Abschreibungen und Zinsen machen dem FPS zu schaffen

Das auf Altersmedizin spezialisierte Felix Platter-Spital in Basel rechnet mit mehr als acht Millionen Franken für Abschreibungen und Zinsen pro Jahr.

, 8. Februar 2018, 09:25
image
  • felix platter spital
  • altersmedizin
  • spital
  • basel
  • neubauten
Der Neubau bringt das Basler Felix Platter-Spital (FPS) finanziell in Bedrängnis. Wie die «Basler Zeitung» meldet, sei der jährliche Gewinn viel zu wenig, um die Abschreibung eines Neubaus – 7,4 Millionen pro Jahr – sowie eine jährliche Zinsbelastung von knapp 700'000 Franken für das vom Kanton geliehenen Kapital zu stemmen. 
«Das ist eine Herausforderung», sagt auch Spitaldirektor Jürg Nyfeler der BaZ. Doch er ist zuversichtlich, dass es gelingen wird. «Gerade der Neubau macht es möglich, dass wir effizienter arbeiten». Nyfeler rechne damit, bis 2020 trotz der Mehrbelastung durch die Abschreibungen und Zinsen einen Gewinn von knapp drei Millionen Franken ausweisen zu können.
Ende 2018 soll das neue Felix-Platter-Spital eingeweiht werden; die Betriebsaufnahme ist auf Ende März 2019 geplant. Vor fünf Jahren wurden noch von Kosten von 150 Millionen Franken und 30 Millionen für die Einrichtung gesprochen. Inzwischen beträgt das Budget für den Neubau 252 Millionen Franken. 
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Beförderung: Neue Funktion für Stephan Baumeler

Stephan Baumeler ist neu Co-Chefarzt Gastroenterologie und Hepatologie am Luzerner Kantonsspital.

image

Warum der moderne Spitalbau unmodern ist

Ein Spital ist keine Kathedrale. Niemandem ist damit ein Denkmal zu setzen, auch dem Stararchitekten oder der Gesundheitsdirektorin nicht.

image

Die Universitätsklinik Balgrist hat es geschafft

Die Universitätsklinik Balgrist wurde mit EMRAM 6 - die zweithöchste Stufe bezüglich Digitalisierungsgrad – ausgezeichnet.

image

Spital korrigiert falsche Aussagen zu Chefarzt-Kündigung

Ist der Chefarzt Gregor Lindner nun krank oder nicht? Die Pressestelle des Bürgerspitals Solothurn zieht plötzlich Aussagen zu dessen Kündigung zurück.

image

Das Neubau- und Modernisierungsprojekt am Sonnenhofspital der Lindenhofgruppe ist erfolgreich abgeschlossen

Das Sonnenhofspital gilt als Top-Adresse in der Schweiz für orthopädische und traumatologische Behandlungen auf höchstem Niveau. Um diesem Anspruch auch in Zukunft gerecht werden zu können, wurde das Sonnenhofspital in den letzten 4 Jahren baulich erweitert und modernisiert.

image

Sauter: «Wir müssen grossräumiger denken»

Spitäler in den Randregionen brauchen eine neue Funktion. Das meint die neue Hplus-Präsidentin Regine Sauter.

Vom gleichen Autor

image

Warum hunderte Pflegekräfte derzeit «Rücktrittsschreiben» verfassen

Eigentlich möchten viele Pflegefachpersonen ihrem Beruf gar nicht den Rücken kehren. Doch das System zwingt sie dazu, wie eine aktuelle Kampagne in den USA exemplarisch zeigt.

image

Ärzte erhalten von Ärzten eine Sonderbehandlung

Ärzte als Patienten kriegen bestimmte Privilegien, die andere Patienten oder Patientinnen nicht erhalten würden. Dies sagt die grosse Mehrheit der in einer Studie befragten Ärzte.

image

Insel Gruppe: Chefarzt Stephan Jakob gibt Leitung weiter

Joerg C. Schefold übernimmt die Klinikleitung der Intensivmedizin am Berner Inselspital. Er folgt auf Stephan Jakob, der in Pension gehen wird.