Ärzte und Pflegefachleute sind so gesucht wie keine anderen Fachkräfte

So viel Personal wie im Gesundheitswesen war bisher noch nie gefragt: Anfang Jahr waren 13'700 freie Stellen ausgeschrieben. Allein die Insel-Gruppe suchte über 400 Angestellte.

, 20. April 2022, 14:22
image
  • spital
  • ärzte
  • pflege
  • arbeitswelt
247'000 freie Stellen fand «Jobradar» zwischen Januar und März im Internet. Bemerkenswert ist, dass 13'700 dieser Ausschreibungen – also 5,5 Prozent – an Fachleute aus dem Gesundheitswesen gerichtet waren.

Mehr als im Bau und im Verkauf

Das Gesundheitswesen ist denn auch jene Branche mit den meisten ausgeschriebenen Stellen, gefolgt vom Baugewerbe, dem Verkauf, der Informatik und der Gastronomie.
Der Schweizer Jobradar wird von der Firma x28 publiziert. Diese sucht die Websites von Arbeitgebern und Personalvermittlern nach offenen Stellen in der Schweiz ab. Die Zusammenstellung zeigt, dass vor allem in der Pflege Tausende von Angestellten gesucht sind.

Pflegefachleute stehen zuoberst auf Suchliste

Bei den Top-25 aller Stellen stehen Pflegefachleute mit 6'714 Stellenausschreibung zuoberst, auf dem neunten Platz folgen 2'453 Ausschreibungen für Fachangestellte Gesundheit (Fage).
Bei den Top-100 der Arbeitgeber sind es dementsprechend die Spitäler, die weit oben stehen: An 4. Stelle - nach Coop, Credit-Suisse und der Stadt Zürich - kommt die Insel-Gruppe mit 407 ausgeschriebenen Stellen.

14 Spitäler und Heime unter den Top-100-Arbeitsgeber

Die weiteren Arbeitgeber im Gesundheitswesen, die zu den 100 Unternehmen gehören, die am meisten Arbeitskräfte suchen:
  • 25. Luzerner Kantonsspital: 208 Stellen
  • 26. Universitätsspital Zürich: 206 Stellen
  • 33. Senevita: 186 Stellen
  • 36. Kantonsspital St. Gallen: 169 Stellen
  • 38. Universitätsspital Basel: 160 Stellen
  • 39. Tertianum: 159 Stellen
  • 44. Tessiner Kantonsspital (EOC): 152 Stellen
  • 51. Hirslanden: 141 Stellen
  • 52. Universitätsspital Lausanne (CHUV): 137 Stellen
  • 62. Spital Thurgau: 118 Stellen
  • 67. Stadtspital Zürich: 114 Stellen
  • 70. Amavita: 111 Stellen
  • 73. Zurzach Care: 108 Stellen
  • 79. Kantonsspital Aarau: 105 Stellen
  • 82. Solothurner Spitäler: 103 Stellen
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
2 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Neues Amt für Christoph A. Binkert

Der Chefarzt am Kantonsspital Winterthur ist neu Präsident der weltweit grössten Gesellschaft für Interventionelle Radiologie.

image

Service on Demand im Gesundheitswesen: einfach cool.

Service on Demand ist einfach, flexibel und innovativ. Anders gesagt, eine Dienstleistung, die nur nach Bedarf zum Einsatz kommt und einen Auftrag digital der richtigen Stelle meldet.

image

So will der Kanton Zug die Pflege stärken

Über die nationale Ausbildungsoffensive hinaus will der Kanton Zug Themen wie Wiedereinsteigerinnen oder verbesserte Anstellungsbedingungen in den Fokus nehmen.

image

Bildungsstation am Kantonsspital Aarau

Das Kantonsspital Aarau bildet derzeit über 350 Lernende und Studierende im Bereich Pflege und medizinische therapeutische Therapieberufe aus. Ihnen ein attraktives Arbeits- und Ausbildungsumfeld zu bieten ist das oberste Ziel. Dazu geht das KSA innovative Wege.

image

Bern und Tessin spannen bei der Humanmedizin zusammen

Ab 2023 können Tessiner Studierende in Bern einen Bachelorabschluss in Humanmedizin absolvieren.

image

Neuer Chefarzt für die Rehaklinik Zihlschlacht

Karsten Krakow übernimmt die Funktion des Chefarztes für Neurologische Rehabilitation und Frührehabilitation bei der Vamed-Rehaklinik Zihlschlacht.

Vom gleichen Autor

image

Privatspitäler beklagen sich über «13. Monatsprämie»

Neuste Zahlen zeigen: Die Kantone subventionieren ihre öffentlichen Spitäler mit 350 Franken pro Kopf und Jahr.

image

Spital kann Genesene nicht entlassen

Das Freiburger Spital ist am Anschlag. 40 Patienten belegen Betten, die sie eigentlich nicht mehr bräuchten.

image

Hirslanden plant Spitalneubau in Aarau

In fünf Jahren soll die neue Hirslanden-Klinik Aarau fertig sein. Der Neubau kommt auf dem Parkplatz zwischen Klinik und Kernareal zu stehen.