Die beliebtesten Nebenjobs von Ärzten und Ärztinnen

In Deutschland gehen viele Ärzte einer Nebentätigkeit nach. Erstaunlich: Manche arbeiten als Sporttrainer, Immobilienhändler oder Köche.

, 28. September 2022, 15:18
image
Abwechslung zum Arzt sein: Ein Nebenjob als Koch in einem Restaurant. | Symbolbild Freepik
  • ärzte
Arzt zu sein ist nicht alles. Das zeigt eine Umfrage des deutschen Gesundheitsportals Medscape. Über 600 von 1500 Befragten in Deutschland gehen einer Nebentätigkeit nach. Allerdings suchen sich Ärztinnen und Ärzte ihre Nebenjobs meistens nicht weit weg vom Hauptjob: Fast ein Drittel macht Extra-Schichten, ein Viertel hält Vorträge oder – in Coronazeiten aktuell – hilft in Impfzentren aus.

Redner sind gefragter als Rednerinnen

Einige machen medizinische Beratungen oder wirken als Gutachter. Die Umfrage zeigt leider auch: Als Redner auf Konferenzen sind deutlich mehr Männer als Frauen eingeladen.
Nur gerade sieben Prozent der Befragten sind bei ihrer Nebenbeschäftigung ausserhalb der Medizin tätig. Dort ist die Vielfalt allerdings gross. Am häufigsten sind Nebenbeschäftigungen im Sport und im Immobilienhandel. 16 Prozent sind nebenamtlich Trainer, Leistungssportler, weitere 16 Prozent arbeiten als Immobilienverkäufer. Auch Unterrichten ist eine beliebte Abwechslung zur ärztlichen Tätigkeit.
Als Köche, Musiker oder Schriftsteller sind ebenfalls mehrere Befragte aktiv. Einzelne sind Software-Entwickler, Unternehmens- oder Lebensberater und sogar Tierzücher im Nebenjob.

image
Quelle: Medscape

Doch warum übernehmen Ärzte zusätzlich zu ihrer Arbeit noch Nebenjobs? Die meisten wollen mehr Geld verdienen, wichtig ist aber auch die Abwechslung und der Spass. Mit Nebentätigkeiten verdienen die Befragten im Durchschnitt 16'400 Euro.
Ihre Nebentätigkeit ausbauen wollen die meisten Befragten nicht. Denn die Mehrheit ist mit dem Hauptberuf zufrieden oder sogar sehr zufrieden. Die meisten glauben auch, dass sie von ihrem Nebenjob zumindest ein bisschen auch für ihre Haupttätigkeit profitieren.
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Treibt der verurteilte Mein-Arzt-Chef sein Unwesen wieder in der Schweiz?

Christian Neuschitzer wurde wegen Corona-Kredit-Betrugs verurteilt und des Landes verwiesen. Nun soll er im Dunklen die Fäden bei einem Schweizer Praxis-Netzwerk ziehen.

image

Oft wird die Überwachung des Bluteiweisses im Urin versäumt

Eine neue Studie der Universität Zürich (UZH) zeigt: Bei der Vorsorge und Behandlung von Nierenerkrankten in der Schweiz bestehen Schwachstellen.

image

Arbeitsbedingungen für Ärzte im Tessin werden verbessert

Per 2025 wird die Wochenarbeitszeit für die Assistenz- und Oberärzteschaft in den öffentlichen Spitälern im Kanton Tessin reduziert.

image

Youtube bringt Label für verlässliche Gesundheitsinfos

Die Video-Plattform will evidenzbasierte Gesundheits-Informationen rasch und einfach zugänglich machen. Alle Anbieter müssen deshalb einen Zertifizierungs-Prozess durchlaufen.

image

Luftretter gewinnen gegen Busbetrieb

Die Rega hat einen Baustreit gegen einen lokalen Busbetrieb gewonnen. Ein Neubau neben dem Heliport im Berner Oberland wäre zu gefährlich.

image

Arztpraxen aus Protest geschlossen

Viele Arztpraxen bleiben am Mittwoch in Deutschland zu. Hausärzte sowie Kinder- und Jugendärzte wehren sich gegen geplante Sparmassnahmen.

Vom gleichen Autor

image

Deutschland beendet Impfpflicht in Spitälern

Bis Ende Jahr herrscht in deutschen Spitälern und Kliniken noch eine Impfpflicht fürs Personal. Sie wird nun aufgehoben.

image

So sieht «umweltfreundlichstes Spital von Westeuropa» aus

Die holländische Stadt Nijmegen hat ein neues Gebäude für die Universitätsklinik eingeweiht. Es erfüllt strenge Umweltschutz-Anforderungen.

image

Spital senkt Temperatur von 24 auf 23 Grad

So spart das Freiburger Spital Energie: Die Patienten müssen mit 23 Grad und die Büroangestellten mit 21 Grad auskommen.