Das sind die besten Spitalköche

Das Küchenteam des Hirslanden Salem-Spitals und der Klinik Linde ist top. Es hat sich am Final der nationalen Swiss SVG-Trophy für die Olympiade der Köche in Stuttgart qualifiziert.

, 16. April 2019 um 04:00
image
  • spital
  • gastronomie
  • spitalküche
  • hirslanden
  • gzo spital wetzikon
Das Küchenteam des Hirslanden Salem-Spitals und der Klinik Linde schafft es mit Pouletflügel und Chips zur Kocholympiade: Marco Andres, Miranda Fessler und Tobias Jaberg  haben am Final der nationalen Swiss SVG-Trophy den zweiten Rang erreicht. 
Das Team «Hirslanden Culinaryteam Bernoise» hat sich damit für die Olympiade 2020 der Köche in Stuttgart qualifiziert. Die Armeeköche aus Thun als Erstplatzierte treten bei der Olympiade in der Militärkategorie an. 

Publikumspreis für Hirslanden

Gekocht wurde ein Drei-Gänge-Menü für 80 Personen, welches am 12. April 2019 von einer Fachjury des Schweizer Kochverbands bewertet wurde. Kriterien waren nicht nur Aussehen und Geschmack, sondern auch Teamwork, Garmethode, Hygiene und Food-waste. 
Zudem konnten die Berner Hirslande-Spitalköche den Publikumspreis in Empfang nehmen, der zum ersten mal vergeben wurde. Das Publikum bewertete mittels App die Optik des Menüs – und vielleicht auch die Sympathie zum Team. 
  • 1. Rang: Kommando Ausbildungszentrum Verpflegung, Thun. Marcel Schori, Sascha Heimann, David Lanz
  • 2. Rang: Hirslanden Culinaryteam Bernoise. Marco Andres, Miranda Fessler, Tobias Jaberg
  • 3. Rang: Alters- und Pflegeheim Birgli, Brienz. Margret Thöni, Timo Fuchs, Emma Blöchlinge
  • 4. Rang: Alterszentrum Mathysweg, Zürich. Peter Fritzsche, Clemens Daniel, Tenzin Dekang
  • 4. Rang: GZO Spital, Wetzikon. Pascal Schneider, Irene Targa, Lukas Frohofer
  • 4. Rang: Seniorenzentrum «Im Morgen», Weiningen. Pascal Meyer, Helene Meyer, Andreas Preussner
image
Auch die Köche vom GZO Spital in Wetzikon haben es in das Final geschafft. Pascal Schneider, Irene Targa, Lukas Frohofer
Der Schweizer Verband für Spital- Heim- und Gemeinschaftsgastronomie veranstaltet alle zwei Jahre die Swiss SVG-Trophy. Kochteams aus der ganzen Schweiz bewerben sich mit einer schriftlichen Arbeit für die Finalteilnahme. Wer sich für das Finalkochen qualifiziert, kann sein Können vor einer Fachjury live unter Beweis stellen.
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

USZ macht Verlust von 49 Millionen Franken

Verantwortlich dafür sind unter anderem inflations- und lohnbedingte Kosten. Zudem mussten Betten gesperrt werden.

image

Auch das KSW schreibt tiefrote Zahlen

Hier betrug das Minus im vergangenen Jahr 49,5 Millionen Franken.

image

...und auch das Stadtspital Zürich reiht sich ein

Es verzeichnet einen Verlust von 39 Millionen Franken.

image

Kantonsspital Olten: Neuer Chefarzt Adipositaschirurgie

Urs Pfefferkorn übernimmt gleichzeitig die Führung des Departements Operative Medizin.

image

SVAR: Rötere Zahlen auch in Ausserrhoden

Der Einsatz von mehr Fremdpersonal war offenbar ein wichtiger Faktor, der auf die Rentabilität drückte.

image

Wie relevant ist das GZO-Spital? Das soll das Gericht klären.

Das Spital in Wetzikon zieht die Kantonsregierung vors Verwaltungsgericht – und will belegen, dass es unverzichtbar ist.

Vom gleichen Autor

image

Arzthaftung: Bundesgericht weist Millionenklage einer Patientin ab

Bei einer Patientin traten nach einer Darmspiegelung unerwartet schwere Komplikationen auf. Das Bundesgericht stellt nun klar: Die Ärztin aus dem Kanton Aargau kann sich auf die «hypothetische Einwilligung» der Patientin berufen.

image

Studie zeigt geringen Einfluss von Wettbewerb auf chirurgische Ergebnisse

Neue Studie aus den USA wirft Fragen auf: Wettbewerb allein garantiert keine besseren Operationsergebnisse.

image

Warum im Medizinstudium viel Empathie verloren geht

Während der Ausbildung nimmt das Einfühlungsvermögen von angehenden Ärztinnen und Ärzten tendenziell ab: Das besagt eine neue Studie.