Dieses Foto aus dem Zürcher Kinderspital holt einen Preis

Ein Bild der Fotografin Barbora Prekopová vom Kinderspital Zürich erhält die Auszeichnung als «bestes PR-Foto des Jahres 2022».

, 29. November 2022, 12:56
image
Das Foto zeigt, wie sich eine Mutter nach der Operation an ihrem ungeborenen Baby bei Martin Meuli bedankt. | Universitäts-Kinderspital Zürich, Barbora Prekopová
Der diesjährige «PR-Bild Award» für das beste PR-Foto des Jahres Schweiz geht an das Universitäts-Kinderspital Zürich. Das Bild «Danke im OP-Saal!» konnte sich gegen rund 450 Bewerbungen durchsetzen. Es zeigt, wie sich eine Mutter nach der Operation an ihrem ungeborenen Baby beim Chirurgen Martin Meuli bedankt. Der emeritierte Medizinprofessor gilt als Pionier und Meister der Fetalchirurgie. Als einer der ersten hat er Föten mit offenem Rücken operiert.
Aufgenommen hat das Bild die Fotografin Barbora Prekopová vom Kinderspital. «Es gibt kaum grössere emotionale Achterbahnfahrten, als wenn es um die Gesundheit von Kindern geht», wird sie in einer Mitteilung zitiert. Mit diesem Bild wollte sie einen berührenden Moment nach einer Operation an einem ungeborenen Kind und dessen Mutter festhalten.

Motivation für das Gesundheitspersonal

Der glückliche Gesichtsausdruck des Chirurgen zeigt auch, dass es eine unglaubliche Erfüllung und Freude bereiten kann, sich für andere einzusetzen, wie Eljub Ramic von «News aktuell» sagt, die den «PR-Bild-Award» vergibt. Das Bild sei somit auch eine Motivation für alle, die täglich in medizinischen Bereichen ihr Bestes geben und Menschen helfen.
Das Siegerfoto überzeugte die Jury und Öffentlichkeit gleichermassen und erreichte das beste Gesamturteil für die Schweiz. Ausserdem belegt es den ersten Platz in der Kategorie «Storys & Kampagnen». Entschieden hatte in einem ersten Schritt eine Fachjury aus Kommunikations- und Medienprofis. Im Anschluss stimmte eine Fachöffentlichkeit über die Bilder ab.
  • kinderspital zürich
  • spital
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Sauter: «Wir müssen grossräumiger denken»

Spitäler in den Randregionen brauchen eine neue Funktion. Das meint die neue Hplus-Präsidentin Regine Sauter.

image

Notfallmediziner erwarten Kollaps und schlagen schweizweit Alarm

Covid, Grippe und RSV: Die Notfallstationen sehen sich in diesem Winter mit Bedingungen konfrontiert, die sie an den Rand des Kollapses bringen könnten.

image

Direktor Peter Hösly übergibt den Stab an Simone Weiss

Am Sanatorium Kilchberg kommt es zu einem Führungswechsel: Nach 16 Jahren gibt Peter Hösly seinen Chefposten an der Privatklinik für Psychiatrie ab.

image

Spitaldirektorin will in den Nationalrat

Franziska Föllmi-Heusi vom Spital Schwyz ist als Kandidatin für die Nationalratswahlen nominiert.

image

Eklat am Unispital Zürich: Das sagt der Spitalrat zu den Vorwürfen im Fall Clavien

Der Star-Chirurg Pierre-Alain Clavien fühlt sich vom USZ rausgeschmissen. Nun reagiert André Zemp, Spitalratspräsident, auf dessen Vorwürfe.

image

Solothurn muss neuen Notfallmediziner suchen

Chefarzt Gregor Lindner hat gekündigt. Nun muss die Notfallstation des Bürgerspitals Solothurn einen Nachfolger finden.

Vom gleichen Autor

image

Listeriose-Ausbruch: So spürt das BAG die Ursache auf

Das Bundesamt für Gesundheit arbeitet bei einem Listeriose-Ausbruch eng mit Behörden und Ärzten zusammen. Dies zeigt ein Ausbruch, der durch geräucherte Forellen hervorgerufen wurde.

image

Kantonsspital Graubünden: Neues Mitglied der Geschäftsleitung

Pia Ahlgren übernimmt das Departement Infrastruktur und Hospitality des Kantonsspitals Graubünden. Dazu gehören unter anderem die Spitaltechnik, der Einkauf und die Logistik sowie die Gastronomie.

image

Uni Luzern: Das ist der erste Dekan Gesund­heits­wissen­schaften

Stefan Boes wird Gründungs­dekan der Fakultät für Gesund­heits­wissen­schaften und Medizin der Universität Luzern. Seine Forschungsschwerpunkte liegen unter anderem in den Bereichen Digitalisierung, Health Data Science und künstliche Intelligenz.