Insel Gruppe verliert vielleicht weiteren Chefarzt

Chefarzt Hans-Peter Kohler, Klinikleiter und Divisionsleiter des Tiefenauspitals, will sich hauptberuflich der Politik widmen.

, 10. November 2016 um 13:00
image
  • tiefenauspital
  • insel gruppe
  • ärzte
  • politik
  • personelles
image
Hans-Peter Kohler will Profipolitiker werden (FDP)
Hans-Peter Kohler arbeitet seit rund 25 Jahren in verschiedenen Funktionen an kantonalbernischen Kliniken und Abteilungen öffentlicher Spitäler, aktuell als Chefarzt, Klinikleiter und Divisionsleiter des Tiefenauspitals (Insel Gruppe).
Nun will sich der gelernte Fernseh- und Radioelektroniker, der das Medizinstudium auf dem zweiten Bildungsweg absolvierte, künftig hauptberuflich der Politik widmen. Dies geht aus einer Mitteilung der FDP Köniz hervor.

Schritt zum Profi-Politiker

Kohler will 2017 nämlich das Könizer Gemeindepräsidium erobern. Er kandidiert auch für eines der vier weiteren vollberuflichen ­Gemeinderatsmandate.
Der freisinnige Gemeindeparlamentarier ist seit 2014 Berner Grossrat und Präsident der kantonalen Gesundheits- und Sozialkommission. So wuchs seine «Faszination» für Politik, wie in der Mitteilung steht. 

«Kein verärgerter Chefarzt»

Wenn Kohler nun den Schritt hin zum Profipolitiker schafft, müsste die Insel Gruppe den Verlust eines weiteren Chefarztes verkraften. 
Einen Unterschied zu früheren Abgängen gebe es allerdings, betont Kohler: «Ich bin kein verärgerter Chefarzt, der einfach zur Konkurrenz abwandert», sagt Kohler zur «Berner Zeitung».
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

«Notfalldienst für pensionierte Ärzte muss abgeschafft werden»

Dem Kanton Schwyz drohen Ärztinnen und Ärzte davonzulaufen – wegen der strengen Pflicht zum Notfalldienst.

image

Corona kostete den Bund 29 Milliarden

Die Kosten der Corona-Pandemie seien so einmalig gewesen, dass sie keine Vorlage für künftige Krisen seien. Das stellt der Bundesrat fest.

image

Hohe Ehre für USZ-Rheumatologen in Deutschland

Oliver Distler holt den Carol-Nachman-Preis. Sein Bruder auch.

image

Ärztemangel: Bern drohen weitere Versorgungsengpässe

Auch Fachgebiete wie die Endokrinologie, Gynäkologie und Rheumatologie sind zunehmend betroffen. Das zeigen aktuelle Zahlen der Ärztegesellschaft des Kantons Bern.

image

Gesundheitszentrum Fricktal: Neuer CEO kommt von den UPD

Nach dem UPD-Eklat übernimmt Oliver Grossen im Februar 2025 die Führung des GZF.

image

Alzheimer Schweiz: SP-Urgestein wird Präsident

Der ehemalige Bieler Stadtpräsident Hans Stöckli übernimmt die Spitze der Organisation.

Vom gleichen Autor

image

Arzthaftung: Bundesgericht weist Millionenklage einer Patientin ab

Bei einer Patientin traten nach einer Darmspiegelung unerwartet schwere Komplikationen auf. Das Bundesgericht stellt nun klar: Die Ärztin aus dem Kanton Aargau kann sich auf die «hypothetische Einwilligung» der Patientin berufen.

image

Studie zeigt geringen Einfluss von Wettbewerb auf chirurgische Ergebnisse

Neue Studie aus den USA wirft Fragen auf: Wettbewerb allein garantiert keine besseren Operationsergebnisse.

image

Warum im Medizinstudium viel Empathie verloren geht

Während der Ausbildung nimmt das Einfühlungsvermögen von angehenden Ärztinnen und Ärzten tendenziell ab: Das besagt eine neue Studie.