Neue Leitende Ärztin für die Chirurgie

Mit Katrin Römer hat das Spitalzentrum Oberwallis eine neue Leitende Ärztin in der Chirurgie.

, 14. Mai 2020 um 09:18
image
  • spital
  • chirurgie
  • spitalzentrum oberwallis
Katrin Römer ist seit dem 1. Mai 2020 Leitende Ärztin in der Klinik Chirurgie im Spitalzentrum Oberwallis in Visp. Römer legt grossen Wert auf eine gute Zusammenarbeit und werde insbesondere den direkten Kontakt zu Hausärzten und Zuweisern suchen, wie das Spital mitteilt. 
Die chirurgische Grundausbildung absolvierte die Ärztin in St. Gallen, die Facharztausbildung und die Weiterbildung Viszeralchirurgie im Kantonsspital Aarau (KSA). Katrin Römer hatte Humanmedizin an der Universität Würzburg studiert. Zu ihren Hobbys gehört Klettern und Bergsteigen. 2019 bestieg sie den 6'000er Berg Yayamari in Peru. 
Nach einem Auslandsaufenthalt in Vancouver (Kanada) auf der Viszeral- und Unfallchirurgie war sie bereits zwei Jahre als Oberärztin der Chirurgie im Spitalzentrum Oberwallis in Visp tätig. Während dieser Zeit absolvierte die Fachärztin für Chirurgie ein Fremdjahr in der Anästhesie und als Notärztin. 
Mehr Umsatz im vergangenen Geschäftsjahr 
Das Spital Wallis hat nach Zuweisungen an Investitionen für Erweiterungsprojekte mit einem positiven Ergebnis von 1,8 Millionen Franken abgeschlossen. Im Vorjahr musste das Spital einen Verlust von fast 6 Millionen Franken ausweisen. Im Geschäftsjahr 2019 konnte die Zahl der stationären Patienten um 2.4 Prozent und die ambulanten Konsultationen um 6.4 Prozent gesteigert werden. Die Kennzahl Ebitdar ist zudem von 4.9 Prozent auf 6.48 Prozent gestiegen. Direkt zum Geschäftsbericht 2019.
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

USZ macht Verlust von 49 Millionen Franken

Verantwortlich dafür sind unter anderem inflations- und lohnbedingte Kosten. Zudem mussten Betten gesperrt werden.

image

Auch das KSW schreibt tiefrote Zahlen

Hier betrug das Minus im vergangenen Jahr 49,5 Millionen Franken.

image

...und auch das Stadtspital Zürich reiht sich ein

Es verzeichnet einen Verlust von 39 Millionen Franken.

image

Kantonsspital Olten: Neuer Chefarzt Adipositaschirurgie

Urs Pfefferkorn übernimmt gleichzeitig die Führung des Departements Operative Medizin.

image

SVAR: Rötere Zahlen auch in Ausserrhoden

Der Einsatz von mehr Fremdpersonal war offenbar ein wichtiger Faktor, der auf die Rentabilität drückte.

image

Wie relevant ist das GZO-Spital? Das soll das Gericht klären.

Das Spital in Wetzikon zieht die Kantonsregierung vors Verwaltungsgericht – und will belegen, dass es unverzichtbar ist.

Vom gleichen Autor

image

Arzthaftung: Bundesgericht weist Millionenklage einer Patientin ab

Bei einer Patientin traten nach einer Darmspiegelung unerwartet schwere Komplikationen auf. Das Bundesgericht stellt nun klar: Die Ärztin aus dem Kanton Aargau kann sich auf die «hypothetische Einwilligung» der Patientin berufen.

image

Studie zeigt geringen Einfluss von Wettbewerb auf chirurgische Ergebnisse

Neue Studie aus den USA wirft Fragen auf: Wettbewerb allein garantiert keine besseren Operationsergebnisse.

image

Warum im Medizinstudium viel Empathie verloren geht

Während der Ausbildung nimmt das Einfühlungsvermögen von angehenden Ärztinnen und Ärzten tendenziell ab: Das besagt eine neue Studie.