Die ersten zertifizierten Medizintechnik-Berater

Die Medizintechnik-Branche entwickelte einen neuen Abschluss. Jetzt erhielten die ersten 29 Absolventen ihr Zeugnis.

, 29. Januar 2016, 14:04
image
  • ausbildung
  • medizinaltechnik
29 von insgesamt 33 Kandidaten und Kandidatinnen haben die erste schriftliche Prüfung als «zert. Medizintechnik-Berater/in shqa» bestanden. Die vom Medizintechnik-Verband Fasmed mit der Swiss Health Quality Association entwickelte Verbandsprüfung richtet sich an Mitarbeitende von Medtech-Firmen mit Kundenbetreuungs-Aufgaben und -kontakt.
Weitere Zielgruppen sind Mitarbeitende aus dem Ausland, die sich Schweiz-spezifisches Fachwissen aneignen möchten sowie Personen, die in die Branche einsteigen wollen.

Recht, Ethik, Compliance, Medizin, Gesundheitswesen

Für die Prüfung hatte die Universität Bern 90 Fachfragen zu Recht, Ethik und Compliance, zum medizinischem Grundwissen, zum Schweizer Gesundheitswesen sowie zu Leistung und Vergütung zusammengestellt. 
Das mit dem Institut für Medizinische Lehre der Universität Bern entwickelte Zertifikat für das neue Berufsbild wird von den Medtech-Arbeitgebern als Grundqualifikation breit anerkannt. Es bescheinigt, dass die Inhaber über ein umfassendes und aktuelles Know-how für den Austausch mit medizinischen Fachpersonen verfügt.
«Erste Prüfung "zert. Medizintechnik-Berater/in shqa" mit hoher Erfolgsquote»: Zur Mitteilung des Dachverbands Fasmed
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Berner Med-Tech-Startup sammelt erste Investitionsgelder

Das Jungunternehmen «Machine MD» erhält von Investoren eine Startfinanzierung. Das Spin-off des Berner Inselspitals will mit dem Kapital die Frühdiagnose von Hirnerkrankungen verbessern.

image

Test für Medizinstudium soll analysiert werden

Der Kanton Freiburg überprüft die ärztliche Aufnahmeprüfung. Das Ziel: herausfinden, ob französischsprachige Kandidaten gegenüber deutschsprachigen benachteiligt werden.

image

Kanton muss Pflegestudium rasch unterstützen

Die Berner sind für einmal schneller als andere: Die Kantonsregierung investiert möglichst rasch Geld in die Pflegeausbildung. Andere Kantone wollen abwarten.

image

Mit diesen Problemen kämpfen Spitalinternisten am meisten

Der Übergang vom Assistenzarzt zum Oberarzt ist belastend und herausfordernd. Und nicht immer sind Assistenzärzte auf den Alltag als Spitalinternist optimal vorbereitet.

image

Diese Gesundheitsberufe erfreuen sich wachsender Beliebtheit

Im vergangenen Jahr haben erneut mehr Personen einen Beruf in der Pflege ergriffen. Auch medizinisch-technische Berufe stossen auf grosses Interesse.

image

Basler Bildungsinstitutionen wollen enger zusammenarbeiten

Der «Campus Bildung Gesundheit» soll drei Bildungseinrichtungen beider Basel unter ein Dach bringen. Die Baselbieter Regierung hat 1,1 Millionen Franken für das Vorhaben genehmigt.

Vom gleichen Autor

image

Brust-Zentrum Zürich geht an belgische Investment-Holding

Kennen Sie Affidea? Der Healthcare-Konzern expandiert rasant. Jetzt auch in der Deutschschweiz. Mit 320 Zentren in 15 Ländern beschäftigt er über 7000 Ärzte.

image

Wer will bei den Helios-Kliniken einsteigen?

Der deutsche Healthcare-Konzern Fresenius sucht offenbar Interessenten für den Privatspital-Riesen Helios.

image

Deutschland: Investment-Firmen schlucken hunderte Arztpraxen

Medizin wird zur Spielwiese für internationale Fonds-Gesellschaften. Ärzte fürchten, dass sie zu Zulieferern degradiert werden.