Insel Gruppe ernennt zwei neue Spital-Chefs

Beatrice Meier-Loosli leitet künftig das Spital Riggisberg, Niklas Hirt wird betriebswirtschaftlicher Leiter des Spitals Tiefenau.

, 11. Januar 2017, 13:18
image
  • spital
  • insel gruppe
  • personelles
Die Geschäftsleitung der Insel Gruppe hat Beatrice Meier-Loosli zur Standortleiterin des Spitals Riggisberg gewählt; die Ernennung gilt ab März 2017. 
Die neue Chefin in Riggisberg war zuletzt Geschäftsführerin der Adus Klinik im zürcherischen Dielsdorf. «Als diplomierte Fachfrau Operationstechnik kennt sie den Alltag und Betrieb eines Spitals bestens», erklärt die Insel Gruppe zur Wahl. «Ihre Erfahrungen als Leiterin einer chirurgischen Tagesklinik und Geschäftsführerin der Adus Klinik sowie fundierte Kenntnisse des Gesundheitswesens runden ihr Profil ab.»
Der jetzige Standortleiter Andreas Bütikofer verlässt das Spital Riggisberg nach über 10-jähriger Tätigkeit per Ende März 2017. 

Wahl der Kontinuität

Im Spital Tiefenau wiederum wurde ein neuer betriebswirtschaftlicher Leiter ernannt: Niklas Hirt ersetzt den derzeitigen Spitaldirektor Peter Gerber. Dieser war während 17 Jahren in verschiedenen Funktionen für die Insel Gruppe tätig und wird im Frühjahr die Leitung des Wohn- und Pflegeheims Frienisberg übernehmen.
Niklas Hirt ist bereits heute Stellvertreter des betriebswirtschaftlichen Leiters, daher kenne er «den Betrieb und dessen Umfeld sehr gut», so die Mitteilung der Insel Gruppe. Seine Wahl garantiere Kontinuität, so Divisionsleiter Hans-Peter Kohler: «Mit der Wahl von Niklas Hirt bekommt der Standort Tiefenau einen Betriebswirtschaftlichen Leiter, der über die nötigen Kenntnisse innerhalb der Insel Gruppe verfügt und auch das Fachwissen im Bereich Betriebswirtschaft und Führung mitbringt.»
  • «Neue Standortleitungen»: Zu den Mitteilungen der Insel Gruppe.
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Diese Spitäler schafften es aufs Podium

And the winners are.... Unispital Zürich, Schulthess Klinik, Waadtländer Uniklinik und die Berner Klinik Montana.

image

Freiburger Spital muss Operationen verschieben

Das Freiburger Spital HFR sieht keine andere Lösung mehr: Weil alle Betten ausgelastet sind, verschiebt es nicht dringende Eingriffe.

image

Die Rega scheitert im Wallis an Air Zermatt und Air Glacier

Der Kampf der Rettungs-Unternehmen um den Walliser Luftraum ist entschieden: Die Rega erhält keinen Auftrag.

image

Zurzach-Care hat nun eine Direktorin Pflege und Therapie

Monique Arts wird die erste Direktorin Pflege und Therapie bei der Reha-Betreiberin Zurzach-Care. Die Stelle ist neu geschaffen worden.

image

Nun macht auch Team der Uroclinic in Wetzikon mit

Die Urologieabteilungen des Zürcher Unispitals und des GZO Spitals Wetzikon nehmen einen dritten Partner auf: Die Uroclinic Wetzikon.

image

Bernerin erhält Geld für ihre Medikamenten-Forschung

Eine Apothekerin am Inselspital untersucht, wer nach einer Spitalbehandlung Probleme wegen Arzneimitteln bekommen könnte.

Vom gleichen Autor

image

Brust-Zentrum Zürich geht an belgische Investment-Holding

Kennen Sie Affidea? Der Healthcare-Konzern expandiert rasant. Jetzt auch in der Deutschschweiz. Mit 320 Zentren in 15 Ländern beschäftigt er über 7000 Ärzte.

image

Wer will bei den Helios-Kliniken einsteigen?

Der deutsche Healthcare-Konzern Fresenius sucht offenbar Interessenten für den Privatspital-Riesen Helios.

image

Deutschland: Investment-Firmen schlucken hunderte Arztpraxen

Medizin wird zur Spielwiese für internationale Fonds-Gesellschaften. Ärzte fürchten, dass sie zu Zulieferern degradiert werden.