Das sind die neuen diplomierten Gesundheitsmanager

Die Universität Bern überreicht 17 Männern und 4 Frauen das begehrte Diplom als Master of Health Administration (MHA) oder Master of Public Health (MPH).

, 31. Oktober 2019 um 06:00
image
  • universität bern
  • gesundheitsmanagement
  • spital
  • praxis
Zum 11. Mal schlossen Kaderleute aus der Gesundheitsbranche den Masterstudiengang Management im Gesundheitswesen (MIG) der Universität Bern ab. Vor kurzem konnten die Health-Profis das Diplom als Master of Health Administration (MHA) oder als Master of Public Health (MPH) entgegennehmen. 
Die erfolgreichen Absolventen des diesjährigen Studiengangs:
  • Blum Anita, Gesundheitsförderung Schweiz, Bern
  • Brechbühler Matthias, Suva, Luzern
  • Colombi Alexander, CSP AG, St. Gallen
  • Freudiger Bernhard, H+ Die Spitäler der Schweiz, Bern
  • Fuhrer Connor, Ärztezentrum Praxis 1 AG, Münsingen
  • Heri Lukas, Insel Gruppe AG, Bern
  • Hofer Michael, Localmed & City Notfall, Bern
  • Keisker André, Schweizerische Rettungsflugwacht Rega, Zürich-Flughafen
  • König Agnes, Kantonsspital Münsterlingen
  • Kupferschmid Stephan, Integrierte Psychiatrie Winterthur IPW
  • Leemann Andreas, Bereich Alter und Pflege Stadt Winterthur
  • Meyer Tobias, Felix Platter Spital, Basel
  • Mohr Daniel, Triaplus AG, Klinik Zugersee, Oberwil-Zug
  • Müller Andreas, Barmelweid Gruppe AG, Barmelweid
  • Rancetti Marcel, Domicil Bern AG, Bern
  • Risch Lorenz, Labormedizinisches Zentrum Dr. Risch AG, Bern
  • Sager Martin, Kantonsspital Aarau, Aarau
  • Schulte-Vels Thomas, Triaplus AG, Psychiatrische Klinik Zugersee, Oberwil-Zug
  • Stölting Sarah, Universitätsspital Basel
  • Weishaupt Frank, Spital STS AG, Thun
  • Zaugg Kathrin, Stadtspital Triemli, Zürich

Neuer Senior Fellow ernannt

Im zweieinhalbjährigen Masterstudiengang Management im Gesundheitswesen (MHA/MPH) der Uni Bern unterrichten Dozenten aus verschiedenen Hochschulen und aus der Praxis. Getragen wird der Studiengang von der Rechtswissenschaftlichen, der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen sowie der Medizinischen Fakultät der Universität Bern.
An der diesjährigen Feier des Masterstudiengangs im Berner Hotel Bellevue wurde ferner Jürg Hans Schaufelberger zum Senior Fellow des Zentrums für Gesundheitsrecht und Management im Gesundheitswesen der Universität Bern ernannt.
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

LUKS Gruppe: «Optimierung aller Arbeitsprozesse»

Das Jahresergebnis des Zentralschweizer Spitalkonzerns lag 2023 über dem Branchenschnitt.

image

Regionalspital Surselva: Schneearmer Winter

Das Spital in Ilanz betreute im letzten Jahr weniger stationäre und ambulante Patienten. Dies trug zum Verlust bei.

image

USB: Rechtsstreit abgewendet, 300 Millionen bewilligt

Über ein Millionen-Darlehen ans Unispital war ein Streit zwischen dem Kanton und den Basler Privatspitälern entflammt.

image

Das Spital Uster kehrt in die Gewinnzone zurück

Eine Fusion mit dem angeschlagenen Nachbarspital Wetzikon stehe nun nicht mehr zur Diskussion.

image

Neue Direktorin für das Spital Nidwalden

Ursina Pajarola ist ab Oktober die Direktorin des Spitals Nidwalden. Sie leitet derzeit noch eine Altersresidenz.

image

Deshalb bauten die Stararchitekten das neue Kispi

Seid ihr noch bei Trost, fragte sich ein SVP-Politiker beim Anblick des neuen Kinderspitals Zürich. Es gibt aber Gründe für den exklusiven Bau.

Vom gleichen Autor

image

Arzthaftung: Bundesgericht weist Millionenklage einer Patientin ab

Bei einer Patientin traten nach einer Darmspiegelung unerwartet schwere Komplikationen auf. Das Bundesgericht stellt nun klar: Die Ärztin aus dem Kanton Aargau kann sich auf die «hypothetische Einwilligung» der Patientin berufen.

image

Studie zeigt geringen Einfluss von Wettbewerb auf chirurgische Ergebnisse

Neue Studie aus den USA wirft Fragen auf: Wettbewerb allein garantiert keine besseren Operationsergebnisse.

image

Warum im Medizinstudium viel Empathie verloren geht

Während der Ausbildung nimmt das Einfühlungsvermögen von angehenden Ärztinnen und Ärzten tendenziell ab: Das besagt eine neue Studie.