Zuger Kantonsspital eröffnet Operationszentrum

Im Zuger Kantonsspital wird immer mehr ambulant operiert. Deshalb eröffnet es ein Operationszentrum für Patienten, die am gleichen Tag heimkehren.

, 2. März 2022, 13:28
image
  • spital
  • zuger kantonsspital
  • ambulant
  • operationssaal
Minimalinvasive Operationstechniken, Narkosen mit geringeren Nebenwirkungen und eine bessere Nachsorge ermöglichen es, dass immer mehr Eingriffe ambulant statt stationär durchgeführt werden.
Das Zuger Kantonsspital reagiert auf diese Entwicklung und eröffnet ein neues Operationszentrum, das auf solche Kurzaufenthalte ausgerichtet ist.
«Patienten profitieren dabei von den gleichen Sicherheitsstandards wie bei stationären Operationen», versichern die Spitalverantwortlichen in einer Mitteilung. Sie können aber noch am Operationstag wieder zu Hause in ihrer gewohnten Umgebung sein können.
Stefan Flatz leitet das Ambulante Operationszentrum. Es hat zwei Operationssäle, zehn Aufwachkojen und zwei Patientengarderoben.
image
Anästhesiepfleger Stefan Flatz leitet das neue Operationszentrum des Zuger Kantonsspitals. Zuvor war er im Abulatorium der Hirslanden Klinik St. Anna im Luzerner Bahnhof tätig. | Zuger Kantonsspital
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Warum der moderne Spitalbau unmodern ist

Ein Spital ist keine Kathedrale. Niemandem ist damit ein Denkmal zu setzen, auch dem Stararchitekten oder der Gesundheitsdirektorin nicht.

image

Die Universitätsklinik Balgrist hat es geschafft

Die Universitätsklinik Balgrist wurde mit EMRAM 6 - die zweithöchste Stufe bezüglich Digitalisierungsgrad – ausgezeichnet.

image

Spital korrigiert falsche Aussagen zu Chefarzt-Kündigung

Ist der Chefarzt Gregor Lindner nun krank oder nicht? Die Pressestelle des Bürgerspitals Solothurn zieht plötzlich Aussagen zu dessen Kündigung zurück.

image

Sauter: «Wir müssen grossräumiger denken»

Spitäler in den Randregionen brauchen eine neue Funktion. Das meint die neue Hplus-Präsidentin Regine Sauter.

image

Notfallmediziner erwarten Kollaps und schlagen schweizweit Alarm

Covid, Grippe und RSV: Die Notfallstationen sehen sich in diesem Winter mit Bedingungen konfrontiert, die sie an den Rand des Kollapses bringen könnten.

image

Direktor Peter Hösly übergibt den Stab an Simone Weiss

Am Sanatorium Kilchberg kommt es zu einem Führungswechsel: Nach 16 Jahren gibt Peter Hösly seinen Chefposten an der Privatklinik für Psychiatrie ab.

Vom gleichen Autor

image

Mehr Lohn für Spitalangestellte? Stimmt häufig nicht.

Es ist eine Augenwischerei: Die Spitäler behaupten, die Löhne zu erhöhen. Dabei gleichen viele nicht einmal die Teuerung aus.

image

Solothurn muss neuen Notfallmediziner suchen

Chefarzt Gregor Lindner hat gekündigt. Nun muss die Notfallstation des Bürgerspitals Solothurn einen Nachfolger finden.

image

Hier wird das neue Ambulante Zentrum gebaut

Das Luzerner Kantonsspital plant ein neues Ambulantes Zentrum. Es kommt aufs Areal des Parkhauses und des Kinderspitals.