USZ führt neue Vierer-Leitung für eine Klinik ein

Das Zürcher Unispital probt neue Führungsmodelle: Erstmals überlässt es die Leitung einer Klinik vier Personen.

, 21. Dezember 2022 um 13:49
image
Die Klinik für Viszeral- und Transplantationschirurgie am USZ. | zvg
Vier Einheiten, vier Leiter und ein gemeinsames Direktorium: So will das Universitätsspital Zürich (USZ) künftig eine seiner grössten Kliniken führen: Die Klinik für Viszeral- und Transplantationschirurgie erhält neue Strukturen.

Flachere Hierarchien

Das USZ und die ebenfalls beteiligte Universität Zürich streben einen Kulturwandel an. Sie möchten flachere Hierarchen, mehr Teamarbeit und wollen mehr Verantwortung übertragen, wie es in einer Mitteilung heisst.
Neu ist, dass nicht wie bisher eine einzelne Person – nämlich Pierre-Alain Clavien –, sondern ein Vierer-Direktorium die Gesamtverantwortung für Klinik, Forschung, Lehre und Administration übernimmt.

Das sind die neuen Leiter

Das Direktorium besteht aus den Leitern der neu gegründeten vier Einheiten. Für den Vorsitz wechseln sich die vier Leiter im Rotationssystem alle drei Jahre ab.
Die vier Einheiten und ihre neuen Leiter sind:
Kolorektale Chirurgie und Proktologie unter der Leitung von Matthias Turina
image

Oberer Gastrointestinaltrakt und endokrine Chirurgie unter der Leitung von Christian Gutschow
image

Allgemeinchirurgie und operative Onkologie unter der Leitung von Kuno Lehmann

image

Hepatopankreatobiliäre Chirurgie und Transplantationschirurgie unter der zwischenzeitlichen Leitung von Henrik Petrowsky. Diese Einheit wird vom künftigen Lehrstuhlinhaber geleitet. Das Berufungsverfahren läuft.
Der heutige Klinikdirektor Pierre-Alain Clavien wird Ende Januar 2023 als Professor an der Universität Zürich emeritiert und tritt auf diesen Zeitpunkt auch aus dem Universitätsspital aus.

Drei ärztliche Co-Direktoren

Das USZ hat vor einiger Zeit auch der ärztlichen Direktion des Spitals eine neue Struktur gegeben. Die über 40 Kliniken und Institute des Spitals werden neu von drei ärztlichen Co-Direktoren geführt, die dem ärztlichen Direktor unterstellt sind.

Neuer Direktor gesucht

Das USZ ist ausserdem auf der Suche nach einer neuen Führungsperson, welcher den bisherigen Direktor Gregor Zünd ablöst.
  • spital
  • universitätsspital zürich
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

USB: Rechtsstreit abgewendet, 300 Millionen bewilligt

Über ein Millionen-Darlehen ans Unispital war ein Streit zwischen dem Kanton und den Basler Privatspitälern entflammt.

image

Das Spital Uster kehrt in die Gewinnzone zurück

Eine Fusion mit dem angeschlagenen Nachbarspital Wetzikon stehe nun nicht mehr zur Diskussion.

image

Neue Direktorin für das Spital Nidwalden

Ursina Pajarola ist ab Oktober die Direktorin des Spitals Nidwalden. Sie leitet derzeit noch eine Altersresidenz.

image

Deshalb bauten die Stararchitekten das neue Kispi

Seid ihr noch bei Trost, fragte sich ein SVP-Politiker beim Anblick des neuen Kinderspitals Zürich. Es gibt aber Gründe für den exklusiven Bau.

image

Sogar das Spital Schwyz schreibt nun rote Zahlen

Es ist das erste Mal seit acht Jahren: Das bisher rentable Spital Schwyz hat 2023 Verlust gemacht.

image

Spital Wetzikon: Petition für «euses Spital»

Im Zürcher Oberland engagieren sich viele für ihr Spital Wetzikon. Innert 24 Stunden kamen über 15'000 Unterschriften zusammen.

Vom gleichen Autor

image

SVAR: Neu kann der Rettungsdienst innert zwei Minuten ausrücken

Vom neuen Standort in Hundwil ist das Appenzeller Rettungsteam fünf Prozent schneller vor Ort als früher von Herisau.

image

Kantonsspital Glarus ermuntert Patienten zu 900 Schritten

Von der Physiotherapie «verschrieben»: In Glarus sollen Patienten mindestens 500 Meter pro Tag zurücklegen.

image

Notfall des See-Spitals war stark ausgelastet

Die Schliessung des Spitals in Kilchberg zeigt Wirkung: Nun hat das Spital in Horgen mehr Patienten, macht aber doch ein Defizit.