Zürich: Drei Frauen in die Klinikdirektion gewählt

In den USZ-Kliniken Geburtshilfe, Gynäkologie und Pneumologie übernehmen Nicole Ochsenbein-Kölble, Isabelle Witzel und Silvia Ulrich die Leitung.

, 30. August 2022, 11:57
image
  • universitätsspital zürich
  • spital
Der Spitalrat des Universiätsspitals Zürich (USZ) hat entschieden: In den drei Kliniken Geburtshilfe, Gynäkologie und Pneumologie übernehmen allesamt Frauen die Leitung. Es handelt sich dabei um Nicole Ochsenbein-Kölble, Isabelle Witzel und Silvia Ulrich.
Damit steige der Frauenanteil auf der höchsten klinischen Kaderstufe «auf gut 20 Prozent», schreibt das USZ in einem Communiqué. Die Spitaldirektion und der Spitalrat seien äusserst erfreut, konnten sich die drei ausgewiesenen Fachexpertinnen in ihrem jeweiligen, äusserst kompetitiven Bewerberfeld durchsetzen.

image
Professorin Nicole Ochsenbein-Kölble übernimmt per 1. September die Klinik für Geburtshilfe.

Nicole Ochsenbein-Kölble, Geburtshilfe

Nicole Ochsenbein-Kölble ist seit 2010 als Leitende Ärztin und stellvertretende Klinikdirektorin der Klinik für Geburtshilfe am USZ tätig und seit 2014 Titularprofessorin an der Universität Zürich für das Lehrgebiet Gynäkologie und Geburtshilfe.
Ochsenbein ist spezialisiert auf endoskopische fetale sowie offene fetalchirurgische Eingriffe, namentlich bei Spina bifida («offener Rücken»). Sie übernimmt per 1. September die Klinikleitung von Tilo Burkhardt, der die Klinik nach dem vorzeitigen Weggang von Roland Zimmermann interimistisch geleitet hat.

 

image
Professorin Isabell Witzel übernimmt ab 1. Januar die Leitung der Klinik für Gynäkologie. | zvg

Isabell Witzel, Gynäkologie

Isabell Witzel wird die Leitung der Klinik für Gynäkologie am 1. Januar 2023 übernehmen. Sie ist seit 2009 als Fachärztin für Gynäkologie am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf tätig, seit 2013 leitete sie dort das Brustzentrum sowie seit 2016 zusätzlich das Zentrum für familiären Brust- und Eierstockkrebs.
Seit 2018 hat Witzel eine Professur in Gynäkologie und Geburtshilfe an der Universität Hamburg. Ihr Schwerpunkt, auch in ihrer Forschungstätigkeit, liegt in der gynäkologischen Onkologie, speziell zum Thema Brustkrebs. Sie ist Mitglied der Expertenkommission Mamma der Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie (AGO). Sie folgt im Januar 2023 auf Gabriel Schär, welcher emeritiert wird.

image
Professorin Silvia Ulrich übernimmt ab 1. September die Leitung der Klinik für Pneumologie.

Silvia Ulrich, Pneumologie

Silvia Ulrich ist seit 2001 am USZ tätig, seit 2011 als Leitende Ärztin. Seit anfangs 2021 war sie Stellvertretende Klinikdirektorin. Silvia Ulrich ist Fachärztin für Pneumologie und Innere Medizin.
Seit 2016 ist sie Titularprofessorin an der UZH, im Mai 2020 wurde sie zur Professorin ad personam an der UZH berufen. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt im Gebiet der pulmonalen Hypertonie und Hypoxie.
Ulrich ist zudem im Vorstand der Schweizerischen Gesellschaft für Pneumologie und der Gesellschaft für Pulmonale Hypertonie.
Sie folgt auf Malcolm Kohler, der per 1. August 2022 die Position des Ärztlichen Direktors am USZ übernommen hat.
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
2 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Annette Ciurea verlässt das Spital Männdorf

Die Ärztin wechselt in die Geschäftsleitung von Age Medical. Dort soll sie mitunter Angebote rund um die Palliative Geriatrie weiterentwickeln.

image

Freiburg: Das ist der neue Leiter Innere Medizin

Julien Vaucher wird Leiter des Departements Innere Medizin und Fachbereiche am Freiburger Spital. Heute herrscht dort eine Leitung ad interim.

image

Badener Spital will bessere Luft in seinen Zimmern

Dazu werden am Kantonsspital Baden im Rahmen eines Pilotprojekts neuartige Filteranlagen getestet. Ziel ist es, das Infektionsrisiko zu reduzieren.

image

Auf der Oktoberfest-Wiesn steht sogar ein Computer-Tomograph

Das Münchner Oktoberfest 2022 bietet weltweit erstmalig auf einem Volksfest eine derartige medizinische Untersuchung an.

image

Inflation: Schweizer Spitäler fordern teuerungsangepasste Tarife

Höhere Energiekosten und höhere Kosten für Materialen des täglichen Bedarfs belasten die Rechnungen der Spitäler zusätzlich.

image

Uniklinik Balgrist und Spital Davos spannen zusammen

Geplant ist eine Kooperation in den Bereichen Sport- und Präventionsmedizin, Prähabilitation und Wirbelsäulenmedizin. Mitunter soll der Bereich Forschung gestärkt werden.

Vom gleichen Autor

image

Künstliche Intelligenz: Ärzte setzen Fragezeichen – und stellen Forderungen

Sie verändert das Gesundheitswesen «tiefgreifend» und fordert heraus: die künstliche Intelligenz. Die FMH will diesen Wandel begleiten und setzt mit einer Broschüre ein Zeichen.

image

Viren-Alarm: Forscher entwickeln Maske, die Corona erkennt

Chinesische Wissenschaftler haben eine Gesichtsmaske erschaffen, die drei Virentypen, darunter Sars-CoV-2, aus der Luft nachweist und den Nutzer warnt.

image

Alterswohnsitz Bürgerspital pflegt Senioren für einen «Augenblick»

Die Ortsbürgergemeinde St.Gallen integriert eine Tages- und Nachtbetreuung in das bestehende Angebot. Es soll Angehörige entlasten – doch wer bezahlt?