David Schwappach leitet Patientensicherheit an der Uni

Die Universität Bern will mehr zur Sicherheit der Patienten forschen. Leiter wird der ehemalige Direktor der Patientensicherheit, David Schwappach.

, 25. Mai 2022, 04:44
image
  • forschung
  • ärzte
  • spital
Vor zwei Monaten hat David Schwappach seine Stelle als Direktor der Stiftung Patientensicherheit verlassen, weil deren Finanzierung auf unsicheren Beinen steht.

Neuer Arbeitsort: ISPM

Ab Juni kann er sich nun auf sichereren Grundlagen wieder seiner Forschung widmen: Das Institut für Sozial- und Präventivmedizin (ISPM) der Universität Bern fördert den neuen Forschungsschwerpunkt Patientensicherheit und hat David Schwappach zu dessen Leiter ernannt.

Projekte für den medizinischen Alltag

Eines der Ziele des neuen Forschungsschwerpunktes Patientensicherheit ist die Entwicklung und Umsetzung von Projekten zur praktischen Umsetzung im medizinischen Alltag. Die Ärztevereinigung FMH ist laut einer Mitteilung erfreut darüber, dass David Schwappach diesen Schwerpunkt aufbaut.

Sicherheitsbedenken zu oft ignoriert

Schwappach hat in einer der Studien, die er geleitet hat, riskantes Verhalten von Mitarbeitenden in Schweizer Gesundheitseinrichtungen festgestellt: Vier von zehn Befragten gaben an, in den vorausgegangenen vier Arbeitswochen mindestens einmal Sicherheitsbedenken unter den Tisch gekehrt zu haben. Etwa aus Angst, Berufskolleginnen und -kollegen blosszustellen, gute Arbeitsbeziehungen zu gefährden oder die Patienten zu verunsichern.
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
2 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Service on Demand im Gesundheitswesen: einfach cool.

Service on Demand ist einfach, flexibel und innovativ. Anders gesagt, eine Dienstleistung, die nur nach Bedarf zum Einsatz kommt und einen Auftrag digital der richtigen Stelle meldet.

image

Bildungsstation am Kantonsspital Aarau

Das Kantonsspital Aarau bildet derzeit über 350 Lernende und Studierende im Bereich Pflege und medizinische therapeutische Therapieberufe aus. Ihnen ein attraktives Arbeits- und Ausbildungsumfeld zu bieten ist das oberste Ziel. Dazu geht das KSA innovative Wege.

image

Bern und Tessin spannen bei der Humanmedizin zusammen

Ab 2023 können Tessiner Studierende in Bern einen Bachelorabschluss in Humanmedizin absolvieren.

image

Neuer Chefarzt für die Rehaklinik Zihlschlacht

Karsten Krakow übernimmt die Funktion des Chefarztes für Neurologische Rehabilitation und Frührehabilitation bei der Vamed-Rehaklinik Zihlschlacht.

image

Medbase übernimmt eine weitere Arztpraxis

Die Migros-Tochter kauft das medizinische Zentrum Mediteam Gampelen. Das Team besteht aus rund 30 Gesundheits-Fachpersonen.

image

Hier könnte bald ein neues Spital stehen

Die Lindenhofgruppe prüft auf dem Berner Springgarten-Areal die Realisierung eines möglichen neuen Spitalstandorts.

Vom gleichen Autor

image

Privatspitäler beklagen sich über «13. Monatsprämie»

Neuste Zahlen zeigen: Die Kantone subventionieren ihre öffentlichen Spitäler mit 350 Franken pro Kopf und Jahr.

image

Spital kann Genesene nicht entlassen

Das Freiburger Spital ist am Anschlag. 40 Patienten belegen Betten, die sie eigentlich nicht mehr bräuchten.

image

Hirslanden plant Spitalneubau in Aarau

In fünf Jahren soll die neue Hirslanden-Klinik Aarau fertig sein. Der Neubau kommt auf dem Parkplatz zwischen Klinik und Kernareal zu stehen.