LUKS: Neuer Departementsleiter Innere Medizin

Der Spitalrat des Luzerner Kantonsspitals hat die Nachfolge von Verena Briner bereits heute geregelt und den nächsten Chef der medizinischen Klinik ernannt.

, 21. Juli 2015, 13:00
image
Christoph Henzen übernimmt im September 2016 die Führung des Departements Medizin. 
Er wird damit Nachfolger von Verena Briner, die im Herbst kommenden Jahres ihre Funktion abgeben wird, wie das Kantonsspital in einer Mitteilung schreibt
Henzen ist 54 Jahre alt und derzeit Chefarzt Endokrinologie am Luzerner Kantonsspital. Seit 2005 wirkt er bereits als Stellvertreter von Verena Briner. In seiner neuen Funktion wird er auch Mitglied der Geschäftsleitung des Kantonsspitals sein.

Brig, Visp, Luzern, Basel, London

1996 begann Henzen am damaligen Kantonsspital Luzern als Oberarzt und wurde zum Leitenden Arzt befördert. 2005 übernahm er als Chefarzt die Abteilung Endokrinologie und Allgemeine Innere Medizin.
Henzen war zudem tätig im Kreisspital Brig, im Regionalspital Visp, im damaligen Kantonsspital Luzern, im Universitätsspital Basel und im St. Mary's Hospital London.
image
Christoph Henzen, Chefarzt Endokrinologie am Luzerner Kantonsspital (PD)
Der neue Departementsleiter ist unter anderem langjähriges Vorstandsmitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Endokrinologie/Diabetologie (SGED) und Präsident des Expertenbeirats der Schweizerischen Diabetesgesellschaft (SDG).
Verena Briner wiederum erreicht im Herbst 2016 das Pensionsalter und wird deshalb die Departementsleitung abgeben. Bei ihrem Stellenantritt 1995 war sie schweizweit die erste Chefärztin einer medizinischen Klinik dieser Grössenordnung.
Das Luzerner Kantonsspital hat Niederlassungen in Luzern, Sursee und Wolhusen, und es betreibt die Höhenklinik Montana. Mit gut 6300 Mitarbeitenden und 860 Akutbetten behandelt das LUKS rund 41'000 stationäre Patienten und vollbringt über 530'000 ambulante Patientenkontakte. 
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Sauter: «Wir müssen grossräumiger denken»

Spitäler in den Randregionen brauchen eine neue Funktion. Das meint die neue Hplus-Präsidentin Regine Sauter.

image

Notfallmediziner erwarten Kollaps und schlagen schweizweit Alarm

Covid, Grippe und RSV: Die Notfallstationen sehen sich in diesem Winter mit Bedingungen konfrontiert, die sie an den Rand des Kollapses bringen könnten.

image

Luks: Das sind die neuen Chefärzte der Radiologie und Nuklearmedizin

Das Luzerner Kantonsspital organisiert die Abteilung Radiologie und Nuklearmedizin neu. Zu Chefärzten ernannt wurden Thomas Treumann und Andreas Falk.

image

Direktor Peter Hösly übergibt den Stab an Simone Weiss

Am Sanatorium Kilchberg kommt es zu einem Führungswechsel: Nach 16 Jahren gibt Peter Hösly seinen Chefposten an der Privatklinik für Psychiatrie ab.

image

Spitaldirektorin will in den Nationalrat

Franziska Föllmi-Heusi vom Spital Schwyz ist als Kandidatin für die Nationalratswahlen nominiert.

image

Eklat am Unispital Zürich: Das sagt der Spitalrat zu den Vorwürfen im Fall Clavien

Der Star-Chirurg Pierre-Alain Clavien fühlt sich vom USZ rausgeschmissen. Nun reagiert André Zemp, Spitalratspräsident, auf dessen Vorwürfe.

Vom gleichen Autor

image

Warum hunderte Pflegekräfte derzeit «Rücktrittsschreiben» verfassen

Eigentlich möchten viele Pflegefachpersonen ihrem Beruf gar nicht den Rücken kehren. Doch das System zwingt sie dazu, wie eine aktuelle Kampagne in den USA exemplarisch zeigt.

image

Ärzte erhalten von Ärzten eine Sonderbehandlung

Ärzte als Patienten kriegen bestimmte Privilegien, die andere Patienten oder Patientinnen nicht erhalten würden. Dies sagt die grosse Mehrheit der in einer Studie befragten Ärzte.

image

Insel Gruppe: Chefarzt Stephan Jakob gibt Leitung weiter

Joerg C. Schefold übernimmt die Klinikleitung der Intensivmedizin am Berner Inselspital. Er folgt auf Stephan Jakob, der in Pension gehen wird.