Orthopädie-Preis geht an ehemaligen Berner Professor

Reinhold Ganz, ehemaliger Orthopädie-Professor in Bern, erhält einen hoch dotierten Preis für seine Hüftgelenk-Operationen: Den erstmals vergebenen «Meyer-Award».

, 15. Dezember 2021 um 08:40
image
  • spital
  • ärzte
  • universität bern
  • orthopädie
Reinhold Ganz (82), ehemaliger Professor für Orthopädie an der Universität Bern, ist der erste Gewinner des «Meyer Award» und wird mit 100'000 Franken Preisgeld ausgezeichnet.

Ausgezeichnet für Berner Behandlungsmethode

Die Wahl der Jury fiel einstimmig auf Reinhold Ganz. Ausgezeichnet wurde er für seine «bahnbrechenden Entdeckungen und Innovationen in der Hüftchirurgie».
Ganz entwickelte eine chirurgische Methode  - die Berner Periacetabuläre Osteotomie - zur Behandlung der Arthrose am Hüftgelenk ohne künstliches Hüftgelenk. Reinhold Ganz war als Orthopädie-Professor an  der Universität Bern Schüler und Nachfolger des Bieler Chirurgen und Orthopäden Maurice Edmond Müller.

In Erinnerung an verstorbenen Orthopäden

Der «Meyer Award» ist dieses Jahr zum ersten Mal verliehen worden. Ins Leben gerufen hat ihn die Resortho-Stiftung in Zürich in Erinnerung an den vor einem Jahr verstorbenen Orthopäden Dominik C. Meyer, der an der Universitätsklinik Balgrist arbeitete. Der Preis soll künftig alle drei Jahre vergeben werden.
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Südkoreas Ärzte protestieren - gegen mehr Studienplätze!

In Südkorea streiken die Ärzte. Sie fürchten die Konkurrenz, wenn es wie geplant 2000 Studienplätze mehr geben sollte.

image

Viktor 2023: Reden Sie mit, stimmen Sie ab

Der Countdown zum Award des Schweizer Gesundheitswesens geht weiter. In fünf Kategorien sind starke Leistungen nominiert – jetzt können Sie dazu Ihre Stimme abgeben.

image

Spital Oberengadin benötigt dringend Finanzspritze

Letztes Jahr erlitt die SGO einen Verlust von mehr als 5 Millionen Franken. Nun beantragt sie bei den Trägergemeinden einen Nachtragskredit.

image

Am Kantonsspital Baden gibt es jetzt Video-Dolmetscher

Nach einer Pilotphase führt das KSB das Angebot von Online-Live-Übersetzungen definitiv ein.

image

Die Liste: Operationen, die für schwangere Chirurginnen unbedenklich sind

In Deutschland hat die Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie eine «Positivliste« veröffentlicht.

image
Gastbeitrag von Ronald Alder

Kürzere Arbeitszeiten sind auch nicht die Lösung

Die Politik sieht das Gesundheitswesen unterm Kostenröhrenblick, die Gewerkschaften haben den Arbeitszeitenröhrenblick. Und so werden die wahren Probleme übersehen.

Vom gleichen Autor

image

Tadel für die Swica: Sie verspricht zu viel

Comparis prangert Spitalzusatzversicherungen für Ungeborene an: Die meisten Kassen behalten sich nachträgliche Änderungen vor.

image

Betroffene mit seltener Krankheit warnen vor QALY-Bewertung

Patienten fürchten, dass ihnen wegen der Messung von «qualitätskorrigierten Lebensjahren» nützliche Behandlungen verweigert werden.

image

Auch NZZ bemängelt die heutigen Spital-Zusatzversicherungen

«Spitäler und Kassen schröpfen ihre Luxuspatienten», so eine Einschätzung dort. Das Geschäftsmodell mit den Zusatzversicherungen gerät ins Wanken.