Sponsored

Neue Notfall-Organisation am Notfall Sonnenhof

Mit der Neuorganisation des Notfall Sonnenhof wird das Leistungsangebot für die Berner Bevölkerung erweitert. Der Betrieb startet am 1. Juli 2020.

, 1. Juli 2020 um 09:20
image
  • spital
  • notfall
  • orthopädie
  • traumatologie
Als Ergänzung zum erweiterten Notfall-Angebot für den Bewegungsapparat, wird neu eine Walk-In- Praxis in den Notfall Sonnenhof integriert. Damit umfasst das Leistungsangebot des Notfall Sonnenhof das spezialisierte orthopädisch-traumatologische Leistungsspektrum, die Notfall- Kleinchirurgie sowie die allgemein-medizinische Notfallversorgung.

Schwerpunkt-Notfall für Orthopädie und Traumatologie

Ambulante und stationäre Notfallpatientinnen und -patienten erhalten 24 Stunden am Tag, 7 Tage pro Woche eine schnelle Abklärung und umfassende Behandlung in einem der grössten orthopädischen Zentren der Schweiz. Zusammen mit dem bereits bis anhin tätigen Notfallteam werden für den Schwerpunkt-Notfall für Orthopädie und Traumatologie Spezialbehandlungen sämtlicher Verletzungen und Erkrankungen, ausser Polytrauma, angeboten.
Das speziell ausgebildete Intermediate Care-Team betreut Patientinnen und Patienten mit vermehrtem Überwachungsbedarf rund um die Uhr.

Walk-In-Praxis

Das bisherige Notfallteam betreibt für die City Notfall AG zudem von 7:00 – 22:00 Uhr eine Walk-In- Praxis für notfall- und allgemeinmedizinische Patientinnen und -patienten. Im Angebot stehen die allgemein-medizinische Notfallversorgung und weiterhin kleinchirurgische Eingriffe.
Die enge Zusammenarbeit zwischen dem Team des Notfall Sonnenhof und den Fachspezialistinnen und – spezialisten des Schwerpunkt-Notfalls für Orthopädie und Traumatologie ergänzt sich zu einer optimalen Versorgung für Patientinnen und Patienten aus der Stadt und der Region Bern.
Die Lindenhofgruppe differenziert ihr ambulantes Angebot mit diesem Schritt weiter und kann der Berner Bevölkerung, mit der Neuorganisation des Notfall Sonnenhof am Sonnenhofspital, eine schnelle, effiziente Notfallversorgung mit hoher Behandlungsqualität bereitstellen.

Die Lindenhofgruppe

Die Lindenhofgruppe zählt landesweit zu den führenden Listenspitälern mit privater Trägerschaft. In ihren drei Spitälern Engeried, Lindenhof und Sonnenhof werden jährlich rund 142‘000 Patienten, davon gegen 29‘000 stationär versorgt. Die Spitalgruppe bietet neben einer umfassenden interdisziplinären Grundversorgung ein Spektrum der spezialisierten und hochspezialisierten Medizin an. Schwerpunkte des Leistungsangebots bilden die Innere Medizin, Onkologie, Frauenmedizin, Orthopädie, Neurochirurgie, Viszeralchirurgie, Urologie, Angiologie/Gefässchirurgie und Notfallmedizin. Die Gruppe beschäftigt rund 2’500 Mitarbeitende.

  • www.lindenhofgruppe.ch

Offene Stelle

Alle offenen Stellen der Lindenhofgruppe finden Sie hier.

Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

USB: Rechtsstreit abgewendet, 300 Millionen bewilligt

Über ein Millionen-Darlehen ans Unispital war ein Streit zwischen dem Kanton und den Basler Privatspitälern entflammt.

image

Das Spital Uster kehrt in die Gewinnzone zurück

Eine Fusion mit dem angeschlagenen Nachbarspital Wetzikon stehe nun nicht mehr zur Diskussion.

image

Neue Direktorin für das Spital Nidwalden

Ursina Pajarola ist ab Oktober die Direktorin des Spitals Nidwalden. Sie leitet derzeit noch eine Altersresidenz.

image

Deshalb bauten die Stararchitekten das neue Kispi

Seid ihr noch bei Trost, fragte sich ein SVP-Politiker beim Anblick des neuen Kinderspitals Zürich. Es gibt aber Gründe für den exklusiven Bau.

image

Sogar das Spital Schwyz schreibt nun rote Zahlen

Es ist das erste Mal seit acht Jahren: Das bisher rentable Spital Schwyz hat 2023 Verlust gemacht.

image

Spital Wetzikon: Petition für «euses Spital»

Im Zürcher Oberland engagieren sich viele für ihr Spital Wetzikon. Innert 24 Stunden kamen über 15'000 Unterschriften zusammen.

Vom gleichen Autor

image

Auch das Spital Muri reiht sich ein

Und schreibt einen Verlust von 1,5 Millionen Franken.

image

Viktor 2023: Ein Pflegefachmann macht Hoffnung als Politiker

Patrick Hässig war 18 Jahre Radiomoderator, dann ging er erst in die Pflege – und dann in den Nationalrat. Nun erhielt er den «Viktor» als beliebtester Gesundheitspolitiker.

image

Traditioneller Medinside Frühstücksevent

Verpassen Sie nicht unseren traditionellen Frühstücksevent 25. Oktober 2023 in Zürich. Dieses Jahr mit spannenden Themen und Referenten.