«BMJ» lanciert «Schnell-Anleitung» für Ärzte

Mediziner sollen relevante Forschungsresultate innert kürzerer Zeit in der Praxis anwenden. Das ist die Idee hinter «BMJ RapidRecs».

, 3. Oktober 2016, 09:54
image
  • forschung
  • ärzte
  • ausbildung
  • praxis
Das britische Fachblatt «BMJ» (ehemals «British Medical Journal») will Erkenntnisse aus der Evidenzbasierten Medizin so schnell wie möglich in «Best Practices» umsetzen. Denn es vergeht laut dem Magazin viel zu viel Zeit, bis neue Studienergebnisse in die klinische Praxis «herabrieseln».
«BMJ RapidRecs» – so der Projektname – soll diesen Prozess nun stark beschleunigen. Das Ziel dahinter: aus der Forschung umgehend benutzerfreundliche und zuverlässige Empfehlungen ableiten sowie Zusammenfassungen und Entscheidungshilfen anbieten.
image
Dank «BMJ RapidRecs» soll Theorie rascher in der Praxis Anwendung finden (PD)

Digitale Support-Tools

Das britische Top-Journal arbeitet zusammen mit der norwegischen Non-Profit-Firma Magic. Erarbeiten sollen die «Rapid-Empfehlungen» eine Gruppe, bestehend aus Patienten, Ärzten, Forschern sowie Herausgebern der Zeitschrift.
Die medizinischen «Best Practices» umfassen laut Angaben nebst Empfehlungen auch wichtige Ergebnisse, Angaben zu Nutzen und Gefahren – auch interaktiv und multimedial. Bei der ersten Reihe der neuen Artikelserie geht es um Transkatheter-Aortenklappenimplantation (Tavi).

«The BMJ launches a new series to get the latest trial evidence into practice», Pressemitteilung BMJ. 
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Psychotherapeuten – einige Grundversicherer zahlen, andere nicht

Wieweit sind die Leistungen, die von Personen in Weiterbildung erbracht werden, via Grundversicherung zu vergüten? Die Frage ist umstritten.

image

Unispital Lausanne und Kernforscher entwickeln Super-Strahlengerät

Das Unispital Lausanne und die Kernforschungs-Einrichtung Cern haben grosse Pläne: In zwei Jahren wollen sie eine Weltneuheit in der Krebs-Strahlentherapie präsentieren.

image

Dieses Rüstzeugs fehlt den Gesundheitsfachpersonen

Eine Studie zeigt: Im Hinblick auf die Herausforderungen im Berufsalltag gibt es bei der Vermittlung von Kompetenzen an Schweizer Fachhochschulen Nachholbedarf.

image

Leberkrebs: So gerät eine gesunde Zelle auf Abwege

Leberkrebs gehört zu den tödlichsten Krebsarten. Basler Forschende haben nun herausgefunden, wie eine gesunde Leberzelle zur Tumorzelle wird.

image

Bund prüft weitere Senkung der Labortarife

Nach der Senkung der Laborpreise arbeitet das Bundesamt für Gesundheit (BAG) weiter an der Neutarifierung.

image

Gemeinde zweifelt an neuer Hausarztpraxis

Der finanzielle Anschub für eine neue Arztpraxis im Kanton Aargau gerät ins Stocken. Grund ist ein TV-Bericht im Schweizer Fernsehen.

Vom gleichen Autor

image

Ärzte erhalten von Ärzten eine Sonderbehandlung

Ärzte als Patienten kriegen bestimmte Privilegien, die andere Patienten oder Patientinnen nicht erhalten würden. Dies sagt die grosse Mehrheit der in einer Studie befragten Ärzte.

image

Insel Gruppe: Chefarzt Stephan Jakob gibt Leitung weiter

Joerg C. Schefold übernimmt die Klinikleitung der Intensivmedizin am Berner Inselspital. Er folgt auf Stephan Jakob, der in Pension gehen wird.

image

Ärzte greifen während Arbeit zu Alkohol und Drogen

Da die Belastung im Gesundheitswesen hoch ist, erscheinen offenbar Ärzte sogar betrunken oder high zur Arbeit. Dies zumindest geht aus einer Umfrage aus den USA hervor.