Neue Direktorin für das Spital Nidwalden

Ursina Pajarola ist ab Oktober die Direktorin des Spitals Nidwalden. Sie leitet derzeit noch eine Altersresidenz.

, 15. Mai 2024 um 09:58
image
Ursina Pajarola. | zvg
Seit Ende Januar ist André Baumeler nicht mehr Direktor des Spital Nidwalden. Der ehemalige UPD- und Claraspital-Manager Dominique Schmid springt derzeit als Spitaldirektor ein.

Gebürtige Churerin

Ab Oktober ist die Direktionsstelle wieder fest besetzt: Die Luks-Gruppe (Luzerner Kantonsspital) hat für ihr Spital Nidwalden die 47-jährige Churerin Ursina Pajarola gewählt. Sie leitet seit 2022 die Residenz Neumünster-Park in Zollikerberg.
Davor sei Ursina Pajarola mit verschiedenen Aufgaben im Interimsmanagement und Beratungsmandaten unter anderem im Detailhandel, Vertrieb, Gesundheitswesen und bei Start-Ups betraut gewesen.

Auch Bildungsfachfrau

Die ausgebildete Lehrerin war auch Unternehmensleiterin der Bildungsunternehmen Minerva Basel und Lernstudio Zürich. Sie ist verheiratet, wohnt in Zürich und strebt einen Umzug in die Nähe des neuen Arbeitsortes an, wie es in der Mitteilung der Luks-Gruppe heisst.
  • spital
  • Spital Nidwalden
  • personelles
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Regionalspital Surselva: Schneearmer Winter

Das Spital in Ilanz betreute im letzten Jahr weniger stationäre und ambulante Patienten. Dies trug zum Verlust bei.

image

USB: Rechtsstreit abgewendet, 300 Millionen bewilligt

Über ein Millionen-Darlehen ans Unispital war ein Streit zwischen dem Kanton und den Basler Privatspitälern entflammt.

image

Das Spital Uster kehrt in die Gewinnzone zurück

Eine Fusion mit dem angeschlagenen Nachbarspital Wetzikon stehe nun nicht mehr zur Diskussion.

image

Deshalb bauten die Stararchitekten das neue Kispi

Seid ihr noch bei Trost, fragte sich ein SVP-Politiker beim Anblick des neuen Kinderspitals Zürich. Es gibt aber Gründe für den exklusiven Bau.

image

Sogar das Spital Schwyz schreibt nun rote Zahlen

Es ist das erste Mal seit acht Jahren: Das bisher rentable Spital Schwyz hat 2023 Verlust gemacht.

image

Prestigeträchtiger Preis geht an Basler Endokrinologin

Mirjam Christ-Crain erhält den Otto-Naegeli-Preis für medizinische Forschung. Die Endokrinologin arbeitet am Universitätsspital Basel.

Vom gleichen Autor

image

Universitätsspital Zürich erhält Preis für Reha-Forschung

Ein Zürcher Forschungsteam wird ausgezeichnet für seine Untersuchungen zur Rehabilitation von Herz- und Lungen-Patienten.

image

Swissmedic und BAG müssen Frauen mehr berücksichtigen

Frauen haben andere Gesundheitsrisiken als Männer. Deshalb müssen Swissmedic und das BAG nun etwas ändern.

image

KPT will nur noch einen Krankenkassenverband

Nach ihrem Austritt aus Curafutura will die KPT nicht zur Konkurrenz Santésuisse. Sondern einen einzigen Verband.