Stromkrise: Spital Muri führt «Feldküchen-Testlauf» durch

Das Aargauer Spital sieht sich mit möglichen Energie-Engpässen konfrontiert und will während der Covid-Krise entwickelte Szenarien im Notfall nutzen können.

, 6. Oktober 2022, 10:26
image
Das Spital Muri hat sich eine Feldküche angeschafft. | Symbolbild Freepik
  • spital
  • spital muri
«Die Corona-Pandemie hat unser Spital vor vielfältige Herausforderungen gestellt. Viel Bestehendes musste überdacht und neue Szenarien mussten entwickelt werden, so auch im Bereich der Verpflegung», schreibt das Spital Muri in einer Mitteilung.
Angesichts der drohenden Stromkrise, kommen diese zuvor entwickelten Szenarien gerade recht: Das Aarauer Spital hatte damals gemeinsam mit den umliegenden Heimen Pläne entworfen, um jederzeit die Verpflegung der Patientinnen und Patienten sowie Mitarbeitenden sicherzustellen, sollten Küchencrews in Quarantäne müssen.

«Heime wären dazu nicht in der Lage»

«Nun sehen wir uns mit potentiellen Energie-Engpässen konfrontiert. Unsere Spitalküche kann dank eigener Notstrom-Anlagen die Versorgung fast uneingeschränkt aufrechterhalten. Die umliegenden Heime wären dazu jedoch nicht in der Lage», ist weiter zu lesen.
Deshalb habe man vereinbart, dass die Heime ihre Vorräte im Falle einer ausserordentlichen Lage in Sicherheit im Spital Muri lagern können. «Zudem haben wir eine Feldküche angeschafft. Mit dieser können die Heime auf dem Spitalgelände gemeinsam kochen und ihre Betriebe mit Mahlzeiten versorgen.
Wie das Spital Muri auf Anfrage der Redaktion erklärt, besteht das Feldküchen-Team aus elf Köchen. «Im Ernstfall wird das Küchen-Team aus den Heimen zusammengestellt.» Die Situation sei so noch nie eingetroffen. «Einige Köche haben noch von ihren Militärdienstzeiten Feldküchen-Erfahrung», so das Spital.

Üben für den Ernstfall

Um das Szenario inklusive Material zu erproben, findet am 25. Oktober ein «Feldküchen-Testlauf» statt. Anwesend sein werden Landstatthalter Jean-Pierre Gallati und Oberst Rolf Stäuble, Abteilungsleiter Militär und Bevölkerungsschutz Kanton Aargau. Das Team für diesen Testlauf-Anlass besteht aus den Küchenchefs der Heime sowie aus zwei Köchen vom Spital Muri.

*Zu den umliegenden Heimen gehören:

  • Altersheim Solino, Boswil
  • Murimoos
  • Alterswohnheim St. Martin, Muri
  • Pflegimuri
  • Maria-Bernarda-Heim, Auw
  • Zentrum Aettenbühl, Sins
  • St. Josefstiftung, Bremgarten

Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Kindernotfall unter Druck: Nun gibt ein Spital Empfehlungen heraus

Die vielen Fälle von Bronchiolitis sorgen im Kindernotfall des Freiburger Spitals für eine starke Auslastung. Jetzt handelt das Spital.

image

Das Unispital Zürich will sein Wissen international teilen – und das gratis

Dafür wird nun das Online Portal «Global School of Surgery» gegründet. Es soll kostenlosen Zugang zum chirurgischen Zürcher Kurrikulum bieten.

image

Das ist die neue Verwaltungsrätin des Spitals Bülach

Die Gemeinderätin von Freienstein-Teufen, Saskia Meyer, ist neu im Verwaltungsrat der Spital Bülach AG. Sie folgt auf Mark Wisskirchen.

image

Willy Oggier setzt Fragezeichen bei der Wahl des KSA-Verwaltungsrates

Der bekannte Gesundheitsökonom Willy Oggier kann von aussen betrachtet nicht jede Wahl im Verwaltungsrat des Kantonsspitals Aarau (KSA) nachvollziehen.

image

Grosser Frust über Pflegebonus in Deutschland

Aus einem Topf mit einer Milliarde Euro sollen Pflegefachkräfte für ihre Arbeit während der Pandemie entschädigt werden. Doch nicht alle profitieren davon.

image

Spital senkt Temperatur von 24 auf 23 Grad

So spart das Freiburger Spital Energie: Die Patienten müssen mit 23 Grad und die Büroangestellten mit 21 Grad auskommen.

Vom gleichen Autor

image

Psychotherapeuten – einige Grundversicherer zahlen, andere nicht

Wieweit sind die Leistungen, die von Personen in Weiterbildung erbracht werden, via Grundversicherung zu vergüten? Die Frage ist umstritten.

image

Luzerner Kantonsspital befördert Andreas Bloch zum Chefarzt

Der Verwaltungsrat hat Andreas Bloch zum Chefarzt des Zentrums für Intensivmedizin in Luzern gewählt. Er folgt auf Philipp Venetz.

image

Rega wählt FDP-Nationalrätin Petra Gössi in den Stiftungsrat

Die Schweizerische Rettungsflugwacht hat zwei neue Mitglieder in ihr Gremium gewählt: Petra Gössi und Gabriele Casso.