Wir haben das Centramed-Team nicht abgeworben

Nach der Kündigungswelle in einer Zuger Gemeinschaftspraxis scheinen die abgewanderten Angestellten einen Zufluchtsort gefunden zu haben.

, 14. September 2020 um 12:09
image
  • centramed
  • praxis
  • ärzte
  • meconex
  • sympany
Vergangene Woche ist bekannt geworden, dass Mitarbeitende der Zuger Gemeinschaftspraxis Centramed fast geschlossen ihre Kündigung eingereicht haben. Jetzt ist klar: 29 von 30 Angestellten haben laut der «Schweiz am Wochenende» das Arbeitsverhältnis aufgelöst.
Gründe für den Abgang sollen Unruhe, hoher Effizienzdruck und Reibungen mit dem Verwaltungsrat gewesen sein. Regelmässig sollen Statistiken mit den Tagesumsätzen der Ärzte und Vergleichszahlen der Vormonate verteilt worden sein. Insider üben gegenüber der «Zuger Zeitung» auch Kritik an Christian Meindl, Verwaltungsratspräsident bei der Sympany-Tochter Meconex, zu der die Centramed-Praxen gehören. Meindl, Finanzchef bei Sympany, soll sich zu sehr ins Tagesgeschäft einmischen.

Personal wechselt zu neuem Praxen-Betreiber

Wie dem auch sei. Nun ist klar, wohin es das Centramed-Personal zieht: Rund vier Gehminuten entfernt eröffnet am 1. Februar 2021 eine Praxis der Mediziner-Kette Ärztezentren Deutschschweiz. Das langjährige Praxisteam und auch die freigestellte Zuger Centramed-Leiterin, Regula Kaufmann, wechselt zum neuen Standort als medizinische Leiterin. 
Auf dem Papier kann man sagen, dass wir der Konkurrenz einen Praxisstandort abgeluchst haben, sagt Per-Erik Diethelm der «Luzerner Zeitung», der Geschäftsführer der Ärztezentren Deutschschweiz. Aber es sei nicht so, dass wir das Centramed-Team abgeworben hätten. Viel mehr hätten sich die Zuger Ärzte nach einer Alternative umgeschaut und die Ärztezentren Deutschschweiz habe Hand geboten.

Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image
Kommentar von Anne-Geneviève Bütikofer und Verena Nold

Ja zum neuen Arzttarif – aber nur mit ambulanten Pauschalen

Ein neues ambulantes Tarifsystem muss Pauschalen mit dem Einzelleistungstarif Tardoc kombinieren. Nur so lässt sich die Effizienz im Gesundheitswesen steigern.

image

Das sind die SGAIM-Preisträger

Die Schweizerischen Gesellschaft für Allgemeine Innere Medizin hat fünf Projekte mit Fokus «Sonografie» ausgezeichnet.

image

Hausarzt wehrt sich gegen Klima-Behauptungen

Ein Zeitungsartikel suggeriert, dass wir uns zwischen Gesundheit und Klimaschutz entscheiden müssten. Ein Arzt aus dem Emmental widerspricht.

image

Was kostet der Leistungsausbau? Keine Ahnung

Was sind die finanziellen Folgen des Leistungsausbaus in der Grundversicherung? Der Bundesrat will das nicht wissen.

image

Verurteilt: Berner Pflegefachfrau gibt sich als Ärztin aus

Im heimischen Sprechzimmer stellte sie Atteste aus und versuchte sich als Ärztin. Damit reiht sie sich ein in eine lange Liste von «Hochstaplern in Weiss».

image

Gerhard Pfister will es wissen: Arbeiten Ärzte 24 Stunden pro Tag?

In seinem Einsatz für die «Kostenbremse» nimmt sich der Mitte-Präsident die Minutage vor. Zumindest rhetorisch.

Vom gleichen Autor

image

Arzthaftung: Bundesgericht weist Millionenklage einer Patientin ab

Bei einer Patientin traten nach einer Darmspiegelung unerwartet schwere Komplikationen auf. Das Bundesgericht stellt nun klar: Die Ärztin aus dem Kanton Aargau kann sich auf die «hypothetische Einwilligung» der Patientin berufen.

image

Studie zeigt geringen Einfluss von Wettbewerb auf chirurgische Ergebnisse

Neue Studie aus den USA wirft Fragen auf: Wettbewerb allein garantiert keine besseren Operationsergebnisse.

image

Warum im Medizinstudium viel Empathie verloren geht

Während der Ausbildung nimmt das Einfühlungsvermögen von angehenden Ärztinnen und Ärzten tendenziell ab: Das besagt eine neue Studie.