Neue Memory Clinic in Burgdorf

In einem nächsten Schritt will das Spital Emmental die mobile Alterspsychiatrie ausbauen.

, 9. Dezember 2015, 13:56
image
  • spital emmental
  • kanton bern
  • psychiatrie
  • geriatrie
  • spital
Der Psychiatrische Dienst des Spitals Emmental betreibt neu eine «Memory Clinic», wo Hirnleistungsstörungen abgeklärt werden und Demenzerkrankungen frühzeitig diagnostiziert werden können; angesiedelt ist die Clinic im Ambulanten Zentrum Buchmatt in Burgdorf.
Der Psychiatrische Dienst bietet schon seit Längerem Abklärungen von Gedächtnisstörungen und Beratungen zum Thema. Dieses Angebot wurde nun entsprechend den nationalen und internationalen Leitlinien und den Anforderungen der Dachorganisation der Gedächtnissprechstunden mit der Gründung der Memory Clinic Emmental erweitert.

Anamnese, Testung, Diagnosebesprechung

Die fachliche Verantwortung liegt bei Markus Guzek, Leitender Arzt Alterspsychiatrie und Facharzt FMH für Psychiatrie und Psychotherapie mit Schwerpunkt Alterspsychiatrie und -psychotherapie.
Eine zentrale Bedeutung nimmt die neuropsychologische Spezialdiagnostik ein, für die eine Stelle neu geschaffen wurde.
image
Markus Guzek, Leitender Arzt Alterspsychiatrie und Facharzt FMH für Psychiatrie und Psychotherapie, Spital Emmental (Bild: PD)
Für die Abklärungen werden in der Regel drei Termine vereinbart: Anamnesenerhebung mit Angehörigen, neuropsychologische Testung, Diagnosebesprechung. Ausserdem wird eine MRI-Untersuchung am Spital Burgdorf veranlasst. Die Labordiagnostik erfolgt in Zusammenarbeit mit den Hausärzten.

Ausbau geplant

Zudem verstärkt der Psychiatrische Dienst die alterspsychiatrische Konsiliar- und Liaisonpsychiatrie an seinen Spitalstandorten Burgdorf und Langnau.
In naher Zukunft will das Spital Emmental auch die mobile Alterspsychiatrie weiter ausbauen, so die Mitteilung aus Burgdorf weiter. Dieser Dienst ist soll Bewohnern von Institutionen dienen, die an Demenzerkrankungen oder anderen psychischen Störungen des Alters leiden.
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Freiburger Spital muss Operationen verschieben

Das Freiburger Spital HFR sieht keine andere Lösung mehr: Weil alle Betten ausgelastet sind, verschiebt es nicht dringende Eingriffe.

image

Die Rega scheitert im Wallis an Air Zermatt und Air Glacier

Der Kampf der Rettungs-Unternehmen um den Walliser Luftraum ist entschieden: Die Rega erhält keinen Auftrag.

image

Nun macht auch Team der Uroclinic in Wetzikon mit

Die Urologieabteilungen des Zürcher Unispitals und des GZO Spitals Wetzikon nehmen einen dritten Partner auf: Die Uroclinic Wetzikon.

image

Dieses Foto aus dem Zürcher Kinderspital holt einen Preis

Ein Bild der Fotografin Barbora Prekopová vom Kinderspital Zürich erhält die Auszeichnung als «bestes PR-Foto des Jahres 2022».

image

José Oberholzer auf dem Sprung in die Schweiz?

Der Chirurg José Oberholzer soll angeblich die Funktion als neuer Klinikdirektor der prestigeträchtigen Transplantations-Chirurgie am Zürcher Unispital übernehmen.

image

Nationalfonds unterstützt St.Galler Forschung zu «Long Covid»

Natalia Pikor vom Kantonspital St.Gallen erhält vom Nationalfonds Fördergelder in Millionenhöhe. Es ist nicht das einzige geförderte Forschungsprojekt.

Vom gleichen Autor

image

Brust-Zentrum Zürich geht an belgische Investment-Holding

Kennen Sie Affidea? Der Healthcare-Konzern expandiert rasant. Jetzt auch in der Deutschschweiz. Mit 320 Zentren in 15 Ländern beschäftigt er über 7000 Ärzte.

image

Wer will bei den Helios-Kliniken einsteigen?

Der deutsche Healthcare-Konzern Fresenius sucht offenbar Interessenten für den Privatspital-Riesen Helios.

image

Deutschland: Investment-Firmen schlucken hunderte Arztpraxen

Medizin wird zur Spielwiese für internationale Fonds-Gesellschaften. Ärzte fürchten, dass sie zu Zulieferern degradiert werden.