Krebs: Diese «Box» kann Leben retten

Spezielle Test-Kisten sollen in den USA helfen, die Sterblichkeit bei Gebärmutterhalskrebs zu reduzieren: Unbürokratisch, kostenlos – und ohne Termin.

, 5. Februar 2018 um 08:45
image
  • prävention
  • onkologie
  • praxis
image
Bild Melanie Cronin
Eine Box will Frauen in New York dazu ermutigen, sich gegen Gebärmutterhalskrebs zu testen. «The Box» versorgt sie mit allem, was sie zum Selbsttest brauchen. Ein Labor beurteilt die Probeentnahme; die Frauen werden dann telefonisch mit den Ergebnissen kontaktiert. 
Bei mehr als jeder zehnten Frau war das Resultat nach dem Selbstabtupf-Test bislang positiv, wie das News-Portal «The Daily Banter» berichtet. Sollten weitere Abklärungen erforderlich sein, erhalten die Frauen weitere Hilfe. Keine Frau gehe ohne die benötigte Pflege, so das Motto. 

Versorgung für alle

Hinter dem Projekt steht Maggie Carpenter, eine Ärztin und Gründerin der gemeinnützigen Organisation GoDocGo. Sie hat gemeinsam mit dem Künstler Ryan Cronin die Idee entwickelt. Carpenter will eine Gesundheitsversorgung für alle Frauen sicherstellen, insbesondere für diejenigen, die keinen leichten oder erschwinglichen Zugang dazu haben.
Der Test in der Box ist kostenlos. Installiert ist «The Box» bislang in den New Yorker Stadtbezirken Kingston und Brooklyn. Weitere Kisten sollen demnächst aufgebaut werden.
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Der Tardoc soll 2026 in Kraft sein

Zugleich genehmigte der Bundesrat die Einführung der ambulanten Pauschalen – im Grundsatz.

image

Taxpunkte: Teil-Einigung in der Ostschweiz

Die Ärztegesellschaften und die HSK beschliessen 3 Rappen höheren Taxpunktwert.

image
Kommentar von Anne-Geneviève Bütikofer und Verena Nold

Ja zum neuen Arzttarif – aber nur mit ambulanten Pauschalen

Ein neues ambulantes Tarifsystem muss Pauschalen mit dem Einzelleistungstarif Tardoc kombinieren. Nur so lässt sich die Effizienz im Gesundheitswesen steigern.

image

Was kostet der Leistungsausbau? Keine Ahnung

Was sind die finanziellen Folgen des Leistungsausbaus in der Grundversicherung? Der Bundesrat will das nicht wissen.

image

Gerhard Pfister will es wissen: Arbeiten Ärzte 24 Stunden pro Tag?

In seinem Einsatz für die «Kostenbremse» nimmt sich der Mitte-Präsident die Minutage vor. Zumindest rhetorisch.

image

Ihr neuer Standort für Gesundheit und Erfolg

Willkommen im WORKPLACE POSTFINANCE ARENA in Bern, wo Sport und Business aufeinandertreffen!

Vom gleichen Autor

image

Arzthaftung: Bundesgericht weist Millionenklage einer Patientin ab

Bei einer Patientin traten nach einer Darmspiegelung unerwartet schwere Komplikationen auf. Das Bundesgericht stellt nun klar: Die Ärztin aus dem Kanton Aargau kann sich auf die «hypothetische Einwilligung» der Patientin berufen.

image

Studie zeigt geringen Einfluss von Wettbewerb auf chirurgische Ergebnisse

Neue Studie aus den USA wirft Fragen auf: Wettbewerb allein garantiert keine besseren Operationsergebnisse.

image

Warum im Medizinstudium viel Empathie verloren geht

Während der Ausbildung nimmt das Einfühlungsvermögen von angehenden Ärztinnen und Ärzten tendenziell ab: Das besagt eine neue Studie.