So wirbt eine neue Stiftung für mehr Lungen-CTs

Eine TV-Kampagne der Stiftung für Lungendiagnostik will mit drei emotionalen Spots für mehr Lungen-CTs sensibilisieren.

, 6. Januar 2016 um 09:05
image
  • felix gutzwiller
  • prävention
  • pneumologie
  • onkologie
  • praxis
«Jeden Tag sterben in der Schweiz fast zehn Menschen an Lungenkrebs. Das müsste nicht sein: Erkennt man ihn rechtzeitig, kann Lungenkrebs heilbar sein.»
Unter diesem Motto wirbt derzeit die neu gegründete Stiftung für Lungendiagnostik. Zum Stiftungsrat gehört auch alt Ständerat und Präventionsmediziner Felix Gutzwiller
Das Ziel dahinter: Möglichst viele Personen aus der Risikogruppe – insbesondere Raucher und Ex-Raucher – dazu zu bewegen, sich einem Lungen-CT zu unterziehen.
Mit diesen drei Werbespots wirbt die Stiftung für ihr Programm. 
.
.
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

«Physiotherapie ist eine High-Value-Intervention»

Professorin Karin Niedermann erklärt, wie sich die Physiotherapie verändert hat – und was davon in der Tarifstruktur nicht abgebildet wird.

image

Schon wieder: Gemeinde gründet Gemeinschaftspraxis

Saanen entwickelt eine voll eingerichtete Praxis und bietet betriebswirtschaftliche Unterstützung – damit die Mediziner möglichst glatt ihre Arbeit aufnehmen können.

image

Praxiskette Uroviva expandiert in den Aargau

Die neue urologische Praxis wird in der der Privatklinik Villa im Park in Rothrist eingerichtet.

image

Angiologen warnen vor Prävention mit Dauer-Aspirin

Die Gesellschaft der Gefässmediziner SGA hat ihre Liste der unnötigen Abklärungen und Behandlungen veröffentlicht.

image

Kantonsspital Baden: Erstmals Operation in Hypnose statt mit Narkose

Es sei «alles ganz erträglich gewesen», erklärte der Patient danach. Er würde es wieder so machen.

image

Precision Oncology: Neue Zusammenarbeit von Roche und USZ

Es geht um die gemeinsame Nutzung von Daten respektive deren Einsatz im klinischen Alltag.

Vom gleichen Autor

image

Arzthaftung: Bundesgericht weist Millionenklage einer Patientin ab

Bei einer Patientin traten nach einer Darmspiegelung unerwartet schwere Komplikationen auf. Das Bundesgericht stellt nun klar: Die Ärztin aus dem Kanton Aargau kann sich auf die «hypothetische Einwilligung» der Patientin berufen.

image

Studie zeigt geringen Einfluss von Wettbewerb auf chirurgische Ergebnisse

Neue Studie aus den USA wirft Fragen auf: Wettbewerb allein garantiert keine besseren Operationsergebnisse.

image

Warum im Medizinstudium viel Empathie verloren geht

Während der Ausbildung nimmt das Einfühlungsvermögen von angehenden Ärztinnen und Ärzten tendenziell ab: Das besagt eine neue Studie.