Kantonsspital Baselland schliesst Augenklinik

Das Kantonsspital Baselland stellt die Augenklinik in Liestal zum Jahresende ein.

, 18. September 2023 um 13:06
image
Das KSBL will in Liestal keine Augenklinik mehr betreiben. | zvg
Das Kantonsspital Baselland (KSBL) wird die Augenklinik in Liestal auf Ende Jahr schliessen. Das KSBL bestätigt gegenüber Medinside einen entsprechenden Bericht in der Zeitung «20 Minuten» von heute und damit den Vollzug der Schliessung auf Ende Jahr.
Von der Schliessung betroffen sind fünf Mitarbeitende, die bereits intern oder extern eine neue berufliche Perspektive gefunden hätten. Die Schliessung erfolgt gleichzeitig mit der Pensionierung des Chefarztes der Augenklinik, Professor Christian Prünte.

Enge Zusammenarbeit mit der Uni-Augenklinik

Nach eingehender Prüfung möglicher Alternativen und einer Analyse der aktuellen Versorgungssituation habe sich das Kantonsspital entschieden, keine eigene Augenklinik mehr zu betreiben, heisst es. Mit den Patientinnen und Patienten werde individuell nach Anschlusslösungen gesucht. Aufgrund der hohen Versorgungsdichte sei dies aber kein Problem, erklärt das Spital gegenüber Medinside.
Schwerpunkte der Augenklinik sind Kataraktoperationen sowie die Behandlung und Operation von Makula- und Netzhauterkrankungen. Die Klinik arbeitet mit der Universitäts-Augenklinik Basel, dem Augenzentrum Bahnhof Basel und Belegärzten zusammen.

90 Prozent aller Leistungen ambulant

Im Kantonsspital Baselland in Liestal wurden im Jahr 2022 in der Augenklinik insgesamt noch 18 Patienten stationär behandelt. Mittlerweile werden in der Augenheilkunde 90 Prozent aller Leistungen ambulant erbracht, inklusive der Operationen. Die Augenheilkunde unterliegt der Zulassungssteuerung in der «Gemeinsamen Gesundheitsregion» der Kantone Basel-Landschaft und Basel-Stadt.
  • spital
  • kantonsspital liestal
  • augenklinik
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

GZO Spital Wetzikon: Schon redet man von «alternativen Nutzungen» 

Der Neubau ist zu fast drei Vierteln fertig – nun sprang der Generalunternehmer Steiner AG ab. Wie also weiter?

image

Spital Wetzikon: Und noch ein GL-Mitglied weniger

Letzte Woche Urs Eriksson, heute Judith Schürmeyer – wieder hat ein Geschäftsleitungs-Mitglied das GZO Spital verlassen. Interimistisch übernimmt Susanna Oechslin.

image

Spital-Roboter: Science Fiction oder schon bald Normalität?

Indoor-Roboter können das Pflegepersonal entlasten und die Wirtschaftlichkeit im Spital verbessern. Semir Redjepi, Head of Robotics der Post im Interview.

image

Spital-CEO wird Präsident der Krebsliga Bern

Kristian Schneider übernimmt das Amt zusätzlich zu seiner Funktion als CEO des Spitalzentrums Biel.

image

KSOW: Stabile Patientenzahlen, höhere Erträge

Fachkräftemangel, Teuerung und starre Tarife – diese Faktoren brachten 2023 auch das Kantonsspital Obwalden in den roten Bereich.

image
Die Schlagzeile des Monats

«Es braucht einen runden Tisch fürs Gesundheitswesen»

In unserer Video-Kolumne befragt François Muller Persönlichkeiten aus der Branche zu aktuellen Fragen. Diesmal: Thierry Carrel.

Vom gleichen Autor

image

Kantonsspital Glarus verliert GL-Mitglied

Thomas Kühnis, Chef der Finanzen, Informatik und Betriebe, verlässt nach neun Jahren die Geschäftsleitung des Kantonsspitals Glarus.

image

Neue Ärzte-Tarife auf dem Weg zur Genehmigung

Die Tarifpartner beantragen wie geplant die Genehmigung eines Tarifsystems aus ambulanten Pauschalen und Tardoc.

image

Schatten über dem Verkauf des Spitals Flawil

Wurden beim Verkauf des Spitals Flawil die Vertragspartner getäuscht? Mehrere Kantonsparlamentarier verlangen Antworten von der St.Galler Regierung.