Zur Rose & Migros: Zusammenarbeit wird ausgebaut

Die nächsten Shop-in-Shop-Apotheken entstehen in Basel und Zürich.

, 22. Januar 2018 um 09:20
image
  • medikamente
  • pharma
  • apotheken
  • zur rose
  • migros
Im Juli 2017 eröffnete die Versand-Apotheken-Gruppe Zur Rose ein erstes Ladengeschäft in einer Migros-Filiale. Die Shop-in-Shop-Apotheke in Bern lief erfolgreich an, melden die beiden Unternehmen – so dass man beschlossen habe, im laufenden Jahr weitere ähnliche Ableger zu lancieren. 
Mitte 2018 wird somit eine Zur-Rose-Apotheke in der Migrosfiliale Claramarkt in Basel eröffnet. Im zweiten Halbjahr folgt ein Standort in Zürich am Limmatplatz hinzu. Obendrein seien weitere Standorte noch für das laufende Jahr in Prüfung – in Gebieten ohne ärztliche Medikamentenabgabe.

«Händ Si Cumulus?»

«Die Shop-in-Shop-Apotheken entsprechen dem zunehmenden Kundenbedürfnis nach kanalübergreifenden Einkaufsmöglichkeiten», so die Erklärung für das Modell: «Produkte können online bestellt, in der Filiale abgeholt oder nach Hause geliefert werden.» Und obendrein könnten beim Apotheken-Einkauf Cumulus- Punkte erworben werden.
Bereits im Sommer 2016 hatte die Versandhandels-Gruppe Zur Rose einen eigenen «Flagship Store» eröffnet, ebenfalls in Bern. Die Kunden bezahlen dabei die gleichen Preise wie in der Versandapotheke. Zudem lassen sich dort online vorbestellte Drogerieartikel und Gesundheitsprodukte am von aussen zugänglichen Pick-up-Automaten beziehen.
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Viktor 2023: «Für mich ist es stets ein Highlight, Zeuge dieser Würdigung zu sein»

Johnson & Johnson unterstützt den Viktor Award seit seiner Geburtsstunde. «Die Werte passen zueinander», sagt Thomas Moser, Head External Communication J&J.

image

Swissmedic: 41 neue Wirkstoffe für die Schweiz

Hinzu kamen letztes Jahr 65 Indikationserweiterungen.

image

«Wir machens möglich»: Apotheker werben mit Cedric Schild

In einer neuen Kampagne richtet sich Pharmasuisse ans Social-Media-Publikum. Die Botschaft: Apotheken können euch viele Gesundheitssorgen abnehmen.

image

England: Apotheken übernehmen Behandlung von sieben Krankheiten

Damit sollen zehn Millionen Arzttermine eingespart werden.

image

Medikamentenmarkt: Preissenkungen dämpfen Wachstum

Rekordhoch für Generika. Wachstumsplus für Biosimilars, Krebstherapien sowie Medikamente gegen Autoimmunerkrankungen.

image

«Man kriegt die volle Reichweite – und kommt zugleich in alle Nischen»

Seit Mitte Januar arbeiten Medinside Jobs und med-jobs.com zusammen. Fürs Employer Branding entsteht eine starke Kommunikations-Drehscheibe. Was sie bietet, sagt Stephan Meier-Koll, Head of Sales Medinside.

Vom gleichen Autor

image

Kantone haben die Hausaufgaben gemacht - aber es fehlt an der Finanzierung

Palliative Care löst nicht alle Probleme im Gesundheitswesen: … Palliative Care kann jedoch ein Hebel sein.

image

Brust-Zentrum Zürich geht an belgische Investment-Holding

Kennen Sie Affidea? Der Healthcare-Konzern expandiert rasant. Jetzt auch in der Deutschschweiz. Mit 320 Zentren in 15 Ländern beschäftigt er über 7000 Ärzte.

image

Wer will bei den Helios-Kliniken einsteigen?

Der deutsche Healthcare-Konzern Fresenius sucht offenbar Interessenten für den Privatspital-Riesen Helios.