Hirslanden meldet weitere Veränderung in der Konzernleitung

In der Konzernleitung der Privatklinikgruppe Hirslanden kommt es zu einem weiteren Abgang. Nun geht auch Stephan Pahls, der langjährige Chief Operating Officer Ost bei der Hirslanden-Gruppe.

, 20. Januar 2022, 08:13
image
  • spital
  • hirslanden
  • stephan pahls
Stephan Pahls verlässt die Hirslanden-Gruppe per Ende März 2022. Der  Chief Operating Officer (COO) der Region Ost wolle sich künftig vermehrt der humanitären Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit widmen, teilt die private Klinikgruppe am Donnerstag mit. Zudem werde Pahls als selbständiger Berater weiterhin im Schweizer Gesundheitswesen tätig sein.
Der 55-jährige Mediziner mit MBA-Abschluss ist seit 2019 als COO Ost und Konzernleitungsmitglied für mehrere Kliniken und für die ambulanten OP-Zentren verantwortlich. Bereits zuvor war Pahls seit 2008 in unterschiedlichen Funktionen für Hirslanden tätig, so als Leiter Business Development sowohl der Klinik Hirslanden als auch der Gruppe, Direktor der Klinik Linde und Regional Operating Officer.
image
Stéphan Studer leitet neu die ehemaligen Regionen Ost und West (Hirslanden)

Hirslanden passt Organigramm der Konzernleitung an

Im Zuge dieser personellen Veränderung passt die grösste Schweizer Privatklinikgruppe die Organisationsstruktur in der Konzernleitung an. Die Kliniken beider Regionen Ost und West rapportieren ab 1. April 2022 an Stéphan Studer, aktuell COO der Region West. Damit wird die seit Oktober 2018 geltende Unterteilung der Kliniken in «West» und «Ost» hinfällig.
Stéphan Studer ist seit 2015 für die Hirslanden-Gruppe tätig: erst als Direktor der Clinique La Colline, ab Oktober 2018 als Regional Operating Officer West und seit 1. Mai 2019 als COO West. Der ehemalige Fussball-Spitzenschiedsrichter Studer ist laut Mitteilung ein bewährtes Mitglied der Konzernleitung. Mit dieser Lösung stelle Hirslanden Kontinuität sicher, sagt CEO Daniel Liedtke. 

Erneuter Weggang in der Konzernleitung

Es ist bereits die zweite wichtige personelle Veränderung in der Konzernleitung innerhalb weniger Monate. Ende Jahr ist bekannt geworden, dass Christian Westerhoff die Privatspitalgruppe verlässt. Der Chief Clinical Officer startet bei der Swisscom als Leiter Unternehmensentwicklung Health. 
Auch Frank Nehlig, der langjährige Kommunikationschef von Hirslanden, wird das Unternehmen per Ende März 2022 verlassen: Er wird künftig die Leitung der Unternehmens- und Marketingkommunikation sowie Public Affairs des privaten Pflegeheimbetreibers Tertianum übernehmen. 
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
2 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Die Kunden spüren

28 Mitglieder zählt das Team von Dedalus HealthCare in der Schweiz: Sie alle haben seit dem 1. Juli 2021 eine neue Heimat. Da nämlich hat das Unternehmen seine Büroräume in Wallisellen vor den Toren Zürichs bezogen, im Bahnhofsgebäude zuoberst auf der linken Seite.

image

KSA: Diese Aufgabe übernimmt der entmachtete Pflegedirektor

Karsten Boden wird nach der Aufhebung seiner Funktion das Kantonsspital Aarau in einer Stabsstelle unterstützen.

image

Kantonsspital Obwalden strebt Fusion mit Luks-Gruppe an

Nach Nidwalden spricht sich auch die Obwaldner Regierung für einen Zusammenschluss mit dem Zentrumsspital aus.

image

Spital Menziken: Hans-Peter Wyss übernimmt Pflegeleitung

Hans-Peter Wyss ist seit fast zehn Jahren für das Asana Spital Menziken tätig. Nun wurde der Pflegeprofi befördert.

image

Spital Thurgau organisiert Frauenkliniken neu

Mit dem Zusammenschluss entsteht eine der grössten Frauenkliniken der Schweiz.

image

Privatkliniken fordern nun freien Markt im Gesundheitswesen

Angesichts der steigenden Krankenkassenprämien kommt eine radikale Forderung: Alle Regulierungen abzuschaffen.

Vom gleichen Autor

image

Insel Gruppe: Chefarzt Stephan Jakob gibt Leitung weiter

Joerg C. Schefold übernimmt die Klinikleitung der Intensivmedizin am Berner Inselspital. Er folgt auf Stephan Jakob, der in Pension gehen wird.

image

Ärzte greifen während Arbeit zu Alkohol und Drogen

Da die Belastung im Gesundheitswesen hoch ist, erscheinen offenbar Ärzte sogar betrunken oder high zur Arbeit. Dies zumindest geht aus einer Umfrage aus den USA hervor.

image

Ist Mikroplastik im Blut eine Gefahr für die Gesundheit?

Die Basler Nationalrätin Sarah Wyss will wissen, welchen Einfluss Mikroplastik auf die menschliche Gesundheit hat. Hier die offizielle Antwort des Bundesrates.