So sieht das künftige Genfer Kinderspital aus

In Genf startet bald der Bau des neuen Kinderspitals. Die Hôpitaux Universitaires de Genève (HUG) wollen das Gebäude auf die Kinder und deren Familien ausrichten.

, 4. Juli 2022, 06:00
image
  • spital
  • hôpitaux universitaires genève
  • neubauten
Das derzeitige Genfer Kinderspital stammt aus dem Jahr 1957 und verfügt heute nicht mehr über ausreichende Kapazitäten, um auf die Zunahme der Genfer Bevölkerung zu reagieren. So ist die Zahl der ambulant behandelten Kinder in den letzten vier Jahren um 10 Prozent gestiegen. Das Kinderspital stösst deshalb im täglichen Betrieb mehr und mehr auf operative Schwierigkeiten.
Aus diesem Grund bauen die Genfer Universitätsspitäler (HUG) nun ein neues Kinderspital. Der Zuschlag ging aus über 20 Projekten an das internationale Architekturbüro Architecturestudio mit Schweizer Standort in Zug. «Mikado», so heisst das eben präsentierte Gewinnerprojekt, erfülle alle Erwartungen an den Bau des neuen Kinderspitals, auch im Hinblick auf die Energiekonzepte, heisst es. 

Eröffnung in vier Jahren geplant

Das neue Kinderspital wird auf dem Gelände des derzeitigen Gebäudes der Augenklinik errichtet. Der Entwurf kombiniert Holz, Beton und Stahl mit viel Tageslicht und soll auf einer Gesamtfläche von 20'000 Quadratmetern stehen sowie insgesamt acht Stockwerke umfassen.
Das neue Genfer Kinderspital wird voraussichtlich 145 Millionen Franken kosten, hinzu kommen 15 Millionen Franken für die Ausstattung. Der Baustart des Gebäudes mit über 90 Zimmern ist für 2025 geplant und die Arbeiten sollen dann bis 2029 dauern.   
image
Bild: HUG
Das neue Kinderspital soll sich als ein Ort für Familien präsentieren, indem es Privatsphäre und Familienrückzug respektiere, heisst es. Es gebe ausschliesslich Einzelzimmer mit Balkon und Nasszone. Für Eltern sollen Studios und Ruhebereiche verfügbar sein. Jede Etage werde zudem mit Spiel- und Erholungszimmern ausgestattet. Und nicht zuletzt soll das neue Kinderspital auch ein angenehmes Arbeitsumfeld für das Gesundheitspersonal bieten. 

Führt als einziges Zentrum Lebertransplantationen durch

Das Genfer Kinderspital hat im vergangenen Jahr 8'780 Kinder und Jugendliche in der Kinderklinik stationär behandelt, 130'880 Fälle ambulant behandelt und über 2'950 Operationen durchgeführt, davon waren 1'350 Eingriffe ambulant. Es deckt Bereiche wie Kardiologie, Onko-Hämatologie, Kinder- und Jugendpsychiatrie und Neonatologie ab. Das Spital führt als einziges Zentrum in der Schweiz Lebertransplantationen bei Kindern durch.  
image
Bild: HUG
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
2 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Bildungsstation am Kantonsspital Aarau

Das Kantonsspital Aarau bildet derzeit über 350 Lernende und Studierende im Bereich Pflege und medizinische therapeutische Therapieberufe aus. Ihnen ein attraktives Arbeits- und Ausbildungsumfeld zu bieten ist das oberste Ziel. Dazu geht das KSA innovative Wege.

image

Neuer Chefarzt für die Rehaklinik Zihlschlacht

Karsten Krakow übernimmt die Funktion des Chefarztes für Neurologische Rehabilitation und Frührehabilitation bei der Vamed-Rehaklinik Zihlschlacht.

image

Hier könnte bald ein neues Spital stehen

Die Lindenhofgruppe prüft auf dem Berner Springgarten-Areal die Realisierung eines möglichen neuen Spitalstandorts.

image

Kantonsspital St.Gallen stellt die Notfallmedizin neu auf

Das Kantonsspital St.Gallen organisiert die Zentrale Notfallaufnahme neu, vollzieht gleichzeitig einen Namenswechsel und ernennt eine neue ärztliche Leiterin.

image

Gleich vier neue Chefärzte für das Universitätsspital

Am Universitätsspital Basel (USB) treten in den nächsten Monaten zwei Chefärztinnen und zwei Chefärzte ihre neuen Positionen an.

image

Schaffhausen: Spitalrat befördert Boris Jung

Die Spitäler Schaffhausen haben den bisherigen Oberarzt zum Leitenden Arzt für ambulante Psychiatrie ernannt.

Vom gleichen Autor

image

Insel Gruppe: Chefarzt Stephan Jakob gibt Leitung weiter

Joerg C. Schefold übernimmt die Klinikleitung der Intensivmedizin am Berner Inselspital. Er folgt auf Stephan Jakob, der in Pension gehen wird.

image

Ärzte greifen während Arbeit zu Alkohol und Drogen

Da die Belastung im Gesundheitswesen hoch ist, erscheinen offenbar Ärzte sogar betrunken oder high zur Arbeit. Dies zumindest geht aus einer Umfrage aus den USA hervor.

image

Ist Mikroplastik im Blut eine Gefahr für die Gesundheit?

Die Basler Nationalrätin Sarah Wyss will wissen, welchen Einfluss Mikroplastik auf die menschliche Gesundheit hat. Hier die offizielle Antwort des Bundesrates.