LUKS: Spital Nidwalden sucht einen neuen Direktor

André Baumeler will sich beruflich neu orientieren. Er verlässt das Haus Ende Januar.

, 15. Januar 2024 um 13:42
image
André Baumeler  |  Bild: PD LUKS
Der Direktor des Spitals Nidwalden, André Baumeler, verlässt das Haus Ende Januar. Er wolle sich «beruflich neu orientieren», so die Mitteilung aus Stans: «Die Klärung der Nachfolgelösung wird umgehend initiiert.»
André Baumeler hatte sein Amt im November 2022. Er war seit Mai 2019 beim Spital Nidwalden, zuerst als Leiter Finanzen (und Mitglied der Spitalleitung), ab Mai 2021 auch als stellvertretender Direktor.
«In seiner Zeit als Direktor hat er die Integration des Spitals Nidwalden in die LUKS Gruppe weiter vorangetrieben – mit dem erfolgreichen Anschluss an die IT-Systemlandschaft mit u.a. dem schweizweit führenden Klinikinformationssystem LUKiS per 1. Januar 2024 als vorläufigen Höhepunkt», würdigt ihn der Verwaltungsrat der LUKS-Gruppe, zu der das Spital Nidwalden gehört: «Diese macht neben der organisatorischen auch eine digitale Integration des Spitals Nidwalden in die Gruppe möglich.»
Nach dem Erreichen dieses Meilensteins habe sich André Baumeler nun entschieden, zu neuen Ufern aufzubrechen: «In den vergangenen vierzehn Monaten lernte ich viele der neuen Tätigkeiten als Direktor sehr schätzen», lässt er sich zitieren: «Die Zeit hat mir aber auch gezeigt, dass meine beruflichen Vorlieben mehr in der Führung eines spezialisierten Fachbereichs als bei der Gesamtleitung einer grossen Expertenorganisation liegen.»
  • spital
  • LUKS
  • Spital Nidwalden
  • personelles
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

USZ macht Verlust von 49 Millionen Franken

Verantwortlich dafür sind unter anderem inflations- und lohnbedingte Kosten. Zudem mussten Betten gesperrt werden.

image

Auch das KSW schreibt tiefrote Zahlen

Hier betrug das Minus im vergangenen Jahr 49,5 Millionen Franken.

image

...und auch das Stadtspital Zürich reiht sich ein

Es verzeichnet einen Verlust von 39 Millionen Franken.

image

Kantonsspital Olten: Neuer Chefarzt Adipositaschirurgie

Urs Pfefferkorn übernimmt gleichzeitig die Führung des Departements Operative Medizin.

image

SVAR: Rötere Zahlen auch in Ausserrhoden

Der Einsatz von mehr Fremdpersonal war offenbar ein wichtiger Faktor, der auf die Rentabilität drückte.

image

Wie relevant ist das GZO-Spital? Das soll das Gericht klären.

Das Spital in Wetzikon zieht die Kantonsregierung vors Verwaltungsgericht – und will belegen, dass es unverzichtbar ist.

Vom gleichen Autor

image

Curafutura: Marco Romano folgt auf Sandra Laubscher

Der ehemalige Mitte-Nationalrat wird Leiter Gesundheitspolitik und Mitglied der Geschäftsleitung.

image

Versicherer bietet allen Kunden Gen-Tests an

Beim US-Konzern Mass Mutual können alle Versicherten zwischen 35 und 70 ihr genetisches Risiko für acht Erkrankungen prüfen lassen.

image

Radiologen gehen gegen Fernsehbeitrag vor

Die Gesellschaft für Radiologie will nicht akzeptieren, dass «10 vor 10» ihren Fachbereich als Musterbeispiel für missbräuchliche Abrechnungen darstellt.