Mit einem simplen Formular zum Medikamenten-Test

Die US-Aufsichtsbehörde FDA erleichtert es den Ärzten massiv, für schwerkranke Patienten experimentelle Wirkstoffe zu beschaffen.

, 3. Juni 2016 um 14:14
image
  • medikamente
  • trends
  • forschung
Auf Englisch spicht man oft von «compassionate use» – also quasi vom barmherzigem Einsatz von unbewilligten Medikamenten bei Patienten, für die keine anderen Therapiechancen vorhanden sind. 
Deren Verwendung ist in den USA seit gestern massiv vereinfacht. Denn da verkündete der neue Chef der Aufsichtsbehörde FDA, Robert Califf, dass Ärzte künftig nur noch ein vorgefertigtes Formular ausfüllen müssen – und fertig ist der Antrag.
«Als Arzt weiss ich, dass es wichtig ist, für einen Patienten Zugang zu erhalten zu Behandlungen im Forschungsstadium, wenn es keine andere Optionen gibt, eine ernsthafte Krankheit zu behandeln», begründete Califf die Neuerung. 
Das entsprechende Antragsformular FDA 3926 dürfte in etwa 45 Minuten ausgefüllt sein, schätzt die FDA in der Mitteilung. Dies, nachdem solch ein Schritt bislang mit aufwändiger Papierarbeit mitsamt direkten Gesprächen verbunden war. 
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Swissmedic: 41 neue Wirkstoffe für die Schweiz

Hinzu kamen letztes Jahr 65 Indikationserweiterungen.

image

Luzern: Ende des Ärzte- und Pflegemangels in Sicht?

Im vergangenen Jahr wurden 10 Prozent mehr Bewilligungen für Gesundheitsberufe erteilt.

image

Medikamentenmarkt: Preissenkungen dämpfen Wachstum

Rekordhoch für Generika. Wachstumsplus für Biosimilars, Krebstherapien sowie Medikamente gegen Autoimmunerkrankungen.

image

Erfolg für Jungunternehmen im Biotech- und Medtech-Bereich

Viele Start-Up-Unternehmen hatten letztes Jahr grosse Mühe, Investoren zu finden. Biotech und Medtech gehörten aber zu den Gewinnern.

image

Die Menschen fühlen sich so gesund wie vor Corona

Die Covid-Turbulenzen konnten der gesundheitlichen Selbstsicherheit von Herrn und Frau Schweizer wenig anhaben: Dies besagen neue Daten.

image

Immer mehr Pillen – und immer mehr Komplementär-Medizin

Der Gebrauch von Schmerzmitteln hat sich in den letzten drei Jahrzehnten verdoppelt. Der Gebrauch von Physiotherapie ebenfalls. Und so weiter.

Vom gleichen Autor

image

Kantone haben die Hausaufgaben gemacht - aber es fehlt an der Finanzierung

Palliative Care löst nicht alle Probleme im Gesundheitswesen: … Palliative Care kann jedoch ein Hebel sein.

image

Brust-Zentrum Zürich geht an belgische Investment-Holding

Kennen Sie Affidea? Der Healthcare-Konzern expandiert rasant. Jetzt auch in der Deutschschweiz. Mit 320 Zentren in 15 Ländern beschäftigt er über 7000 Ärzte.

image

Wer will bei den Helios-Kliniken einsteigen?

Der deutsche Healthcare-Konzern Fresenius sucht offenbar Interessenten für den Privatspital-Riesen Helios.