«Händeschüttel-Affäre» auch im Gesundheitswesen

Eine muslimische Patientin will einem Luzerner Zahnarzt die Hand nicht schütteln. Wie hat dieser reagiert?

, 7. April 2016 um 07:20
image
  • zahnärzte
  • zahnmedizin
  • ärzte
Jetzt hat auch das Gesundheitswesen einen «Händeschüttel-Eklat». Eine 34-jährige Muslimin wollte am Mittwoch ihrem Zahnarzt die Hand nicht schütteln, wie die Zeitung «20 Minuten» berichtet.
Dies akzeptierte der Luzerner Zahnarzt allerdings nicht. Kurz: Er verweigerte ihr die Behandlung. «In der Schweiz gebe man einander die Hand zur Begrüssung», zitiert ihn das Newsportal.

Zahnärzte-Gesellschaft steht hinter ihm 

In Anspielung auf ein ähnliches Ereignis in der Oberstufe in Therwil meinte die Muslimin, sie unterstehe schliesslich «keiner Schülerordnung». In Therwil sorgt derzeit die Geschichte zweier Jugendlichen für Schlagzeilen. Dort wollten nämlich zwei muslimische Schüler ihrer Lehrerin die Hand nicht mehr geben.
Marco Tackenberg von der Schweizerischen Zahnärzte-Gesellschaft kann den Entscheid des Luzerner Zahnarztes gut nachvollziehen: «In der Schweiz haben wir freie Arzt-, aber auch freie Patientenwahl.» In einem solchen Fall sei die Patientin vielleicht besser beraten, wenn sie in Zukunft eine Zahnärztin aufsucht.

Patientin spricht von «Notfall»

Notfälle müsse ein Zahnarzt aber ohne Ausnahme behandeln. Tackenberg meint jedoch: «Kein Zahnarzt, der seinen Beruf ernst nimmt, würde einen tatsächlichen Notfall wegweisen.»
Der Luzerner Arzt wollte auf Anfrage von «20 Minuten» keine Auskunft geben. Der Islamische Zentralrat, den die Patientin um Rat ersuchte, prüfe nun, ob er gegen das Gesetz verstossen habe.
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Thierry Carrel: «Für Kranke ist Hoffnung zentral»

Der Herzchirurg findet, neben dem Skalpell sei die Hoffnung eines seiner wichtigsten Instrumente.

image

Vom Spital ins All: Auch eine Perspektive für Ärzte

Der Berner Mediziner Marco Sieber wird der zweite Schweizer Astronaut nach Claude Nicollier.

image

Es bleibt dabei: Die Krankenkasse bezahlt den Zahnarzt nicht

Der Nationalrat lehnte einen Vorstoss dazu deutlich ab.

image

Ein Walliser wird Chefarzt am Inselspital

Der Nachfolger von Klaus Siebenrock als Chefarzt Orthopädische Chirurgie und Traumatologie heisst Moritz Tannast.

image

In der Schweiz sind 1100 Ärzte mehr tätig

Die Arztzahlen in der Schweiz haben ein neues Rekord-Niveau erreicht: Es gibt nun 41'100 Berufstätige.

image

Der Erfinder des Ledermann-Implantats ist tot

Er war ein bekannter Implantologe, später auch Hotelier und Schriftsteller. Nun ist Philippe Daniel Ledermann 80-jährig gestorben.

Vom gleichen Autor

image

Arzthaftung: Bundesgericht weist Millionenklage einer Patientin ab

Bei einer Patientin traten nach einer Darmspiegelung unerwartet schwere Komplikationen auf. Das Bundesgericht stellt nun klar: Die Ärztin aus dem Kanton Aargau kann sich auf die «hypothetische Einwilligung» der Patientin berufen.

image

Studie zeigt geringen Einfluss von Wettbewerb auf chirurgische Ergebnisse

Neue Studie aus den USA wirft Fragen auf: Wettbewerb allein garantiert keine besseren Operationsergebnisse.

image

Warum im Medizinstudium viel Empathie verloren geht

Während der Ausbildung nimmt das Einfühlungsvermögen von angehenden Ärztinnen und Ärzten tendenziell ab: Das besagt eine neue Studie.