Roboter schafft erstmals Prüfung in Medizin

Ein Humanoid hat den schriftlichen Test des Nationalen Medizinwettbewerbs in China bestanden – zwar mit überdurchschnittlichem Erfolg, aber kaum rekordverdächtig.

, 21. November 2017, 09:10
image
  • ausbildung
  • forschung
  • digital health
Der Roboter Xiao Yi –kleiner Doktor – erzielte vor kurzem an der chinesischen nationalen medizinischen Prüfung insgesamt 456 von 600 Punkten. Dies meldete die Zeitung «South China Morning Post».
Dies ist zwar weit über dem Durchschnitt von 360 Punkten. Dennoch gibt es einen Trost: der von einem Menschen erzielte Rekord von 553 Punkten konnte der Roboter nicht schlagen. 

Mehr als 50'000 Bücher in einem Jahr

Um sich vorzubereiten, fütterte Xiao Yi über ein Jahr lang eine Million Bilder, 53'000 Bücher, zwei Millionen Aufzeichnungen sowie 400'000 Dokumente und medizinische Berichte.
Trotz seiner Argumentation und analytischen Fähigkeiten wird Xiao Yi echte Profis nicht ersetzen. «Was er tun kann, ist, Ärzten Vorschläge zu machen, ihnen zu helfen, Probleme schneller zu erkennen oder bestimmte Risiken zu vermeiden», erklärt Wu Ji, Direktor des Forschungslabors der Tsinghua Universität in Peking.
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Patienten fühlen sich wohler, wenn sich Ärzte kennen

Wie gut ein Hausarzt mit seinen Kollegen vernetzt ist, kann die wahrgenommene Qualität einer Behandlung beeinflussen. Zu diesem Schluss kommt eine neue Studie.

image

Gibt es eigentlich «Nie-Covid»-Menschen?

Es könnte sein, dass es Personen gibt, die noch nie an Covid erkrankt sind. Allerdings lässt es sich nicht belegen – noch nicht.

image

Fast jeder zweite Schweizer ist gegen eine Digitalisierung seiner Gesundheitsdaten

Vor allem gegenüber Privatfirmen sind Schweizerinnen und Schweizer skeptisch, was ihre Gesundheitsdaten anbelangt. Sie befürchten laut einer Deloitte-Umfrage Missbrauch und Überwachung.

image

Basel: 750'000 Franken für die Pädiatrische Forschung

Die Thomi-Hopf-Stiftung unterstützt ein Spezialprogramm der Pädiatrischen Forschung des Universitäts-Kinderspitals beider Basel.

image

Reka will Mitarbeitende zu Pflegehelfern ausbilden

Im Rahmen einer neuen Zusammenarbeit plant die Ferienanbieterin, Mitarbeitende mit Kursen zu Pflegehelfern zu befähigen.

image

Zürcher Forschende entdecken neues Virus in Schweizer Zecken

Erstmals wurde der Erreger in China nachgewiesen. Nun ist das sogenannte Alongshan-Virus in der Schweiz aufgetaucht. Ein Diagnosetest ist in Erarbeitung.

Vom gleichen Autor

image

Berner Arzt hat Aufklärungspflicht doch nicht verletzt

Im Fall einer Nasen-OP mit Komplikationen verneint das Bundesgericht eine Pflichtverletzung eines Berner HNO-Arztes. Die Vorinstanzen haben noch anders entschieden.

image

Warum hunderte Pflegekräfte derzeit «Rücktrittsschreiben» verfassen

Eigentlich möchten viele Pflegefachpersonen ihrem Beruf gar nicht den Rücken kehren. Doch das System zwingt sie dazu, wie eine aktuelle Kampagne in den USA exemplarisch zeigt.

image

Ärzte erhalten von Ärzten eine Sonderbehandlung

Ärzte als Patienten kriegen bestimmte Privilegien, die andere Patienten oder Patientinnen nicht erhalten würden. Dies sagt die grosse Mehrheit der in einer Studie befragten Ärzte.