Fake: Praxen und Kliniken kaufen ihre Bewertungen

Neueste Recherchen von SRF-Data zeigen, dass mehr als 20 Kliniken und Praxen aus der Zahnarzt-, Schönheits- und Augenheilkunde ihre Reviews gekauft haben.

, 22. November 2021, 07:16
image
Es sind nicht nur Reiseveranstalter, Restaurants oder Bars, die im Internet bewertet werden; auch Arztpraxen erhalten bis zu fünf Sterne im Internet als Bewertung für ihre Dienstleistung. Wie das Radio SRF heute morgen berichtet, werden diese sogenannten Reviews gemäss SRF-Data auch im Gesundheitsbereich teils gekauft. Konkret bedeutet das, dass auf diese Angaben kein Verlass ist. 
Mehr als 20 Kliniken und Praxen aus der Zahnarzt-, Schönheits- und Augenheilkunde stehen unter Verdacht, ihre Reviews gekauft zu haben. SRF-Data geht davon aus, dass noch viel mehr unechte Bewertungen im Internet existieren.  
Bestens mit dem Thema vertraut ist Konsumentenschützerin Sarah Stalder: Bewertungen im Internet müsse man mit grösster Vorsicht geniessen und ebenso mit einem grossen Misstrauen. Die Wahrscheinlichkeit, dass Bewertungen im Internet gefakt oder gekauft sind, sei sehr gross. Im Gesundheitsbereich sei dies besonders heikel, so Stalder. 
Der Datenschutz fordert seit längerem eine unabhängige Datenbank, die Praxen und Kliniken separat im Internet bewertet. 
Für Auswertung wurden 500'000 Bewertungen unter die Lupe genommen.  
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Das Rennen ums beste E-Rezept

Nachdem sich Onlinedoctor letzte Woche für das erste E-Rezept gerühmt hat, zeigt sich: Auch andere Anbieter haben E-Rezepte – einfach ein bisschen anders.

image

Keine freie Apothekenwahl bei neuen E-Rezepten

Das Teledermatologie-Unternehmen Onlinedoctor stellt neu elektronische Rezepte aus. Diese lassen derzeit aber noch keine freie Apothekenwahl zu.

image

So sieht eine Kinderpraxis mit Design-Preis aus

Eine Solothurner Arztpraxis hat den renommierten Designpreis «Red-Dot-Award» erhalten. Medinside zeigt, wie die preisgekrönte Gestaltung aussieht.

image

Drei Fragen an...die FMH-Präsidentin Yvonne Gilli

Yvonne Gilli möchte sich ihre ärztliche Freiheit nicht mit noch mehr Gesetzen einschränken lassen. Als FMH-Präsidentin könne sie Gegensteuer geben, hofft sie.

image

Dieser Arzt leitet die derzeit grösste mobile Notfallstation

Eine so grosse mobile Notfall-Praxis gab es in der Schweiz noch nie: Sie steht im Pfadilager im Goms und wird von einem versierten Veranstaltungs-Arzt geleitet.

image

Die Doktorhuus-Gruppe hat nun einen ärztlichen Leiter

Die Hausarzt-Gruppe Doktorhuus ernennt einen ärztlichen Leiter: Es ist der Bätterkinder Hausarzt Rolf Zundel. Er hat bereits Erfahrung mit Praxis-Gruppen.

Vom gleichen Autor

image

Steigt die Sterblichkeitsrate bei zu hoher Bettenauslastung im Spital?

Dieser Frage ging die Universität Basel Basel nach. Die Ergebnisse, die in einer Fachzeitschrift publiziert wurden, liefern eine neue Perspektive.

image

Notfallmediziner erwarten Kollaps und schlagen schweizweit Alarm

Covid, Grippe und RSV: Die Notfallstationen sehen sich in diesem Winter mit Bedingungen konfrontiert, die sie an den Rand des Kollapses bringen könnten.

image

Luks: Das sind die neuen Chefärzte der Radiologie und Nuklearmedizin

Das Luzerner Kantonsspital organisiert die Abteilung Radiologie und Nuklearmedizin neu. Zu Chefärzten ernannt wurden Thomas Treumann und Andreas Falk.