Verband fmCh mit neuem Präsidenten

Josef E. Brandenberg übernimmt beim Verband der chirurgisch und invasiv tätigen Fachgesellschaften das Amt von Urban Laffer.

, 15. Dezember 2016 um 08:16
image
  • orthopädie
  • fmch
  • politik
  • ärzte
  • personelles
image
Josef Brandenberg ist neu an der Spitze von fmCh (PD)
Josef Emil Brandenberg, der bisherige Vizepräsident des Verbandes fmCh (Verband der chirurgisch und invasiv tätigen Fachgesellschaften), ist neuer Präsident. Dies schreibt der Verband in einer Mitteilung.
Der Luzerner ist Facharzt für Orthopädische Chirurgie – Schwerpunkt Hüft- und Knie- Endoprothetik. Er arbeitete an der Uniklinik Balgrist und als Belegarzt bei der Hirslanden-Klinik St. Anna. Brandenberg war auch Präsident der Gesellschaft für Orthopädie und Traumatologie.

«Interventionen kritisch hinterfragen»

Hauptanliegen Brandenbergs ist laut der Mitteilung die Stärkung des Ärzteberufs. Der 66-Jährige wolle die zunehmenden staatlichen Interventionen kritisch hinterfragen sowie Selbstverantwortung und Wettbewerb im Gesundheitsbereich stärken.
Josef Brandenberg ersetzt Urban Laffer. Der Allgemein- und Viszeralchirurg leitete die fmCh seit deren Gründung Mitte September 2004 bis heute. 
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Trotz Verbot praktiziert verurteilter Arzt weiter

Ein Schweizer Gericht hat gegen einen Arzt ein lebenslanges Berufsverbot verhängt, direkter Patientenkontakt ist ihm untersagt. Nun ist der Hausarzt wieder im Nachbarland aktiv.

image

In der Stadt Zürich sollen Covid-Tests wieder gratis werden

Zürcherinnen und Zürcher sollen die Möglichkeit erhalten, sich bei Symptomen kostenlos auf Corona testen zu lassen. Der Stadtrat ist ratlos.

image

Die Hausärzte im Kanton Bern rebellieren

Eine Gruppe von Ärztinnen und Ärzten aus dem Emmental und Oberaargau lehnt sich gegen den Ärztemangel auf.

image

Spitex-Organisationen sollen keine Mehrwertsteuer mehr bezahlen müssen

Die Leistungen aller Spitex-Organisationen in den Bereichen Haushalthilfe und Betreuung sollen künftig von der Mehrwertsteuerpflicht ausgenommen werden.

image

Prämienverbilligung: Nationalrat hält am Ausbau des Systems fest

Anders als der Ständerat will der Nationalrat den Ausbau der Prämienverbilligungen nicht vor sich herschieben. Er hält am indirekten Gegenvorschlag fest.

image

Horrender Lohn im Luks-Verwaltungsrat gibt zu reden

Der VR-Präsident des Luzerner Kantonsspitals hat in den letzten Jahren satte Lohnerhöhungen erhalten. 2021 soll die Luzerner Regierung damit die eigenen Vorgaben gesprengt haben.

Vom gleichen Autor

image

Berner Arzt hat Aufklärungspflicht doch nicht verletzt

Im Fall einer Nasen-OP mit Komplikationen verneint das Bundesgericht eine Pflichtverletzung eines Berner HNO-Arztes. Die Vorinstanzen haben noch anders entschieden.

image

Warum hunderte Pflegekräfte derzeit «Rücktrittsschreiben» verfassen

Eigentlich möchten viele Pflegefachpersonen ihrem Beruf gar nicht den Rücken kehren. Doch das System zwingt sie dazu, wie eine aktuelle Kampagne in den USA exemplarisch zeigt.

image

Ärzte erhalten von Ärzten eine Sonderbehandlung

Ärzte als Patienten kriegen bestimmte Privilegien, die andere Patienten oder Patientinnen nicht erhalten würden. Dies sagt die grosse Mehrheit der in einer Studie befragten Ärzte.