Apodoc: Café Medici statt Wartezimmer

Ein neues Unternehmen in Zürich vereinigt Ärztezentrum, Apotheke und einen Gastronomiebetrieb.

, 28. September 2015, 10:11
image
  • praxis
  • hmo
  • apotheken
  • ärztezentren
Wie läuft ein Arztbesuch ab? Meist so: Man wartet, dann folgt die Behandlung, und danach muss man noch in die Apotheke.
Das gibt es nun unter einem Dach: ApoDoc, jetzt eröffnet in Zürich, ist eine Gruppenpraxis, zu der auch eine Apotheke gehört – sowie ein Café mit dem bezeichnenden Namen Medici.
Natürlich ist das Prinzip nicht ganz neu: Dass Gruppenpraxen und Apotheken praktischerweise im gleichen Gebäude sind, gibt es in allerlei Fällen – etwa im Ärztezentrum Einsiedeln oder in der Pilatus Praxis Luzern
Allerdings: Es ist immer noch selten genug – die traditionellen Gräben zwischen Medizinern und Pharmazeuten scheint sich doch immer noch kräftig organisatorisch niederzuschlagen.

Facharzt plus Fachapothekerin gleich ein Unternehmen

Die neue ApoDoc Hardbrücke AG überbrückt nun diese Gräben in der ganzen Organisation: Das Unternehmen wurde gegründet vom Facharzt Jürg Müller-Schoop und der Fachapothekerin Maria Hitziger. Sie übernehmen die Geschäftsführungen der jeweiligen Bereiche.
Apotheke und Gruppenpraxis haben gleiche Öffnungszeiten und bieten gleichzeitigen Arzt- und Apothekerdienst.
Das Café Medici wiederum erweitert die Wartezone für die Kunden beziehungsweise Patienten und lädt auch die Bevölkerung zum Verweilen Espresso ein.
Die Arztpraxis beschäftigt sechs Mediziner und ist auch bereit für einen Walk-in-service ohne Voranmeldung. «Dieses Angebot ist besonders für die vielen Pendler attraktiv, welche die Hardbrücke als wichtige Umsteigestation des öffentlichen Verkehrs benützen», so das Unternehmen auf seiner Website.
Bild: Apodoc
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Das Rennen ums beste E-Rezept

Nachdem sich Onlinedoctor letzte Woche für das erste E-Rezept gerühmt hat, zeigt sich: Auch andere Anbieter haben E-Rezepte – einfach ein bisschen anders.

image

Keine freie Apothekenwahl bei neuen E-Rezepten

Das Teledermatologie-Unternehmen Onlinedoctor stellt neu elektronische Rezepte aus. Diese lassen derzeit aber noch keine freie Apothekenwahl zu.

image

So sieht eine Kinderpraxis mit Design-Preis aus

Eine Solothurner Arztpraxis hat den renommierten Designpreis «Red-Dot-Award» erhalten. Medinside zeigt, wie die preisgekrönte Gestaltung aussieht.

image

Drei Fragen an...die FMH-Präsidentin Yvonne Gilli

Yvonne Gilli möchte sich ihre ärztliche Freiheit nicht mit noch mehr Gesetzen einschränken lassen. Als FMH-Präsidentin könne sie Gegensteuer geben, hofft sie.

image

Galenica macht Umsatz mit Erkältungsmitteln

Obwohl die Pandemie abflaut, macht Galenica unerwartet hohe Umsätze. In den Apotheken laufen rezeptfreie Mittel gegen Erkältung plötzlich sehr gut.

image

Dieser Arzt leitet die derzeit grösste mobile Notfallstation

Eine so grosse mobile Notfall-Praxis gab es in der Schweiz noch nie: Sie steht im Pfadilager im Goms und wird von einem versierten Veranstaltungs-Arzt geleitet.

Vom gleichen Autor

image

Brust-Zentrum Zürich geht an belgische Investment-Holding

Kennen Sie Affidea? Der Healthcare-Konzern expandiert rasant. Jetzt auch in der Deutschschweiz. Mit 320 Zentren in 15 Ländern beschäftigt er über 7000 Ärzte.

image

Wer will bei den Helios-Kliniken einsteigen?

Der deutsche Healthcare-Konzern Fresenius sucht offenbar Interessenten für den Privatspital-Riesen Helios.

image

Deutschland: Investment-Firmen schlucken hunderte Arztpraxen

Medizin wird zur Spielwiese für internationale Fonds-Gesellschaften. Ärzte fürchten, dass sie zu Zulieferern degradiert werden.