fachleuten der Gesundheitsbranche besucht worden. Erstmals war damals die CareFair integriert, die neue Schweizer Jobmesse für Gesundheitsberufe. Nun haben beide Seiten beschlossen, dass die Kooperation von Ifas und Carefair weitergeführt werden soll.
François Muller, Initiator und CEO der Carefair Schweiz GmbH, erklärt dazu: «Die Resonanz der Aussteller war nach der ersten Durchführung hervorragend. Für uns war daher klar, dass wir das Konzept und insbesondere die Zusammenarbeit mit der Ifas weiterführen möchten.»
Auch 2018 will die Carefair wieder eine Plattform bieten, auf der Gesundheitsberufe präsentiert und angeboten werden. Darüber hinaus sollen Menschen für eine Karriere in der Medizin oder in der Pflege begeistert werden. 
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Studie: Wo das Pflegepersonal unzufrieden ist, sterben mehr Patienten

Erstmals wurden Zusammenhänge zwischen den Kündigungsabsichten in der Pflege und der Mortalität im Spital erforscht.

image

Pflegefachfrau als «Jungunternehmerin des Jahres» gewürdigt

Alessia Schrepfer wurde für die Gründung von WeNurse mit dem Women Award des Swiss Economic Forum ausgezeichnet.

image

4-Tage-Woche in der Pflege: Ernüchterndes Ergebnis

Ein deutsches Spital führte neue Arbeitszeit-Angebote ein. Nach der Anfangseuphorie kam der Alltag.

image

Temporärarbeit in der Pflege verdient Neubeurteilung

Das Pflegepersonal ächzt unter dem Fachkräftemangel. Personaldienstleister helfen, dringend benötigtes Personal für Gesundheitseinrichtungen zu finden und tragen doppelt zur Problemlösung bei: Es gelingt Lücken zu schliessen und flexibilitätssuchende Fachkräfte gehen der Branche nicht ganz verloren.

image

SBK und KSGL-Spitze suchen neue Vertrauensbasis

Der Pflegeverband setzte die Sozialpartner-Gespräche aus, weil das Kantonsspital trotz Entlassungen Neueinstellungen durchführte. KSGL-CEO Stephanie Hackethal zeigt sich «irritiert» und weist die Vorwürfe zurück.

image

Altersheim-Gruppe bietet 4-Tage-Woche an

Bei Glarus-Süd-Care kann neu zwar nicht weniger, aber konzentrierter gearbeitet werden. Nämlich nur noch an vier statt an fünf Tagen pro Woche.

Vom gleichen Autor

image

Überarztung: Wer rückfordern will, braucht Beweise

Das Bundesgericht greift in die WZW-Ermittlungsverfahren ein: Ein Grundsatzurteil dürfte die gängigen Prozesse umkrempeln.

image

Kantone haben die Hausaufgaben gemacht - aber es fehlt an der Finanzierung

Palliative Care löst nicht alle Probleme im Gesundheitswesen: … Palliative Care kann jedoch ein Hebel sein.

image

Brust-Zentrum Zürich geht an belgische Investment-Holding

Kennen Sie Affidea? Der Healthcare-Konzern expandiert rasant. Jetzt auch in der Deutschschweiz. Mit 320 Zentren in 15 Ländern beschäftigt er über 7000 Ärzte.