Unispital Zürich holt Novartis-CEO Frankreich nach Zürich

Der Spitalrat hat Monika Jänicke zur neuen CEO des Universitätsspitals Zürich gewählt. Sie folgt auf Gregor Zünd, der das USZ nach 30 Jahren verlässt.

, 9. März 2023 um 07:07
image
Monika Jänicke ist die neue CEO des Universitätsspitals Zürich. | zvg
Nun ist das Rätsel um die Nachfolge von Gregor Zünd gelöst: Wie das Universitätsspital Zürich (USZ) am Donnerstag mitteilt, hat der Spitalrat Monika Jänicke zur neuen Chefin des Universitätsspitals Zürich gewählt. Sie wird ihre Tätigkeit am 1. Juni 2023 aufnehmen.
Von 2018 bis anfangs 2023 war Monika Jänicke Geschäftsführerin von Novartis im Schlüsselmarkt Frankreich. Laut Angaben des Unispitals ist es ihr dort in kurzer Zeit gelungen, das Unternehmen in einem umfangreichen Transformationsprojekt strategisch und organisational neu aufzustellen und den Gewinn markant zu steigern.
«Wir freuen uns sehr, dass wir mit Frau Jänicke eine Führungspersönlichkeit mit einem beeindruckenden Leistungsausweis und breiter Erfahrung aus einem multikulturellen Umfeld gewinnen konnten. Sie bringt sämtliche Qualitäten mit, um das USZ in eine erfolgreiche Zukunft führen zu können», wird André Zemp, Präsident des Spitalrats, im Communiqué zitiert.

Über Monika Jänicke

Die schweizerisch-deutsche Doppelbürgerin studierte in Konstanz Chemie und promovierte 1993 in Zürich auf dem Gebiet der metallorganischen Chemie.
Nach einem Einstieg bei Merck Sharp & Dohme AG als Verkaufsberaterin und nationale Verkaufsleiterin wechselte Jänicke 2003 zu Novartis als Bereichsleiterin Ophthalmologie.
Sukzessive übernahm sie Funktionen mit grösserer Verantwortung, unter anderem die Leitung von Novartis Pharma Schweiz von 2009 bis 2018 und zuletzt die genannte Leitung der Novartis Pharma France SAS.
  • spital
  • universitätsspital zürich
  • gregor zünd
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

USB: Rechtsstreit abgewendet, 300 Millionen bewilligt

Über ein Millionen-Darlehen ans Unispital war ein Streit zwischen dem Kanton und den Basler Privatspitälern entflammt.

image

Das Spital Uster kehrt in die Gewinnzone zurück

Eine Fusion mit dem angeschlagenen Nachbarspital Wetzikon stehe nun nicht mehr zur Diskussion.

image

Neue Direktorin für das Spital Nidwalden

Ursina Pajarola ist ab Oktober die Direktorin des Spitals Nidwalden. Sie leitet derzeit noch eine Altersresidenz.

image

Deshalb bauten die Stararchitekten das neue Kispi

Seid ihr noch bei Trost, fragte sich ein SVP-Politiker beim Anblick des neuen Kinderspitals Zürich. Es gibt aber Gründe für den exklusiven Bau.

image

Sogar das Spital Schwyz schreibt nun rote Zahlen

Es ist das erste Mal seit acht Jahren: Das bisher rentable Spital Schwyz hat 2023 Verlust gemacht.

image

Spital Wetzikon: Petition für «euses Spital»

Im Zürcher Oberland engagieren sich viele für ihr Spital Wetzikon. Innert 24 Stunden kamen über 15'000 Unterschriften zusammen.

Vom gleichen Autor

image

Kinderspital verschärft seinen Ton in Sachen Rad-WM

Das Kinderspital ist grundsätzlich verhandlungsbereit. Gibt es keine Änderungen will der Stiftungsratspräsident den Rekurs weiterziehen. Damit droht der Rad-WM das Aus.

image

Das WEF rechnet mit Umwälzungen in einem Viertel aller Jobs

Innerhalb von fünf Jahren sollen 69 Millionen neue Jobs in den Bereichen Gesundheit, Medien oder Bildung entstehen – aber 83 Millionen sollen verschwinden.

image

Das Kantonsspital Obwalden soll eine Tochter der Luks Gruppe werden

Das Kantonsspital Obwalden und die Luks Gruppe streben einen Spitalverbund an. Mit einer Absichtserklärung wurden die Rahmenbedingungen für eine künftige Verbundlösung geschaffen.