Hirslanden: Personelle Veränderung in der Ostschweiz

Die Privatklinikgruppe Hirslanden stellt die Kliniken am Rosenberg und Stephanshorn unter eine gemeinsame Direktion. Und es wird ausgebaut.

, 12. September 2019 um 05:09
image
  • hirslanden
  • spital
  • klinik stephanshorn
  • klinik am rosenberg
Ab 1. November 2019 wird Andrea Rütsche zusätzlich zur St. Galler Hirslandenklinik Stephanshorn die Klinik Am Rosenberg in Heiden leiten. Dies, weil die Privatklinikgruppe beide Kliniken unter eine gemeinsame Direktion stellt, wie Hirslanden mitteilt. Rütsche, gelernte Technische Operationsfrau mit Masterabschluss in Spitalmanagement, führt die Klinik in St. Gallen seit 2011. 
Dadurch entstehe in der Ostschweiz ein umfassendes, integriertes Versorgungsnetz, das im ambulanten und stationären Bereich sowohl Grundversorgungsleistungen als auch Behandlungen in spezialisierten Fachgebieten abdeckt, sagt Direktorin Andrea Rütsche.

Neue Standortleitung für Heiden

Die bisherige Direktorin der Klinik Am Rosenberg, Sacha Geier, wechselt per 1. November an die Klinik Hirslanden in Zürich. Dort übernimmt die Ärztin die Leitung des Medizinischen Systems. Für die Standortleitung in Heiden ist ab diesem Zeitpunkt Mägi Frei verantwortlich, aktuell für die Pflege, Hotellerie & Services verantwortlich. Sie berichtet direkt an Andrea Rütsche.
Nach dem Turnaround der Klinik Am Rosenberg sei jetzt der ideale Zeitpunkt gekommen, die beiden Ostschweizer Hirslanden-Kliniken nter eine gemeinsame Führung zu stellen, sagt Stephan Pahls, Chief Operating Officer Ost der Privatklinikgruppe Hirslanden.

Medizinische Zentren im Neudorf-Center

Die Privatklinikgruppe will die Klinik Stephanshorn zudem zu einem stationären und ambulanten Campus ausbauen, teilt die Gruppe weiter mit. Unter anderem soll das Ärztehaus Schuppis in St. Gallen um ein Zentrum für ambulante Chirurgie erweitert werden. 
Ein nächster Ausbauschritt umfasse die Eröffnung einer ambulanten Strahlentherapie für Krebspatienten sowie von weiteren medizinischen Zentren im Neudorf-Center im Jahr 2021, ein neues Geschäftshaus direkt am Autobahnanschluss St.Gallen-Neudorf.
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

GZO Spital Wetzikon: Schon redet man von «alternativen Nutzungen» 

Der Neubau ist zu fast drei Vierteln fertig – nun sprang der Generalunternehmer Steiner AG ab. Wie also weiter?

image

Hirslanden einigt sich mit der CSS – diese zahlt wieder

Die Hirslanden-Gruppe und die Krankenkasse CSS haben sich auf neue Tarife für Halbprivat- und Privatversicherte geeinigt.

image

Spital Wetzikon: Und noch ein GL-Mitglied weniger

Letzte Woche Urs Eriksson, heute Judith Schürmeyer – wieder hat ein Geschäftsleitungs-Mitglied das GZO Spital verlassen. Interimistisch übernimmt Susanna Oechslin.

image

Spital-Roboter: Science Fiction oder schon bald Normalität?

Indoor-Roboter können das Pflegepersonal entlasten und die Wirtschaftlichkeit im Spital verbessern. Semir Redjepi, Head of Robotics der Post im Interview.

image

Spital-CEO wird Präsident der Krebsliga Bern

Kristian Schneider übernimmt das Amt zusätzlich zu seiner Funktion als CEO des Spitalzentrums Biel.

image

KSOW: Stabile Patientenzahlen, höhere Erträge

Fachkräftemangel, Teuerung und starre Tarife – diese Faktoren brachten 2023 auch das Kantonsspital Obwalden in den roten Bereich.

Vom gleichen Autor

image

Arzthaftung: Bundesgericht weist Millionenklage einer Patientin ab

Bei einer Patientin traten nach einer Darmspiegelung unerwartet schwere Komplikationen auf. Das Bundesgericht stellt nun klar: Die Ärztin aus dem Kanton Aargau kann sich auf die «hypothetische Einwilligung» der Patientin berufen.

image

Studie zeigt geringen Einfluss von Wettbewerb auf chirurgische Ergebnisse

Neue Studie aus den USA wirft Fragen auf: Wettbewerb allein garantiert keine besseren Operationsergebnisse.

image

Warum im Medizinstudium viel Empathie verloren geht

Während der Ausbildung nimmt das Einfühlungsvermögen von angehenden Ärztinnen und Ärzten tendenziell ab: Das besagt eine neue Studie.