Von Kanada zum Chefarzt ans Kantonsspital Winterthur

Caveh Madjdpour heisst der neue Direktor der Anästhesiologie am Kantonsspital Winterthur. Der Chefarzt kann auf nationale und internationale Erfahrung zurückgreifen.

, 16. August 2021 um 08:23
image
Das Institut für Anästhesiologie am Kantonsspital Winterthur (KSW) wird neu von Caveh Madjdpour als Direktor und Chefarzt geführt. Dies teilt das KSW am Montag mit. Der Mediziner Madjdpour hat die Nachfolge von Michael Ganter angetreten, der zur Privatklinikgruppe Hirslanden wechselte. 
Der neue Chefarzt arbeitete die letzten eineinhalb Jahren am am Toronto Western Hospital in Kanada. Seit 2016 war er zudem «Consultant Anaesthetist» am Northumbria Healthcare NHS Foundation Trust in Nordostengland. Dort prägte er seit 2018 als Klinischer Leiter die Entwicklung des Fachbereichs Regionalanästhesie an fünf Standorten.

Arbeitete an den Unispitäler Lausanne und Zürich

Die Spezialgebiete des neuen Chefarztes und Direktors am Institut für Anästhesiologie sind die perioperative Medizin, die Ultraschall-gesteuerte Regionalanästhesie, die Entwicklung von Behandlungspfaden zur verbesserten Erholung nach einem chirurgischen Eingriff (Eras) und die ambulante Anästhesie.
Madjdpour studierte Medizin an der Universität Zürich (UZH), die ihn 2013 zum Privatdozenten ernannte. Die klinische Ausbildung absolvierte der Facharzt für Anästhesiologie an den Universitätsspitälern Lausanne (CHUV) und Zürich (USZ) und am Universitäts-Kinderspital Zürich. Am Kispi war er als Oberarzt tätig, bevor er ans USZ zurückkehrte und dort ab 2010 als Oberarzt am Institut für Anästhesiologie arbeitete.
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

LUKS Gruppe: «Optimierung aller Arbeitsprozesse»

Das Jahresergebnis des Zentralschweizer Spitalkonzerns lag 2023 über dem Branchenschnitt.

image

Regionalspital Surselva: Schneearmer Winter

Das Spital in Ilanz betreute im letzten Jahr weniger stationäre und ambulante Patienten. Dies trug zum Verlust bei.

image

USB: Rechtsstreit abgewendet, 300 Millionen bewilligt

Über ein Millionen-Darlehen ans Unispital war ein Streit zwischen dem Kanton und den Basler Privatspitälern entflammt.

image

Das Spital Uster kehrt in die Gewinnzone zurück

Eine Fusion mit dem angeschlagenen Nachbarspital Wetzikon stehe nun nicht mehr zur Diskussion.

image

Neue Direktorin für das Spital Nidwalden

Ursina Pajarola ist ab Oktober die Direktorin des Spitals Nidwalden. Sie leitet derzeit noch eine Altersresidenz.

image

Deshalb bauten die Stararchitekten das neue Kispi

Seid ihr noch bei Trost, fragte sich ein SVP-Politiker beim Anblick des neuen Kinderspitals Zürich. Es gibt aber Gründe für den exklusiven Bau.

Vom gleichen Autor

image

Arzthaftung: Bundesgericht weist Millionenklage einer Patientin ab

Bei einer Patientin traten nach einer Darmspiegelung unerwartet schwere Komplikationen auf. Das Bundesgericht stellt nun klar: Die Ärztin aus dem Kanton Aargau kann sich auf die «hypothetische Einwilligung» der Patientin berufen.

image

Studie zeigt geringen Einfluss von Wettbewerb auf chirurgische Ergebnisse

Neue Studie aus den USA wirft Fragen auf: Wettbewerb allein garantiert keine besseren Operationsergebnisse.

image

Warum im Medizinstudium viel Empathie verloren geht

Während der Ausbildung nimmt das Einfühlungsvermögen von angehenden Ärztinnen und Ärzten tendenziell ab: Das besagt eine neue Studie.