Kantonsspital Baden mit Schweizer Premiere

Das Kantonsspital Baden (KSB) ist neu das bislang erste und einzige Referenzzentrum für Hernien-Chirurgie in der Schweiz.

, 22. November 2018 um 06:00
image
Das Kantonsspital Baden (KSB) erhält eine Zertifizierung für Hernien-Chirurgie, verliehen durch die Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV). Damit ist das KSB das erste und bislang einzige Referenzzentrum für Hernien-Chirurgie in der Schweiz.
«Das Zertifizierungsverfahren war äusserst anspruchsvoll. Umso erfreuter sind wir, dass wir die Zertifizierung ohne Auflagen erreicht haben», sagte Antonio Nocito, Direktor des Departementes Chirurgie am KSB. Das sei alles andere als eine Selbstverständlichkeit.

Eine von neun Kliniken 

Besonders gut schnitt das KSB laut eigenen Angaben bei den Komplikationsraten ab, wo es Werte weit unter dem Durchschnitt vorweisen kann. Insgesamt gibt es im deutschen Sprachraum neun Kliniken mit der höchsten Zertifikatsform für Hernien-Chirurgie.
Um ein solches Gütesiegel zu erhalten, muss eine Klinik in Bereichen wie beispielsweise OP-Infrastruktur, Fallzahlen, Komplexität der Eingriffe und Qualitätsstandards höchsten Ansprüchen genügen.

Hernieneingriffe live im Hörsaal

Bauchwandbrüche, wie Hernien auch genannt werden, gehören zu den häufigsten chirurgischen Problemfeldern. Die Hernien-Chirurgie hat sich in den letzten zwei Jahrzehnten zu einer wichtigen Subspezialität der Viszeralchirurgie entwickelt. Nocito und sein Team nehmen am KSB jährlich rund 600 Hernien-Operationen vor. 
Als Referenzzentrum werde das KSB auch im Bereich Forschung und Lehre eine bedeutende Rolle spielen: Derzeit seien zwei hernienspezifische Studien im Gang und am 28. November 2018 finde eine Weiterbildung für Ärzte statt. Dabei werden erstmals laparoskopische Hernieneingriffe live in den Hörsaal übertragen.
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Das Spital Uster kehrt in die Gewinnzone zurück

Eine Fusion mit dem angeschlagenen Nachbarspital Wetzikon stehe nun nicht mehr zur Diskussion.

image

Neue Direktorin für das Spital Nidwalden

Ursina Pajarola ist ab Oktober die Direktorin des Spitals Nidwalden. Sie leitet derzeit noch eine Altersresidenz.

image

Deshalb bauten die Stararchitekten das neue Kispi

Seid ihr noch bei Trost, fragte sich ein SVP-Politiker beim Anblick des neuen Kinderspitals Zürich. Es gibt aber Gründe für den exklusiven Bau.

image

Sogar das Spital Schwyz schreibt nun rote Zahlen

Es ist das erste Mal seit acht Jahren: Das bisher rentable Spital Schwyz hat 2023 Verlust gemacht.

image

Spital Wetzikon: Petition für «euses Spital»

Im Zürcher Oberland engagieren sich viele für ihr Spital Wetzikon. Innert 24 Stunden kamen über 15'000 Unterschriften zusammen.

image

Daler Spital: 17 Jahre ohne Defizit

Der Stiftungsrat des Freiburger Spitals erklärt dies vor allem mit dem Kostenmanagement – also einem «respektvollen Umgang mit den öffentlichen Geldern».

Vom gleichen Autor

image

Arzthaftung: Bundesgericht weist Millionenklage einer Patientin ab

Bei einer Patientin traten nach einer Darmspiegelung unerwartet schwere Komplikationen auf. Das Bundesgericht stellt nun klar: Die Ärztin aus dem Kanton Aargau kann sich auf die «hypothetische Einwilligung» der Patientin berufen.

image

Studie zeigt geringen Einfluss von Wettbewerb auf chirurgische Ergebnisse

Neue Studie aus den USA wirft Fragen auf: Wettbewerb allein garantiert keine besseren Operationsergebnisse.

image

Warum im Medizinstudium viel Empathie verloren geht

Während der Ausbildung nimmt das Einfühlungsvermögen von angehenden Ärztinnen und Ärzten tendenziell ab: Das besagt eine neue Studie.